LTX 50 – Der autonome Routenzug mit automatischer Be- und Entladung

Intralogistische Prozesse werden zunehmend vollständig oder teilweise automatisiert. Autonom fahrende Geräte und fahrerlose Transportsysteme (FTS) finden daher zunehmend Einzug in den standardisierten Prozess-Alltag in Unternehmen. Mit der Kombination aus LiftRunner und LTX 50 Traktor präsentierte daher der Hamburger Intralogistikspezialist Still der IFOY-Jury eine Lösung, die erstmals sowohl den Transport als auch das Lasthandling vollautomatisch übernimmt.

Der IFOY Test

Der serienmäßige Elektroschlepper LTX 50 mit einer maximalen Zugkraft von 5.000 kg ist mit Automatisierungskomponenten der KION-Schwester Dematic ausgestattet. Auffälligstes Merkmal ist der an der Vorderseite des Staplers angebrachte Automatisierungsbogen, der alle notwendigen Komponenten wie Lasernavigation, WLAN, speicherprogrammierbare Steuerungen und zwei Sick-Scanner integriert. Die KION Option Box, kurz KOB genannt, ist unter der Haube montiert. Die KOB ermöglicht eine einfache Kommunikation mit der Steuerungseinheit des Fahrzeugs.

Autonom und manuell. Ein großer Vorteil dieser Kombination ist, dass die Prozesse – wenn gewünscht – auch manuell durchgeführt werden können. Neben der für den IFOY AWARD nominierten vollautomatischen Lösung ist eine Variante erhältlich, bei der nur der Transport automatisiert wird und das Handling manuell erfolgt. Bei einer weiteren Variante wird das Lasthandling automatisch übernommen und der Transport erfolgt manuell.

Laden ohne eigenen Strom. Die automatisierten Ablade- und Abholplätze benötigen keine eigenen Stromversorgungen. Die Rollenbahn an diesen Haltestellen wird von den Anhängern des Zuges angetrieben, die dazu mit 24 Volt-Kontakten ausgestattet sind. Sobald sich der Anhänger an der richtigen Position befindet und absenkt, wird der Kontakt hergestellt und die Rollenbahn beginnt sich zu drehen. Datenfotozellen ermöglichen die Kommunikation zwischen den Anhängern und den stationären Rollenbahnen. Dadurch wird die Flexibilität der Lösung deutlich erhöht. Das System zeichnet sich auch durch seine Einfachheit und die relativ geringe Investition aus.

Still: Still Routenzug mit LTX 50 (Foto: Still / RS Media World Archiv)
Still: Still Routenzug mit LTX 50-Schlepper und automatischer Be- und Entladung. (Foto: Still / RS Media World Archiv)

Schwere Lasten bewegen. Da das Lasthandling jetzt auch automatisiert ist, können schwerere Lasten als bisher bewegt werden. War das Gewicht der Ladung bisher auf ca. 500 kg begrenzt, können nun Lasten mit einem Gewicht von 1.200 kg pro Anhänger problemlos transportiert werden.

Sicherheit durch SPS. Die Sicherheit wird durch die SPS-Steuerung und die Sick-Sensoren im Automatisierungsbogen gewährleistet. Darüber zeigen LED-Leuchten im Lichtbogen an, wenn Aktivitäten durch die Kombination ausgeführt werden. Zudem ist der Truck mit einem BlueSpot ausgestattet, der nur funktioniert, wenn tatsächlich gefahren wird. Die Bündelung der Transporte reduziert die Intensität des internen Transports, was eindeutig der Sicherheit zugute kommt.

Reibungsloser Prozess. Während der IFOY Testwoche zeigte der Still LTX mit LiftRunner einen reibungslosen Transport im rekonstruierten praktischen Aufbau. Es gibt zwei Aufnahme-/Ablieferpositionen ohne externen Stromanschluss und der Traktor ist mit zwei Anhängern ausgestattet. In der Praxis hat sich gezeigt, dass der theoretische Betrieb reibungslos verläuft. Das Heben und Fördern von Lasten durch unbemannten Transport ist reibungslos und kontrolliert. 

IFOY Innovation Check

Marktrelevanz. Routenzugsysteme setzen sich seit einigen Jahren, ausgehend aus der Automobilindustrie, in immer mehr Branchen durch. Studien zeigen, dass ein höherer Automatisierungsgrad gewünscht ist, aber derzeit eine überwiegende Mehrheit der Systeme weitgehend manuell betrieben wird. Eine Automatisierung ergibt erst dann Sinn, wenn diese durchgehend ist. Das vorgestellte System realisiert dies und öffnet damit den Weg zur nächsten Generation vollständig automatisierter Routenzugsysteme.

Kundennutzen. Automatisierte Systeme mit manuellem Lastwechsel eröffnen nicht das ganze Kosteneinsparungspotenzial von Routenzugsystemen. Die durchgängige Automatisierung erlaubt hier zumindest für Paletten und Großladungsträger einen kompletten Verzicht auf menschliche Eingriffe während der Materialversorgung. Die Einfachheit der dezentralen Lastübergaben erlaubt diese flexibel einzusetzen und auch zu verändern.

Neuheitsgrad. Automatisch verfahrende Schlepper sind als Technologiezwilling von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) bekannt, wenn auch noch nicht sehr weit verbreitet. Bisher lohnt sich der Einsatz nur bei großen Entfernungen vom Materiallager zur Produktion. Der Systemgedanke von automatisierter Lastübergabe und automatisiertem Fahren ist in dieser Kombination eine Innovation, die auf evolutionäre Weise einen zusätzlichen Nutzen in der Produktionsversorgung stiftet und dennoch den verkehrsreduzierenden Gedanken von Sammeltransporten weiterhin erlaubt.

Funktionalität / Art der Umsetzung. Das System ist intelligent aufgebaut, vor allem durch die vergleichsweise komplexen, aber betriebssicheren Anhänger und die sehr einfach aufgebauten und komplett auf eigene Versorgung verzichtenden dezentralen Lastübergabestellen.

IFOY Testfazit

Still: Still Routenzug mit LTX 50 (Foto: Still / RS Media World Archiv)
Still: Still Routenzug mit LTX 50-Schlepper und automatischer Be- und Entladung. (Foto: Still / RS Media World Archiv)

Still LiftRunner mit LTX ermöglicht es, sowohl den Transport als auch das Lasthandling vollautomatisch durchzuführen. Das System ist skalierbar, leicht anpassbar und kann teilweise manuell betrieben werden. Die Lösung ist ideal für z.B. die Ver- und Entsorgung von Produktionslinien oder andere sich wiederholende Tätigkeiten. Durch die vollständige Automatisierung dieser Prozesse erhöhen sich Zuverlässigkeit und Sicherheit, während Transport und Handling wirtschaftlicher erfolgen.

Marktrelevanz ++
Kundennutzen +
Neuheits- / Innovationsgrad +
Funktionalität  / Art der Umsetzung ++
++ sehr gut / + gut / Ø ausgeglichen / – weniger / — nicht vorhanden

Verwandte Themen

STILL Routenzug mit LTX 50-Schlepper holt IFOY Award

STILL RX 20 – Der mit der großen Reichweite

STILL EASY DRIVE – Mensch-Maschine Interface

STILL OPX – Allrounder in der Horizontalen

STILL ERGOPICK – Der Kommissionierer mit dem Schlauch

STILL RX 70-50 – Der sparsame Elektro-Verbrenner

STILL EXV – Der wirtschaftliche Hochhubwagen

STILL FM-X – Schubmaststapler für mehr Effizienz

STILL EK-X – Vertikalkommissionierer für hohe Performance

STILL RX 20-16 – Das Facelifting

STILL RX 60-80 – Der leistungsstarke Elektrostapler bis 8t

STILL iGoEasy – FTS-Programmierung leicht gemacht