TRANSPORT LOGISTIC 2021 – Corona fordert weiteres Logistik-Messe-Opfer

transport logistic 2021 abgesagt. (Foto: (Foto: Thomas Plettenberg))
transport logistic 2021 abgesagt: Hintergrund der Absage sind die zahlreichen bestehenden internationalen Reisebeschränkungen. (Foto: Thomas Plettenberg)

Die internationale Logistikmesse transport logistic 2021 wurde abgesagt. Das gab Veranstalter Messe München am 13. Januar bekannt. Stattdessen soll ein Online-Konferenz-Programm vom 4. bis 6. Mai für den Wissenstransfer zwischen Interessenten und Ausstellern sorgen. Die nächste transport logistic soll vom 9. bis 12. Mai 2023 stattfinden.

Das Coronavirus fordert ein weiteres Opfer bei den Logistikmessen. Nachdem im vergangenen Jahr faktisch alle Logistik-Messe-Events – die bekanntesten Logistikevents in Deutschland sind die LogiMAT 2020 in Stuttgart, die Industriemesse in Hannover, der Deutsche Logistikkongress der BVL in Berlin usw. – wird nun auch die internationale Transportlogistikmesse transport logistic 2021 im Mai abgesagt.

transport logistic 2021 – Reisebeschränkungen schränken Besucher ein

Hintergrund der Absage sind die zahlreichen bestehenden internationalen Reisebeschränkungen, nicht zuletzt die neue Einreiseverordnung Deutschlands, die am 14. Januar in Kraft trat. Deren Aufhebung ist wegen der aggressiven Mutation des Coronavirus bis zum Frühjahr nicht absehbar. Das durchkreuzt den Ausstelleranspruch hinsichtlich der Besucherbeteiligung, so Veranstalter Messe München in einer Aussendung. Als Brückenschlag zu weiteren Events im transport logistic-Netzwerk wird jedoch vom 4. bis 6. Mai 2021 eine Online-Konferenz realisiert.

Planungssicherheit herstellen. „Unsere Kunden müssten jetzt mit den Detailplanungen zur transport logistic beginnen und brauchen Planungssicherheit. Das immer noch anhaltende dynamische Infektionsgeschehen sowie die daraus resultierenden Reisebeschränkungen machen eine erfolgreiche Durchführung der Transport Logistik Anfang Mai unmöglich“, erklärt Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München gegenüber den Medien. „Aus diesem Grund haben wir uns auf Empfehlung und in Abstimmung mit dem Ausstellerbeirat dazu entschlossen, die transport logistic 2021 abzusagen.“

Brückenschlag zu anderen Messen der nächsten Jahre

Quasi als Brückenschlag zwischen Ausstellern und potenziellen Messebesuchern soll vom 4. Bis 6. Mai eine Online-Konferenz stattfinden. Sie soll den Austausch und Wissenstransfer ermöglichen, der normalerweise im Rahmen der transport logistic 2021 direkt auf den Messeständen der Aussteller erfolgt wäre. Gleichzeitig soll so auch ein Brückenschlag zu den weiteren transport logistic-Events der nächsten zwei Jahre in San Francisco, in Istanbul, in Mumbai, in Shanghai und in Johannesburg hergestellt werden. „Die transport logistic bleibt der wichtigste Hub für B2B-Networking in der weltweiten Logistikbranche“, ist S. Rummel überzeugt. „Die neuen digitalen Formate und deren Weiterentwicklung werden auch in Zukunft unsere Messen bereichern und das Networking effizienter und besser denn je machen.“

Ausstellerbeirat steht zur transport logistic

Trotz der aktuellen Entscheidung ist es den zahlreichen Unternehmen und Verbänden, die im Ausstellerbeirat der transport logistic vertreten sind, wichtig, die Bedeutung der Messe für ihren Geschäftserfolg zu unterstreichen. Birgit Kastner-Simon, Mitglied des Ausstellerbeirats und Director Corporate Marketing bei DACHSER, erklärt dazu: „Der Bedarf, mit internationalen Partnern und Kunden in den Austausch zu treten, ist gerade in diesen herausfordernden Zeiten größer denn je. Die transport logistic wäre zu normalen Zeiten dafür die beste Plattform. Wir werden die kommenden Veranstaltungen im transport logistic-Netzwerk bestmöglich für uns nutzen – um spätestens 2023 in München erneut zusammenkommen und den internationalen Branchentreff der Logistik wieder zu einem vollen Erfolg machen.“ Die nächste transport logistic als physische Messe findet vom 9. bis 12. Mai 2023 statt.

transportlogistic.de


Verwandte Themen