DACHSER – Speditionskonzern zeigt smarte Kontraktlogistiklösungen

Dachser – Mit seinen „ganzheitlichen Kontraktlogistiklösungen“, will der Allgäuer Speditionskonzern demonstrieren, wie man resiliente Supply Chains aufbaut. (Foto: Dacher / RS MEDIA WORLD Archiv)
Dachser – Mit seinen „ganzheitlichen Kontraktlogistiklösungen“, will der Allgäuer Speditionskonzern demonstrieren, wie man resiliente Supply Chains aufbaut. (Foto: Dacher / RS MEDIA WORLD Archiv)

Logistikdienstleister Dachser ist wieder mit einem eigenen Messestand auf der LogiMAT vertreten. Der Allgäuer Speditionskonzern präsentiert dabei sein gesamtes Portfolio ganzheitlicher Kontraktlogistiklösungen für resiliente Supply Chains. (LogiMAT 2022; Halle 6, Stand D20)

Die Logistik steht derzeit vor großen Herausforderungen. Die Pandemie sorgt weiter für große Unsicherheiten bei Marktteilnehmern weltweit, Materialengpässe stören den wirtschaftlichen Aufschwung, die globalen Lieferketten und Transportnetzwerke stehen unter Druck – nicht zuletzt auch wegen des Kriegs in der Ukraine.

Resiliente Supply Chains wichtiger denn je

Mehr als je zuvor sind daher flexibel strukturierte, intelligente Logistiknetzwerke gefragt, um Supply Chains stabil und widerstandsfähig zu machen. Dachser zeigt auf der LogiMAT, wie ganzheitliche Kontraktlogistiklösungen dazu beitragen können, entsprechend dem Motto der Messe „Smart – Sustainable – Safe“. Der global agierende Logistikkonzern verbindet dabei ein globales Transportnetzwerk mit effizientem Warehousing und kundenspezifischen Value Added Services zu einem optimierten Gesamtkonzept. Die logistischen Bausteine greifen dabei nahtlos ineinander, unterstützt von moderner IT und mit höchstem Qualitätsanspruch.

Werbung

Dachser in Kürze

Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, bietet Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: Air & Sea Logistics und Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines Dachser European Logistics und Dachser Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen. Mit rund 30.800 Mitarbeitern an weltweit 387 Standorten erwirtschaftete die Spedition im Jahr 2020 einen konsolidierten Netto-Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 78,6 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen. Die Allgäuer sind mit eigenen Landesgesellschaften in 42 Ländern vertreten.

dachser.de

Verwandte Themen

(Mehr exklusive Messe-News finden Interessenten in unserem Special LogiMAT 2022 auf blogistic.net)

Werbung