ASTRE – Französisches Logistiknetzwerk fokussiert jetzt auf DACH-Region

ASTRE - Christophe de Korver: (Foto: Astre / RS MEDIA WORLD Archiv)
ASTRE – De Korver: „Wir haben Mitglieder, die als Partner anderer deutscher Stückgutkooperationen ihr Hub als Gateway zum Beispiel für Frankreich nutzen und sich so neue Distributionsmöglichkeiten auf dem französischen Markt erschließen, mit festen Laufzeiten, Tarifen und Qualitätsstandards.“ (Foto: Astre / RS MEDIA WORLD Archiv)

Christophe de Korver, seit Februar 2021 neuer Netzwerkdirektor bei der europäischen Speditionskooperation ASTRE mit Hauptsitz in Frankreich, will in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) mehr inhabergeführte Transport- und Logistikunternehmen für das Netzwerk gewinnen. Dabei zielt de Korver besonders auf Unternehmen, die Verkehre nach und von Frankreich organisieren oder in andere Länder, in denen die Kooperation bereits vertreten ist. Dazu gehören die Landesgesellschaften BENELUX/UK, Iberische Halbinsel und Italien.

De Korver, der in einem Team von vier Moderatoren vorerst selbst für den Ausbau der Landesgesellschaft ASTRE DACH zuständig ist, sieht ASTRE nicht als Wettbewerber zu bestehenden Speditionskooperationen in den jeweiligen Ländern. Ganz in Gegenteil. „Wir haben Mitglieder, die als Partner anderer deutscher Stückgutkooperationen ihr Hub als Gateway zum Beispiel für Frankreich nutzen und sich so neue Distributionsmöglichkeiten auf dem französischen Markt erschließen, mit festen Laufzeiten, Tarifen und Qualitätsstandards. Das erspart ihnen die oftmals aufwendige Suche nach Einzelpartnern in Frankreich, was nicht selten schon an Sprachbarrieren scheitert.“

Mindestens 20 KMU pro Land als Partner gesucht

Sein Ziel ist, kleine- und mittelständische Unternehmen aus der DACH-Region durch eine Mitgliedschaft bei ASTRE zu einer Größe zu verhelfen, mit der sie im Wettbewerb mit konzernähnlichen Speditionen und Logistikunternehmen gegenüber Versendern aus Industrie und Handel auf Augenhöhe auftreten können. Erreichen will de Korver dies mit den Vorteilen einer Speditionskooperation: günstige gebündelte Einkaufsmöglichkeiten für technisches Equipment und Versicherungen auf Grundlage von Vereinbarungen, die ASTRE für die Mitglieder mit den Lieferanten abschließt, Beteiligung an Ausschreibungen über das Netzwerk und Unterstützung beim Tender-Management. Günstige Einkaufsbedingungen mit Lieferanten könne das Netzwerk immer nur für jedes einzelne Land abschließen, erklärt de Korver. Hierfür sei eine Mindestanzahl von mehr als 20 Mitgliedern pro Land erforderlich, die Deutschland mit derzeit sechs Mitgliedern noch nicht erreicht ist. „Wir werden in der Region DACH deshalb unsere Sichtbarkeit erhöhen“, kündigt de Korver an. Mehr Sichtbarkeit heißt für Ihn, an Branchenmessen teilzunehmen, ASTRE auf Web-Veranstaltungen zu präsentieren und an festen wiederkehrenden Terminen Online-Workshops abzuhalten, bei denen ASTRE-Mitglieder praxisnahe Tipps zum Beispiel über Cybersicherheit bekommen.

Werbung

ASTRE in Kürze

Das Logistiknetzwerk ASTRE wurde 1992 in Frankreich in Nantes von 18 gleichgesinnten Transportunternehmen gegründet und hat sich mittlerweile zur führenden europäischen Kooperation kleiner und mittelständischer Transport- und Logistikunternehmen entwickelt. Gründer war der Banker Yves Riveau, der in die Speditionsbranche gewechselt ist. Derzeit umfasst das Netzwerk 160 Unternehmen aus 14 europäischen Ländern sowie der Türkei. Sie beliefern Empfänger in 46 Ländern. Mit mehr als 383 Standorten ermöglicht ASTRE Synergieeffekte im Frachtverkehr, bündelt das Know-how seiner Mitglieder und erzielt somit Kosteneinsparungen für alle Beteiligten der Supply Chain. Das Kerngeschäft der 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst die Beförderung von Teil- und Komplettladungen sowie ein Palettensystem für kleinere Sendungen. Die Partner von ASTRE bieten Zollabwicklung, Lagerdienstleistungen und zunehmend auch Kontraktlogistiklösungen an. Das Netzwerk ist offen für die Einbindung weiterer Partner aus der Transport- und Logistikbranche.

Sieben Partner in DACH. In der Region DACH vertrauen derzeit sieben Partner schon seit vielen Jahren auf die französische Kooperation: Siegmann (Deutschland) GmbH, Gustav Mäuler GmbH & Co. KG, Moeller Internationale Spedition + Logistik GmbH, Grieshaber Logistics Group AG, Transneu Internationale Spedition GmbH und Nothegger Transport Logistik GmbH sowie BretaLita UAB im Baltikum, einige mit mehreren Standorten.

astre-dach.de

Verwandte Themen

Werbung