Werbung
Global Supply Chains – A. Göbl (Foto: Toyota MH / RS MEDIA WORLD Archiv)

GLOBAL SUPPLY CHAINS – Zuverlässigkeit trotz Vulnerabilität erreichen

Der Ukraine-Krieg, die Corona-Pandemie und ihre Folgen sowie die aggressive Taiwan-Politik der VR China machen die Verwundbarkeit der globalen Lieferketten deutlich. Logistik-Lösungsanbieter sind daher gefordert wie noch nie. Denn Anwender von Hightech Logistik-Lösungen brauchen vor allem die Sicherheit und Zuverlässigkeit bei Produkt- und Servicequalität ihrer Systeme, ist Alfred Göbl, Director Aftersales bei Toyota MH Austria überzeugt.

Weiterlesen
E-Transport – Die Transportbranche im Straßengüterverkehr will massiv in die Dekarbonisierung ihrer Fahrzeugflotten investieren. (Foto: Mercedes Benz / RS MEDIA WORLD Archiv)

E-TRANSPORT – Brennstoffzellen für LKW-Flottenbetreiber hochinteressant

Bis 2025 wollen Flottenbetreiber aus der Transport- und Verkehrsbranche mehr und flächendeckend in batterieelektrische Lkw investieren. Dabei sind vor allem Brennstoffzellen-Trucks bei den Schwerlastwagen besonders attraktiv. Batterieantriebe auf Lithium-Ionen-Basis sind hingegen für Kurz- und Mittelstrecken die bevorzugte Wahl. Allerdings müssen einerseits Fahrzeughersteller von Li-angetriebenen Fahrzeugen hinsichtlich der Reichweiten noch einiges nachlegen. Auch bei Wasserstoff-LKW geht den Flottenbetreibern die Entwicklung viel zu langsam.

Weiterlesen
IFOY AWARD 2022 – Anita Würmser(Foto: Karl-Josef Hildenbrand / IFOY.org / RS MEDIA WORLD Archiv)

IFOY AWARD 2022 – Jury feierte Gewinner des Intralogistics-Wettstreits

Chef-Jurorin des IFOY Award, Anita Würmser, konnte die Gäste der Winner-Gala in der BMW Welt in München zum IFOY Award 2022 begrüßen. Aus insgesamt 14 Nominierungen wurden in den Kategorien „Special Vehicle“, „Automated Guided Vehicle (AGV/AMR)“, „Start-up of the Year” und „Special of the Year“, „Robot of the Year“ und „Integrated Warehouse Solution of the Year“ sechs Award-Gewinner von der 27-Köpfigen internationalen Jury ermittelt: Jungheinrich, Locus Robotics, Noyes Technologies, robominds, SSI Schäfer und Synaos. Lesen Sie hier die Jury-Entscheidungen.

Weiterlesen
Werbung

Clark WS10Mi – Der wendige Hochhubwagen erweist sich schon bei seiner Markteinführung als ein Multitalent in Lager und Produktion. (Foto: Clark MH / RS MEDIA WORLD Archiv)

CLARK WS10Mi – Neuer Süd-Koreaner präsentiert sich als flinkes Multitalent

Der süd-koreanische Spezialist für Materialfluss im Lager und in der Produktion, Clark Material Handling, hat jetzt im Bereich der Hubwagen seine Produktpalette um ein weiteres Fahrzeug erweitert. Bei dem neuen Clark WS10Mi handelt es sich um einen Hochhubwagen mit Monomast und Initialhub. Er ist daher multi-talentiert für verschiedenste Arbeiten im Lager und in der Produktion.

Weiterlesen
Predictive Engineering - Moderne Simulations-Tools wie Augmented Reality liefern im Vorfeld ein realistisches Bild von der späteren Anlage. (Foto: SEH Engineering / RS MEDIA WORLD Archiv)

PREDICTIVE ENGINEERING – SEH ist jetzt Full-Service-Dienstleister

Auf der LogiMAT 2022 in Stuttgart hat sich SEH Engineering als Full-Service-Dienstleister präsentiert. Der Spezialist für Intralogistiklösungen vor allem für den Automotive-Bereich, will künftig in sämtlichen Branchen in Industrie und Handel punkten. Unter dem Label „Predictive Engineering“ sollen dabei Anwender jeder Größe auf ihre individuellen Anforderungen optimal angepasste Lösungen erhalten.

Weiterlesen
Otto Motors - (v.l) A. Böttcher (EK Robotics) und R. Rendall wollen weltweit die besten Lösungen liefern aus dem Bereich des autonomen Materialflusses. (Foto: RS MEDIA WORLD)

OTTO MOTORS – Kanadier gehen mit EK Robotics Partnerschaft ein

Der Rosengartener (Niedersachsen) FTS-Spezialist EK Robotics und der Vancouver AMR-Spezialist (Kanada) Otto Motors gehen eine transatlantische Technologiepartnerschaft ein. Beide Technologielieferanten ergänzen hard- und softwaretechnisch ihr Leistungsspektrum und öffnen sich gleichzeitig so die Märkte der EU und Nordamerikas für autonomes Materialhandling.

Weiterlesen
LogiMAT-Neustart – M. Ruchty: „Das war ein gelungener Neustart nach fast 40 Monaten pandemiebedingter Messepause.“ (Foto: Euroexpo / RS MEDIA WORLD Archiv)

LOGIMAT-NEUSTART – Logistikmesse feierte überwältigendes Comeback

Zufriedene Aussteller und 50.000 begeisterte Besucher bescherten Michael Ruchty, Chef der führenden europäischen Logistikmesse LogiMAT, ein fulminantes Comeback. Nach insgesamt vier Corona-bedingten Anläufen konnte Messeveranstalter Euroexpo mit 1.571 Ausstellern beinahe an das Vor-Corona-Niveau anknüpfen. Das lässt auch für 2023 wieder ausverkaufte Hallen in Stuttgart erwarten.

Weiterlesen
Yale N-Series - Mit der Yale N-Series bewegen sich die US-Amerikaner weg von den etablierten Kategorien von Basis-, Standard- und Premiumstaplern und hin zu einer komplett neuen Produktstrategie. (Foto: Yale / RS MEDIA WORLD Archiv)

YALE N-SERIES – Für jeden Anwender eigene Standards setzen

Rechtzeitig vor der LogiMAT 2022 bringt der zum US-Amerikanischen Konzern für Materialflusslösungen Hyster-Yale gehörende Intralogistikspezialist Yale, seine neue verbrennungsmotorische Produktreihe auf den Markt: die Serie N. Damit ist es Anwendern nun möglich, maßgeschneiderte Stapler für sich zu konfigurieren, der ihre speziellen Anwendungsanforderungen erfüllt, um so eigene Standards zu setzen. (LogiMAT 2022; Halle 9, Stand D31)

Weiterlesen
Clark S-Series – Betreiber können die Fahrzeuge auf ihren individuellen Einsatz maßschneidern und erzielen so eine hohe Produktivität. (Foto: Clark / RS MEDIA WORLD Archiv)

CLARK S-SERIES – Smarte Kraftpakete für harte Einsätze bis 5,5 Tonnen

Ihr Debut feierte die weltweit etablierte Clark S-Series im Jahr 2018. Mit den Eigenschaften „Smart, Strong und Safe“ wurden seine kleinen Brüder für den IFOY 2019 nominiert und getestet. Der Gegengewichtsstapler der Koreaner setzte damals eine Benchmark für künftige Staplergenerationen. Rechtzeitig zur LogiMAT 2022 in Stuttgart erweitert der renommierte Flurförderzeughersteller mit US-amerikanischen Wurzeln die Baureihe um verbrennungsmotorische Fahrzeuge mit Tragfähigkeiten von 4 bis 5,5  Tonnen. (LogiMAT 2022; Halle 10, Stand D61)

Weiterlesen
Hubtex - Der selbstfahrende SFX stemmt bis zu 65 t Traglast. (Foto: Hubtex / RS MEDIA WORLD Archiv)

HUBTEX – Fahrerlos bis 65 t und Elektro-Mehrwegestapler bis 30 t

Im Schwerlasthandling gibt es keine Lösungen von der Stange. Daher setzt der deutsche Staplerspezialist Hubtex bei seinen Produktfamilien SF-X (bis 65 t) und PhoeniX (bis 30 t) auf eine integrative Beratung. Themen wie Automatisierung, Lageroptimierung und Energiemanagement fließen in die Planung des Kundenfahrzeugs ein – speziell bei fahrerlosen Transportsystemen (FTS/AGV).  (LogiMAT 2022; Halle 10, Stand D05).

Weiterlesen