HEGELMANN – Sechs neue Lehrlinge starten ihre Logistik-Karriere

Hegelmann – Karriere mit Lehre (Foto: Hegelmann / RS MEDIA WORLD Archiv)
Hegelmann – Mit reformierten eigenen Schulungsprogramm macht sich die schwäbische Spedition auch als Sprungbrett für die Karriere in der Logistik-Branche beliebt. (Foto: Hegelmann / RS MEDIA WORLD Archiv)

Erste Karriere-Schritte bei der Hegelmann Express: Der Logistiker aus Baden-Württemberg hat Anfang September 2021 sechs neue Auszubildende begrüßt. Die jungen Berufsanfänger verteilen sich auf die Bereiche Büromanagement, Speditions- und Logistikdienstleistungen, Lagerlogistik und KFZ-Mechaniker. Der Bruchsaler Logistiker übernahm zudem alle acht Auszubildenden, die im Juli ihre Abschlussprüfung bestanden hatten.

Bereits Ende des vergangenen Jahres hatten die Ausbilder Lisa Rothfuß und Michael Nikulin mit einem Organisationsteam das Thema „Ausbildung“ umgekrempelt und ein umfassendes Programm erarbeitet. Dieses umfasst beispielsweise 14 Schulungen pro Halbjahr zu fachspezifischen Themen. Denn „qualifizierten Nachwuchs zu finden, ist nicht nur während einer globalen Pandemie alles andere als einfach. Dass wir nun pünktlich zum Ausbildungsstart sechs neue Gesichter begrüßen können, sehen wir als einen Beweis für unsere gute Ausbildungsarbeit“, freut sich L. Rothfuß, Head of Marketing bei der Hegelmann Express, gegenüber den Medien. Insgesamt beschäftigt Hegelmann nun 33 Auszubildende und setzt damit dem Nachwuchskräftemangel etwas entgegen. Acht von ihnen haben im vergangenen Monat ihren Abschluss gemacht und wurden übernommen.

Ausbildungsprogramm als Win-Win-Situation für alle

Michael Nikulin und Lisa Rothfuß betreuen die jungen Frauen und Männer bei ihren ersten Schritten in der Berufswelt. Die jüngst gestarteten Azubis werden als Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen, Kaufmann/-frau für Lagerlogistik und als KFZ-Mechaniker/innen ausgebildet. Um die Förderung der Mitarbeitenden weiter zu verbessern, haben sich L. Rotfuß und M. Nikulin Ende des vergangenen Jahres mit einem Organisationsteam zusammengesetzt. Ziel war es, die Ausbildung des Bruchsaler Logistikers neu zu denken.

14 Schulungen pro Halbjahr. So werden künftig 14 Schulungen pro Halbjahr zu fachspezifischen Themen mitsamt Zertifikat angeboten. Hinzu kommen Projekttage und Teambuilding-Maßnahmen wie zum Beispiel gemeinsame Ausflüge. „Es werden außerdem regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Azubis und den Ausbildungsverantwortlichen geführt“, sagt Rothfuß. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Leitfaden zum Umgang mit den Berufseinsteigern erstellt, damit alle Mitarbeitenden genau wissen, welche Aufgabe sie haben. Ein Ausbildungsrahmenplan mit Praxisinhalten des Hegelmann-Workflows und ein Patensystem mit Sprecherinnen und Sprechern aus den ersten beiden Lehrjahren runden das Angebot ab.

Karriere durch gute Ausbildung. Auch den frischen Azubis winken sehr gute Übernahmechancen. „Das Konzept, unseren eigenen Nachwuchs auszubilden, zahlt sich aus. Qualifizierte Fachkräfte sind die Basis für unseren unternehmerischen Erfolg“, sagt L. Rothfuß abschließend. Ziel sei es, die jungen Leute so zu fördern, dass sie ihr volles Potenzial abrufen können und ihnen zudem das passende Rüstzeug für ihren Berufsweg mitzugeben, auch wenn sie nach der Ausbildung andere Ziele verfolgen.

hegelmann.com


Verwandte Themen