JOBS+BUSINESS – Wer Arbeit hat, ist glücklicher. Hier greifen wir die Themen rund um die Arbeitswelt in der Logistik und darüber hinaus auf. Wir fragen auch danach, wie sich die Arbeitswelt der Zukunft gestaltet.

 

Chips-Design - V. Petráček und H. Tuo-Hung (li.) haben heute zwei wichtige Dokumente unterzeichnet – ein Memorandum of Cooperation und vor allem ein Abkommen zur Einrichtung einer taiwanesischen Ausbildungsbasis für internationale Fachkräfte in der Chipentwicklung (IC). (Foto: CTU Prag)

CHIP-DESIGN – Taiwan SRI und TU Prag gründen Ausbildungsinstitut 

Das Taiwan Semiconductor Research Institute (TSRI) und die Technische Universität Prag (CTU) gründen eine gemeinsame Ausbildungsstätte für Chip-Design für internationale Fachkräfte in Prag. Damit sollen in den nächsten fünf Jahren 500 CTU-Studenten in Chip-Design ausgebildet werden. Die Kooperation sichert das herausragende Halbleiter-Knowhow Taiwans international ab. Gleichzeitig wird so der Czech National Semiconductor Cluster gestärkt.   

Weiterlesen
Toyota MH Europe – Move the Future heißt das Investitionsprogramm des Weltmarktführers für Flurförderzeuge (Foto: Toyota MH / RS MEDIA WORLD archive)

TOYOTA MH EUROPE – Japaner verdoppeln Investitionen in Forschung und Entwicklung  

Im Rahmen seines neuen Programms für die Forschung & Entwicklung in Europa, will der Weltmarktführer für Flurförderzeuge und Intralogistiklösungen, Toyota Material Handling, die Transformation der Wirtschaft vorantreiben. Dafür verdoppeln die Japaner ihre Investitionen in die Entwicklung neuer Technologien und IT-Lösungen.

Weiterlesen
Co-Location-Programs - Das Advanced Manufacturing Center (AMC) wird als dynamischer Knotenpunkt dienen, um die neuesten Fertigungstechnologien der Industrie 4.0 (i4.0) zu präsentieren. (Foto: Singapore Polytechnik / RS MEDIA WORLD Archiv)

CO-LOCATION-PROGRAMS – Die Entwicklung des Fortschritts im Blick 

Deutschlands Marktführer in Sachen Logistik-Automation, SSI Schäfer, hat seine Kooperation mit Singapore Polytechnic (SP) um weitere zwei Jahre verlängert. Ziel der Partnerschaft mit der südost-asiatischen Hochschule ist die Entwicklung eines Co-Location-Programs zur Förderung der Advanced Manufacturing Learning Journey (AMLJ), welche die TU in Singapur und der deutsche TÜV Süd gemeinsam entwickelten.

Weiterlesen
Stellantis Aspern – Das Werk wird wegen der Transformation der Automobilindustrie in Richtung eMobility geschlossen. Rund 300 Mitarbeiter verlieren nun ihren Job. (Foto: Stellantis / RS MEDIA WORLD Archiv)

STELLANTIS ASPERN – Niederländischer Autokonzern schließt Werk in Wien 

Während anderen Orts neue Automobilwerke entstehen wie etwa Togg in der Türkei, verschwinden traditionsreiche Werke vom Markt, wie das Motorenwerk des niederländischen Automobilkonzerns Stellantis in Wien Aspern. Im Zuge der Dekarbonisierung und Transformation des Automobilmarktes in Richtung eMobility, kündigte sich die Schließung des ehemaligen Opel-Werkes schon mehrere Jahre an.

Weiterlesen
Hybrid Working - Die Belegschaften haben mit ihren Homeoffices jedenfalls bereits eigene Tatsachen in der Arbeitskultur geschaffen, ebenso die IT-Teams mit pragmatischen Lösungen für Hybrid Working. (Foto: Alexander Hauk / www.pixelio.de)

HYBRID WORKING – Die Zukunft der Arbeit bekommt eine Strategie

In den Unternehmen blieb während der Pandemie faktisch kein Stein auf dem anderen. Es galt, den Betrieb möglichst reibungslos fortzusetzen. Das Homeoffice nahm dabei eine zentrale Rolle ein. Auf diese Weise trieb Corona die digitale Transformation mit hochflexiblen Arbeitszeitmodellen massiv voran. Allerdings müssen die Unternehmen jetzt vom hemdsärmeligen Try and Error in die strategischen Gänge kommen.

Weiterlesen