TONERO HST – Treibgasantrieb bis 3,5 Tonnen

Toyota Tonero 2.5t HST | Foto: Toyota Forklifts Europe
Toyota Tonero 2.5t HST | Foto: Toyota Forklifts Europe

Der verbrennungsmotorische Gabelstapler Toyota Tonero HST ist nun auch als Treibgasvariante mit Tragfähigkeiten von 2,0 bis 3,5 Tonnen verfügbar. Die Geräte sind mit dem einzigartigen „System für Aktive Stabilität“ (SAS) ausgestattet, das den Bediener, die Ware und Infrastruktur schützt. Außerdem verfügen die Stapler über einen besonders niedrigen Schwerpunkt.

Mit dem Tonero HST bietet Toyota seinen Kunden eine weitere Auswahlmöglichkeit – je nachdem, welche Fahreigenschaften der Bediener am meisten schätzt. Der gasbetriebene Hydrostat erlaubt beispielsweise besonders schnelle Richtungswechsel. Die Kombination aus hydrostatischem Bremsverhalten und kraftvoller Beschleunigung sorgt für eine gesteigerte Produktivität – ebenso wie die voneinander unabhängigen Hub- und Fahrfunktionen und die besonders einfache Handhabung der Last.

Dank automatischer Parkbremse ist auch ein Rampenstopp möglich. Das serienmäßige SAS-Paket beinhaltet eine aktive Neigewinkelbegrenzung, eine aktive Geschwindigkeitsreduzierung der Mastneigung, eine Gabelnivellierung sowie einen Lenksynchronisator und Lenkachsstabilisator.
Die Bediener des Toyota Tonero HST können zwischen drei Fahrparametern auswählen. Sie ermöglichen, einfach zu beschleunigen und beim Loslassen des Fahrpedals sicher zu verzögern. Weitere Besonderheit ist der von Toyota eigens entwickelte Industriemotor – ausgelegt für intensive Einsätze und extrem langlebig.

www.toyota-forklifts.eu

Hard Facts

Test Truck IFOY TestAverage other trucks
Productivity Max mode (Pallets / 8 hrs)289333
Productivity Eco mode (Pallets / 8 hrs)282323
Energy level Max mode (kWh / 100 plts)21,4120,31
Energy level Eco mode (kWh / 100 plts)21,3119,7
Driving speed with load (km/h)1818,88
Lifting speed with load (cm/sec)38,6556,52
Acceleration speed (time for 27,2 meters)7,5 / 8,17,14

PDF Datenblatt Tonero HST runterladen

TestberichtMit dem Tonero HST brachte Toyota vor zwei Jahren die lang erwartete Antwort auf die Frage nach einem hydrostatisch angetrieben Stapler. Der hydrodynamische Tonero ist bereits länger am Markt, aber mit dem Tonero HST spielt die Japanische Marke nun auch eine Rolle im Hydrostaten-Segment. Im vergangenen Jahr ist der Diesel-getriebene Stapler zum IFOY Test angetreten, diesmal stand die LPG-Variante auf dem Prüfstand.

Der Treibgasstapler wurde von Toyota mit einem selbst entwickelten Toyota Industriemotor (42 kW) ausgestattet. Der hydrostatische Antrieb wurde gemeinsam mit Bosch Rexroth entworfen und gebaut.
Im Vergleich zum Tonero aus dem IFOY Test 2014, ist die Software von Toyota weiter optimiert worden. Sowohl die Beschleunigung, als auch das Bremsen sind merklich feinfühliger und der Stapler lässt sich deutlich besser beherrschen.

Darüber hinaus zeigt der Teststapler alle Vorteile des SAS Systems, das von Toyota standardmäßig in allen Staplern verbaut wird. Bekannte Funktionen wie Gabel-Horizontalnivellierung, beherrschte Neigungsgeschwindigkeiten mit einer geladenen Gabel und Stabilisierung der Hinterachse sind vorhanden. Das Synchronisationssteuersystem gewährleistet, dass das Rad beim Geradeausfahren immer in der gleichen Position steht.

Nach Herstellerangaben soll die Kombination von hydrostatischem Antrieb und SAS für eine höhere Produktivität sorgen. Während dem IFOY Tests bleibt die Produktivität allerdings unter den Durchschnitt in diesem Segment. Der Energieverbrauch liegt im Schnitt. Ein großer Vorteil der Hydrostaten liegt in einfachen und sicheren Richtungswechseln, weshalb die Stapler vor allem im Kurztakteinsatz, wie etwa dem Be- und Entladen von LKW, zum Einsatz kommen. Dank der des hydrostatischen Systems steht der Stapler auch auf Rampen immer sicher.

Der Tonero HST ist ausgestattet mit einem Wahlschalter für drei Antriebsarten: Standard, Performance und High-Performance. Im S-Modus verhält sich der Stapler ähnlich wie einem Wandler, der Fahrer muss häufiger Bremsen. In P, vor allem aber in H bremst der Stapler deutlich stärker über die Hydrostatik. Der P-Modus wird vom Testteam am angenehmsten gefahren. Fahrprogramm H ist für erfahrene Fahrer und überwiegend kurze Zyklusarbeit.

Der Arbeitsplatz im Tonero ist sehr geräumig. Es gibt reichlich Fuß-, Bein- und Schulterfreiheit. Die Vorhersehbarkeit der Mastfunktionen ist groß und die Sicht ist gut. Die Displays zeigen alle wichtigen Informationen, sogar eine Gewichtsindikation ist Standard: überscheitet die Last auf der Gabel das Maximum, warnt ein akustisches Signal. Die Ablagefächer sind mit nur eine Tasse/Flaschenhalter und zwei Klammern etwas knapp bemessen, ein Fach unter der verstellbaren Armlehne ist darüber hinaus schwierig zu erreichen.

IFOY Testfazit:

Seit seiner Einführung hat Toyota Material Handling den hydrostatischen Antrieb deutlich verbessert. Der Stapler fährt beherrscht und feinfühlig. Die Vorteile des hydrostatischen Getriebes kommen insbesondere im Modus P und H voll zum Tragen. Das SAS-System, serienmäßig bei allen Toyotas montiert, bietet auch beim Tonero HST Vorteile.

IFOY Innovation Check

Der Tonero HST LPG bietet die Möglichkeit zur Nutzung der gut bekannten Technologien wie Treibgasantrieb mit hydrostatischer Kraftübertragung unter gleichzeitiger Anwendung des Stabilitätssystems SAS.

In besonderem Maße ist die Bremswirkung der hydrostatischen Kraftübertragung hervorzuheben, die nun vom Fahrer entsprechend seiner eigenen Anforderungen und unter Berücksichtigung der Arbeitsaufgabe mit unterschiedlich gut gesicherten Transportgütern eingestellt und angesteuert werden kann. Damit lässt sich die Arbeitsaufgabe leichter und sicherer durchführen. Insgesamt handelt es sich bei diesem Fahrzeug um eine solide Weiterentwicklung bereits existierender Fahrzeuge dieser Klasse.

Innovationen

Der Tonero HST mit Treibgasantrieb vereint die Vorteile des hydrostatischen Fahrantriebs mit den einzigartigen Stabilitätsmerkmalen von Toyota SAS. Unterm Strich stehen außergewöhnliche Möglichkeiten zur Produktivitätssteigerung.

Eine weitere Neuheit ist, dass die Geräte ihre Fahrgeschwindigkeit konstant halten können. Bei unveränderter Stellung des Fahrpedals wird die aktuelle Fahrgeschwindigkeit beibehalten, unabhängig von der Bodenbeschaffenheit und den Hubgerüstfunktionen. Die Wahl der Fahrparameter kann der Bediener nach persönlichen Präferenzen vornehmen – das betrifft sowohl die Beschleunigung als auch das Abbremsverhaltens. Beim Loslassen des Fahrpedals verzögert das Gerät automatisch. In einer Gefahrensituation kann mit der Betriebsbremse kontrolliert und sicher abgebremst werden.
Toyota ist außerdem der einzige Hersteller, der den hydrostatischen Antrieb in Verbindung mit einer Lenksynchronisation anbietet: der Lenkradknauf befindet sich immer in der gleichen Position wie die Räder.

Hauptziele der Entwicklung

Der Tonero HST bietet viel Fahrkomfort und Zuverlässigkeit. Der Fahrer hat zu jeder Zeit die volle Kontrolle über die Beschleunigung und das Abbremsverhalten des Geräts, ebenso wie über die Kraftübertragung und die Fahrgeschwindigkeit, die unabhängig von den Hubgerüstfunktionen wirken.

Der Tonero HST kann seine Fahrgeschwindigkeit konstant halten: Bei unveränderter Stellung des Fahrpedals wird die Fahrgeschwindigkeit beibehalten, unabhängig von der Bodenbeschaffenheit und den Hubgerüstfunktionen. Die Stabilitätsfunktionen von Toyota SAS sowie die perfekte Rundumsicht sorgen dabei für maximale Sicherheit.

Kundennutzen

Der Tonero HST ist die richtige Wahl für alle Bediener, die den hydrostatischen Antrieb und das damit verbundene Fahrgefühl bevorzugen. Der Stapler spielt dabei alle Stärken aus, die die Tonero Baureihe seit jeher auszeichnen – das betrifft insbesondere die Produktivität, Ergonomie und Sicherheit der Geräte.

Der Tonero HST hält selbst härtesten Einsatzbedingungen stand. Für die nötige „Power“ sorgt ein robuster und leistungsstarker Industriemotor, den Toyota als einziger Flurförderzeug-Hersteller selbst entwickelt hat. Der gesamte Produktionsprozess wird somit „in-house“ abgedeckt, was die hohe Qualität und Effizienz von Motoren und Stapler sicherstellt.

Wer sich für den Tonero HST entscheidet, profitiert somit auch von Toyotas jahrzehntelanger Erfahrung im Motorenbau. Der Weltmarkführer tritt dabei den Beweis an, dass sich Leistung und ein optimierter Treibstoffverbrauch sowie verringerter CO2-Ausstoß nicht ausschließen müssen.
Ein weiteres Plus ist der besondere Fahrkomfort des Tonero HST: Dank ergonomisch geformter Sitze und einer in der Armlehne montierten Hydrauliksteuerung ermüdet der Fahrer weniger schnell. Der Lenkradknauf am kleinen Lenkrad kehrt bei Geradeausfahrt immer an die gleiche Position zurück.
Dank verschleißfreier automatischer Parkbremse mit Rampenstoppfunktion und bester Rundumsicht wird der Warentransport mit dem Tonero HST zu einem sehr präzisen und sicheren Unterfangen.

Verwandte Themen

BT Staxio BTE – Kompakt mit Li-Ionen
BT Optio OSE – Fernbedient noch effizienter
BT Levio LPE – Niederhub für Intensiveinsätze
i_Site – Weniger Schäden, Kosten im Griff
Traigo 80 – Die robuste Vielfalt
Traigo 80 – Für den intensiven Einsatz
Traigo 48 – Der mit dem Li-Ionen-Antrieb
Tonero HST – Diesel bis 2,5 Tonnen
Tonero HST – Treibgasantrieb bis 3,5 Tonnen
Tonero – Der wuchtige Schwerlaststapler