LOGIMAT 2021 – Corona bringt EuroExpo wieder ins Schwitzen

LogiMAT 2020 findet planmäßig statt. (Foto: Euroexpo)
LogiMAT 2021: Die Messe für (Intra-)Logistik findet nicht wie geplant im März 2021 statt, sondern wird vorbeugend in den Sommer verschoben. (Foto: Euroexpo)

Wie Messeveranstalter EuroExpo heute verlautbarte, wird die internationale Logistikmesse LogiMAT 2021 vom März 2021 in den Sommer verschoben. Der neue Messetermin ist vom 22. bis 24. Juni 2021. Wie es gegenüber den Medien heißt, soll damit vor allem den Ausstellern die Möglichkeit der frühen Umdisponierung ihres Messeauftrittes in Stuttgart gegeben werden. Ob diese jedoch diese Möglichkeit nutzen, ist fraglich. Für März hatte man bereits über 1.200 Buchungen.

Messeveranstalter EuroExpo ist vom Messepech verfolgt – oder vom Corona-Virus. Wie jetzt bekannt wurde, wird die LogiMAT 2021 vom Frühjahr in den Sommer verschoben – vorsorglich. Der neue Messetermin ist jetzt vom 22. bis 24. Juni 2021 anberaumt. Ob dieser dann jedoch tatsächlich zu halten ist, dürfte von den Corona-Infektionszahlen nicht nur in Deutschland, sondern vor allem in der EU und weltweit abhängen. Die internationale Logistikmesse zog in der Vergangenheit zu einem Großteil Fachbesucher aus sämtlichen Branchen aus der ganzen Welt an. Zudem wurden in Stuttgart oft Verträge unter Dach und Fach gebracht. Ob die Gesundheitsvorkehrungen der Unternehmen jedoch sowohl eine Messe als auch einen Besuch der Messe in Stuttgart ermöglichen, ist zum jetzigen Zeitpunkt fraglich.

Hygienekonzept der Messe gilt als perfekt

Michael Ruchty (Foto: euroexpo)
Messe-Chef M. Ruchty ist vom Veranstalterpech verfolgt. (Foto: Euroexpo)

So bestätigt Messeveranstalter EuroExpo, dass Aufgrund des ausgeklügelten und umfassenden Hygienekonzeptes für die LogiMAT 2021 eine Durchführung auf dem Messegelände und in den Hallen problemlos möglich wäre. Die zurzeit vom Robert Koch-Institut kommunizierten Zahlen bieten jedoch nicht die erforderliche Sicherheit hinsichtlich der Teilnahmemöglichkeit aus dem Ausland, um jetzt zuversichtlich in die finale Planung für März 2021 zu gehen. Darum habe man sich frühzeitig dafür entschieden, die Messe zu verschieben. Damit reagiere man vorbeugend, um den Ausstellern und Partnern mit dieser Entscheidung rechtzeitig die erforderliche Planungssicherheit zu geben, wird betont. Wie zu hören war, soll es sich dabei bereits um mehr als 1.200 Aussteller handeln, die ihren Stand bereits gebucht haben.

„Die Sicherheitsstandards des Stuttgarter Messegeländes sind hervorragend. Das Be- und Entlüftungssystem erfüllt alle Vorgaben und auch die weiteren hohen Hygieneanforderungen ließen sich ohne Probleme einhalten. Einer Durchführung der Messe im März 2021 stand in dieser Hinsicht nichts im Wege“, bestätigt Michael Ruchty, verantwortlicher Messeleiter der LogiMAT Stuttgart. Er räumt jedoch ein, dass die LogiMAT in besonderem Maße von ihrer Internationalität lebt. “Derzeit ist es aber nicht einschätzbar, inwiefern die derzeitigen Einreisebeschränkungen im März 2021 noch gelten. Diese wirken sich auf die zu erwartende Internationalität der Messe insgesamt aus. Das ist einer der Hauptgründe für diese rechtzeitige Entscheidung“, so M. Ruchty abschließend.

www.logimat.de


Verwandte Themen

LOGIMAT 2020 – Wer die Kosten der Messe-Absage tragen muss

COVID 19 – Logistikmesse LogiMAT 2020 steht auf der Kippe

LogiMAT 2020 – Zehn Hallen komplett ausgebucht

LOGIMAT 2019 – Fördertechnik aus erster Hand