THYSSENKRUPP MT – Resiliente Lieferketten mit Ucore Rare Metals ab 2024

Thyssenkrupp MT - Vertrag mit Ucore Rare Metal soll die Lieferketten Nordamerikas im Bereich Seltener Erden und Karbonaten resilienter machen. (Foto: Dieter Schütz / www.pixelio.de)
Thyssenkrupp MT – Vertrag mit Ucore Rare Metal soll die Lieferketten Nordamerikas im Bereich Seltener Erden und Karbonaten resilienter machen. (Foto: Dieter Schütz / www.pixelio.de)

Der deutsche Roh- und Werkstoffhändler Thyssenkrupp Materials Trading (MT) hat mit der kanadischen Ucore Rare Metals ein Memorandum of Understanding (MoU) für die Lieferung von Seltenen Erden und Karbonaten unterzeichnet. Ab 2024 wollen die Essener mindestens 1.000 Tonnen Seltene Erden und anorganischen Salze zur Verarbeitung liefern. Das soll die Lieferketten für den nordamerikanischen Markt in diesem Bereich resilient machen. Seltene Erden und Karbonate werden beispielsweise für die Erzeugung von Wind-Generatoren und Elektromotoren benötigt  

Die deutsche Thyssenkrupp MT und Ucore Rare Metals, einem in Kanada ansässigen Unternehmen zur Verarbeitung von “Seltene Erden” und Karbonaten, unterzeichneten jetzt ein Memorandum of Understanding (MoU) für die Abnahme von Seltenen Erden und Karbonaten. Durch das MoU will das Tochterunternehmen von Thyssenkrupp Materials Services seine Marktposition im globalen Vertrieb in diesem Bereich stärken. Dadurch werden Lieferketten in Nordamerika bei diesen Rohstoffen wesentlich resilienter und unabhängiger von diktatorischen Staaten mit Weltmachtanspruch wie etwa Russland oder die VR China. 

Thyssenkrupp MT – Lieferung von mindestens 1.000 Tonnen jährlich    

Ucore Rare Metals bautt derzeit im US-Bundesstaat Alaska seinen Strategic Metals Complex (SMC) auf. Diese Anlage zur Verarbeitung von Seltenen Erden und anderen kritischen Mineralien soll 2024 mit der Produktion beginnen. Ab dann wird Thyssenkrupp MT jährlich mindestens 1.000 Tonnen Seltene Erden und Karbonate über sein globales Lieferantennetzwerk liefern. Doch ist schon vorher eine Vorablieferung an Ucore Rare Metals zu Testzwecken möglich, heißt es in einer Pressemeldung. Darüber hinaus diskutieren beide Vertragspartner Abnahmeoptionen aus der Oxid Produktion von Ucore Rare Metals. 

Werbung

Seltene Erden – Wichtig für Energiewende  

Seltene Erden und Karbonate sind hinsichtlich ihrer einzigartigen physischen und chemischen Eigenschaften essentielle Bestandteile für die Energiewende. Sie kommen beispielsweise in Form von Magneten unter anderem in Elektromotoren sowie Generatoren in Windkraftwerken zum Einsatz. Weitere Anwendungsbereiche liegen in der Herstellung von Leuchtmitteln, Speziallegierungen, Katalysatoren, Laserkristallen sowie Poliermittel für die Glasindustrie. 

“Erhöht unsere Versorgungssicherheit” 

„Thyssenkrupp MT ist eine feste Größe in der globalen Industrie für kritische Metalle. Darum sind die Deutschen ein guter Partner für uns bei der Entwicklung einer unabhängigen Lieferkette für Seltene Erden in Nordamerika“, sagt Pat Ryan, CEO von Ucore Rare Metals. „Die Unterzeichnung dieser Absichtserklärung stellt sicher, dass wir künftig über verschiedene Rohstoffquellen für das SMC in Alaska verfügen können. Und das erhöht unsere Versorgungssicherheit.” Darüber hinaus ermöglicht es den Vertragsparteien jedoch auch, verschiedene Formen einer vertraglichen Liefer- und Vermarktungsbeziehung zu entwickeln. 

Aufbau zuverlässiger Lieferketten  

Wolfgang Schnittker, CEO von Thyssenkrupp MT, sagt gegenüber den Medien: „Die Partnerschaft mit Ucore Rare Metals unterstreicht unsere Bedeutung in der globalen Distribution von Seltene Erden-Produkten. Dies ist nur durch unsere starke und breite Lieferantenbasis möglich. Durch die Belieferung unseres Partners mit hochwertigen Karbonaten können wir nun auch zum Aufbau einer strategisch wichtigen und zuverlässigen Lieferkette von Seltene Erden-Produkten in Nordamerika beitragen.“ 

Thyssenkrupp MT ist ein international agierendes Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in Essen. Die Produktpalette umfasst Rohstoffe wie Legierungen, NE-Metalle, Mineralien, Koks, Kohle und Erze. Dazu gehören auch diverse Rohstoffe für Zukunftstechnologien, metallurgische Produkte wie Stahl und Rohre, Rohrzubehör, Walzstahl und Edelstahl etc. Hinzu kommt der technische Handel mit neuen und gebrauchten Industrieanlagen, Werkzeugmaschinen, Ersatzteilen und Konstruktionselementen für den Stahlwasserbau und Offshore-Bereich sowie Material- und Logistikdienstleistungen aller Art.  

Werbung

Ucore Metals in Kürze 

Ucore konzentriert sich auf Seltene und Kritische Metalle Ressourcen, Extraktions-, Veredelungs- und Separationstechnologien mit dem Potenzial für Produktion, Wachstum und Skalierbarkeit. Ucore ist zu 100 % an dem Seltene Erden Projekt Bokan-Dotson Ridge im Südosten Alaskas, USA, beteiligt. Die Vision und der Plan des Unternehmens ist es, ein führendes Hochtechnologieunternehmen zu werden, das der Bergbau- und Mineralgewinnungsindustrie erstklassige Metalltrennungsprodukte und -dienstleistungen anbietet. 

thyssenkrupp Materials Services in Kürze 

thyssenkrupp Materials Services ist mit rund 380 Standorten – davon ca. 260 Lagerstandorte – in mehr als 30 Ländern der größte werksunabhängige Werkstoff-Händler und -Dienstleister in der westlichen Welt. Das vielseitige Leistungsspektrum der Werkstoffexperten ermöglicht es den Kunden, sich noch stärker auf die individuellen Kerngeschäfte zu konzentrieren. Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung „Materials as a Service“ fokussiert sich das Unternehmen auf die Lieferung von Roh und Werkstoffen sowie Produkte und Dienstleistungen im Bereich Supply Chain Management. Digitale Lösungen sorgen für effiziente und ressourcenschonende Prozesse beim Kunden und bieten so die Grundlage für nachhaltiges Handeln. Ab 2030 wird Materials Services klimaneutral agieren. 

thyssenkrupp-materials-trading.com | ucore.com | thyssenkrupp-materials-services.com 

Verwandte Themen

(Mehr News zu Personen, Mergers, Kooperationen etc. finden Interessenten in unserer Rubrik LEUTE+NEWS auf blogistic.net)

Werbung