TOYOTA – Ein Stand mit Vanderlande

Toyota und Vanderlande (Foto: Toyota)
Toyota und Vanderlande treten auf der LogiMAT zum ersten Mal gemeinsam auf. (Foto: Toyota)

Toyota Material Handling Deutschland wird sich heuer erstmals als Gesamtlösungsanbieter präsentieren und tritt gemeinsam mit der Schwestergesellschaft Vanderlande auf. Das neue 600 Quadratmeter große Standkonzept wird die Lösungsvielfalt beider Unternehmen entlang der Supply Chain zeigen. (Halle 2 / Stand A05)

Die Vorbereitungen von Toyota Material Handling Deutschland (TMHDE) zur LogiMAT 2019 laufen auf Hochtouren. Nachdem sich der Weltmarktführer schon 2018 mit vergrößerter Standfläche in Halle 10 in Stuttgart präsentierte, werden sich die Japaner mit einem neuen Konzept gemeinsam mit der Konzernschwester Vanderlande zeigen. Als Ankermieter belegen sie zusammen 600 Quadratmeter der rund 3.800 Quadratmeter in der Halle 2. Parallel dazu wird Vanderlande, einer der weltweit führenden Generalunternehmer für Lösungen in der Prozessautomation sowie Robotik, nach wie vor auch am angestammten Platz in Halle 1 zu finden sein (Halle 1 / Stand J21). Die Halle 2 bietet jedoch mit ihrer Nähe zum Haupteingang sowohl kürzere Wege für die Besucher, als auch eine größere Wahrnehmung für die Aussteller, denn rund 80 Prozent der Besucher kommen oder verlassen die Messe durch den Eingang Ost.

Toyota als Gewsamtlösungsanbieter

„Die LogiMAT hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der wichtigsten Intralogistik-Messen im deutschsprachigen und europäischen Raum entwickelt. Nach Angaben des Veranstalters machten sich in diesem Jahr 84 Prozent der Fachbesucher als Entscheider ein Bild von den aktuellen Lösungsangeboten und  41 Prozent der Besucher kamen mit konkreten Investitionsvorhaben nach Stuttgart. Diese Zahlen und die positiven Erfahrungen haben Toyota dazu bewogen, den Messeauftritt als Gesamtlösungsanbieter zu verstärken“, erklärt Claudia Signorelli, Leiterin Marketing Toyota Material Handling Deutschland. Die Marken Toyota und Vanderlande bleiben dabei jedoch selbstständig. „Mit dem gemeinsamen und vergrößerten Auftritt wollen wir die Konzernstärke und das breite Angebotsspektrum der Toyota-Gruppe zeigen und den Kundennutzen in den Fokus rücken“, ergänzt Signorelli. Auf dem Stand der Toyota-Gruppe erwartet die Besucher neben neuen Produkten und Lösungen auch interaktiv erlebbares Infotainment. Toyota und Vanderlande freuen sich bereits heute auf zahlreiche Gäste und interessierte Fachbesucher der LogiMAT 2019.

toyota-forklifts.de

Verwandte Themen

Toyota – Staplerflotten ganz einfach vernetzen
Toyota – Sind Teil fundamentaler Veränderungen
Toyota – Ressourcen besser nutzen
Vanderlande – Robotik auf der LogiMAT 2017
Traysorter – Sortiertechnik im E-Commerce Test
BT Staxio BTE – Kompakt mit Li-Ionen
BT Optio OSE – Fernbedient noch effizienter
BT Levio LPE – Niederhub für Intensiveinsätze
i_Site – Weniger Schäden, Kosten im Griff
Traigo 80 – Die robuste Vielfalt
Traigo 80 – Für den intensiven Einsatz
Traigo 48 – Der mit dem Li-Ionen-Antrieb
Tonero HST – Diesel bis 2,5 Tonnen
Tonero HST – Treibgasantrieb bis 3,5 Tonnen
Tonero – Der wuchtige Schwerlaststapler