Echostar Mobile – Disruptiver Lösungsansatz bei der Konnektivität soll jetzt Logistik- Industrie 4.0- und IoT-Lösungen weltweit via Satellit möglich machen. (Foto: Thorben Wengert / www.pixelio.de)

ECHOSTAR MOBILE – Erstes Satelliten-IoT-Netzwerk im Aufbau

Der irische Anbieter von mobilen Satellitendiensten, EchoStar Mobile, gab jetzt den Startschuss für sein Early-Adopter-Programm für seinen neuartigen, satellitengestützten LoRa-Dienst für das Internet der Dinge (IoT) in ganz Europa. Diese bislang einzigartige Kombination von S-Band-Satellitendiensten mit einem bidirektionalen LoRa-Protokoll eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der Transport- und Intralogistik sowie bei der Realisierung von Industrie 4.0-Lösungen.

Weiterlesen
UnaBiz - Th. Scheibel: “Gemeinsam wollen wir jetzt unseren erfolgreichen Wachstumskurs weiter vorantreiben und unser Portfolio an innovativen End-to-End-Lösungen erweitern.” (Foto: Heliot / RS MEDIA WORLD Archiv)

UNABIZ – Französischer IoT-Anbieter Sigfox geht nach Südost-Asien

Der Weg für die Übernahme von Sigfox durch den südost-asiatischen IoT-Spezialisten UnaBiz ist nun frei. Das französische Kartellgericht in Tolouse hat dem Kauf am 21. April 2022 zugestimmt. Die Übernahme sichert den insolventen Franzosen nicht nur den weiteren Fortbestand, sondern auch den weiteren Ausbau des Sigfox 0g-Funknetzwerkes weltweit im Rahmen des Ecosystems der Asiaten mit Funknetzen in nun über 70 Ländern. „Gleichzeitig erweitert das die Technologieauswahl für IoT-Anbieter wie etwa die Heliot Group.“, freut sich Thomas Scheibel, CEO von Heliot Europe. (CCM)

Weiterlesen
OPC UA (Foto: Markus Vogelbacher / www.pixelio.de)

OPC UA – Führende IoT-Anbieter unterstützen Standard für Dateninteroperabilität

Führende Internet-of-Things (IoT)-Anbieter setzen bereits die OPC UA – Technologie für Edge-to-Cloud-Anwendungen ein. Dazu zählen etwa Amazon Web Services (AWS), Google Cloud, IBM, Microsoft, SAP und Siemens. Solche Standards sind nützlich bei der Realisierung von übergreifenden Industrie 4.0- und IoT-Konzepten entlang der Wertschöpfungsketten.

Weiterlesen
Werbung

Supply-Chain-Visibility – Intermodale Transparenz der Lieferketten spart Kosten. (Foto: Erich Westendarp / www.pixelio.de)

SUPPLY-CHAIN-VISIBILITY – Intermodale Frachtbewegungen auf einen Blick

Die neue SaaS-Lösung des US-amerikanischen Anbieters project44 macht nun alle europaweiten Bahnfrachtbewegungen transparent. Zudem wurde die intermodale End-to-End-Visibilität um die europäische Binnenschifffahrt sowie die Überwachung der Kühlketten mit IoT-fähiger Temperatur- und Zustandsüberwachung erweitert – auch entlang der neuen Seidenstraße.

Weiterlesen