IMHOF 2022 – Sechs neue Mitglieder ziehen in die maritime Ruhmeshalle ein

IMHOF 2022 (Foto: Heiko Andreas Müller / www.pixelio.de)
IMHOF 2022 – Zum 28 Mal ziehen Mitglieder in die internationale Ruhmeshalle der Schifffahrts- und Hafenindustrie ein. (Foto: Heiko Andreas Müller / www.pixelio.de)

IMHOF 2022 – Am 18. Mai 2022 werden in New York City im Rahmen einer Gala sechs neue Mitglieder aus der Schifffahrts- und Hafenindustrie in die International Maritime Hall of Fame aufgenommen. Verliehen werden die internationalen Ehrungen zum 28 Mal von der Maritime Association of the Port of New York and New Jersey (MAPONY-NJ). Sie wurde im Jahr 1873 gegründet und ist von Anfang an der Sponsor der IMHOF.

IMHOF 2022 – Mittlerweile zum 28. Mal werden verdiente Mitglieder der internationalen Schifffahrts- und Hafenindustrie in die International Maritime Hall of Fame aufgenommen. Sämtliche Preisträger der „Maritimen Ruhmeshalle“ haben in ihrer beruflichen Vergangenheit besonderes Engagement und herausragende Leistungen in dieser hart umkämpften und für den Welthandel wichtigen Branche gezeigt. Die neuen Maritime Hall of Famer sind Gary Cross, Präsident und CEO von Maher Terminals, Michael J. DiVirgilio, Vorstand der Michael J. DiVirgilio & Associates, Roger Guenther, Geschäftsführer von Port Houston, Vincent J. Marino, Präsident und CEO der MRS-CMC. Postum in die Maritime Hall of Fame aufgenommen wird der verstorbene Anthony V. Marino als Executive Vice President der MRS-CMC. Und last but not least ist John A. Witte Jr., Präsident und CEO der Donjon Marine als neuer Maritime Hall of Famer ausgezeichnet.

IMHOF 2022 – „Sie haben unseren Respekt verdient.“

„Die internationale Schifffahrtsindustrie hat viele außergewöhnliche Führungskräfte in ihren Reihen. Sie alle spielen eine zentrale Rolle im Welthandel und sind dessen treibende Motoren“, sagt Stephen Lymane, Executive Director der Maritime Association gegenüber den Medien zu den neuen Hall of Fame-Mitgliedern. „Die sechs Personen, die wir in diesem Jahr ehren, haben sich als Top-Führungskräften in der globalen Transportbranche verdient gemacht und sich daher den Respekt ihrer Kollegen weltweit verdient.“

(v.l.) Gary Cross, Michael J, DiVirgilio, Roger Guenther (Foto: MAPONY-NJ / RS MEDIA WORLD Archiv)
(v.l.) G. Cross, M. DiVirgilio, R. Guenther (Foto: MAPONY-NJ / RS MEDIA WORLD Archiv)
Werbung

Gary Cross 

Das neue Mitglied der IMHOF 2022 begann seine Karriere 1978 in der Sicherheitsabteilung der Maher Terminals im Hafen von New York und New Jersey. Es handelt sich dabei um den größten privaten Container-Hochseeterminal in Nordamerika. Anschließend wechselte er in den Operativen Bereich, wo er die nächsten 17 Jahre verbrachte. 1994 wurde er zum Vice President und General Manager der Tripoli & Fleet Street Terminals befördert. Bald darauf wechselte er 1996 als Vice President in die Vertriebs- und Marketingabteilung der Maher Terminals und wurde dort im Jahr 2004 zum Senior Vice President ernannt. Fünf Jahre später stieg G. Cross zum Executive Vice President auf und ist im April 2013 zum President und CEO von Maher Terminals und Maher Terminals Holding Corp. ernannt.

Michael J. DiVirgilio

Michael J. DiVirgilio, Direktor von Michael J. DiVirgilio & Associates ist ein Branchenveteran. Er hatte in seiner fast 50-jährigen Karriere mehrere Führungspositionen inne. Einen Großteil dieser Zeit verbrachte er bei NYK Line (Nordamerika) als Senior Vice President. Darüber hinaus war er bis zu seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen im Jahr 2014 als Senior Vice President Business Development bei der Tochtergesellschaft Ceres Terminals in Nashville (TN) tätig. Während seiner gesamten Karriere war M. DiVirgilio als Anwalt der Branche tätig, indem er sich beispielsweise ehrenamtlich für Handelsverbände einsetzte. Heute ist der erfahrene Logistiker Präsident der Maritime Association des Hafens von New York/New Jersey und seit zehn Jahren im Verwaltungsrat der Organisation. Zudem ist er langjähriges Mitglied mehrerer Industrieorganisationen.

Roger Guenther 

Der erfahrene Hafenmanager wurde im Januar 2014 zum Executive Director von Port Houston ernannt, einem der größten Seehäfen an der Küste des Golf von Mexiko. Mit 34 Jahren Erfahrung bringt der neue Hall of Famer vor allem eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in dieser Position mit ein. Zuvor war er als stellvertretender Executive Director of Operations tätig und verantwortlich für alle Container- und Breakbulk-Frachtoperationen. Hinzu kamen das Management und der Aufbau diverser Entwicklungsprojekte im Hafen, die Instandhaltung von Anlagen und Vermögenswerten sowie Immobilien. Seit seinem Eintritt in Port Houston im Jahr 1988 war R. Guenther in verschiedenen Funktionen im Bereich Facility Management des Hafens tätig, darunter die Masterplanung des Bayport Container Terminals, die Sanierung des bestehenden Barbours Cut Terminals und die Beschaffung aller Containerumschlagkrane und -ausrüstung in den letzten drei Jahrzehnten.

(v.l) the late Anthony V. Marino, Vincent J. Marino, John A. Witte, Jr. (Foto: MAPONY-NJ / RS MEDIA WORLD Archiv)
(v.l) A. Marino, V. Marino, J. Witte, Jr. (Foto: MAPONY-NJ / RS MEDIA WORLD Archiv)

Vincent J. und Anthony V. Marino

Vincent J. Marino ist Präsident und CEO der MRS-CMC (siehe auch Artikel auf blogistic.net). Sein Bruder Anthony V. Marino, der im August 2021 überraschend verstarb, war Executive Vice President des auf Container spezialisierten Unternehmens. Dieses wurde vor mehr als 50 Jahren von ihren Eltern gegründet. Vier Jahrzehnte lang arbeiteten die Marino-Brüder zusammen, um ein Netzwerk von Containerwartung und -reparatur sowie Modernisierung für die Ostküste, den Golf von Mexiko und den Mittleren Westen aufzubauen. V. Marina kann auf eine 48-jährige Karriere in der Schifffahrtsindustrie zurück blicken. 

Ein Kind Brooklyns. Sein verstorbene Bruder Anthony V. Marino wird der Schifffahrtsbranche mit seinem Scharf- und Geschäftssinn sowie sein gemeinnütziges und großzügiges Wesen in Erinnerung bleiben. In seiner Laudatio anlässlich seines Todes sagte Harold Daggett, Präsident der International Longshoremen’s Association: „Wie viele von uns wuchs Anthony in dieser Branche auf und verdiente sich den Respekt und die Bewunderung sowohl der Arbeiter als auch des Managements.“ Er und sein Bruder waren bei nahezu jeder Branchenveranstaltung und bei jedem Meilenstein an der Ost- und Golfküste dabei. Ein in Brooklyn geborener und NYU-Absolvent, der „sanfte Riese“, wie er genannt wurde, folgte seinem Bruder, um mit ihm das Unternehmen weiter zu entwickeln, das sie ihren Eltern Vincent Edward Marino und Elaine Lacqua Marino übernahmen. 

Werbung

John A. Witte

Das sechste Mitglied der IMHOF 2022 ist John A. Witte, Jr. . Er ist Präsident und CEO des Spezialisten für Schiffsbergungen und Hafenaushubarbeiten sowie Schiffsrecycling, Donjon Marine. Er übernahm den Posten offiziell im Januar 2021 von seinem Vater. Dieser hat das Unternehmen 1964 als Zwei-Mann-Betrieb zu einem weltweit agierenden Unternehmen aufgebaut. J. Witte Jr. war zunächst Taucher und Bergungstechniker im väterlichen Betrieb. Später machte er sich verdient als Projektmanager für die Federal Salvage Response to Hurricanes Katrina und Rita im Golf von Mexiko. In seinen mehr als vierzig Jahren bei Donjon Marine hat A. Witte sein Schiffshandwerk somit von der Pike auf gelernt. Sein neuestes „Baby“ der Donjon Marine ist Donjon Shipbuilding & Repair, das er als Direktor leitet. Sie gilt als die größte Werft ihrer Art an den Great Lakes.

MAPONY-NJ in Kürze

Die Maritime Association of Port New York and Port New Jearsey wurde 1873 gegründet und ist die Interessensvertretung der kommerziellen maritimen Industrie in den USA. Ursprünglich wurde es als Marine Exchange organisiert, um Informationen über die Ankunft und  Abfahrt von Schiffen und Berichte über wichtige Daten über maritime Operationen im Hafen zu überwachen. Das tut sie bis heute. Die Mission von MAPONY-NJ hat die Interessenvertretung in den letzten mehr als 100 Jahren systematisch erweitert, erweitert, indem sie heute auch als Handelsverband fungiert, der mehr als 500 bezahlte Mitglieder vertritt. Damit soll die die Nachhaltigkeit und Sicherheit der Schifffahrt, die Sicherheit von Meeresgütern, der Schutz der Meeresumwelt und die Wettbewerbsfähigkeit von Meeresdienstleistungen gewährleistet werden.

nymaritime.org | maherterminals.com | nyk.com | ceresglobal.com | porthouston.com | donjon.com

Verwandte Themen

Werbung