Page 8 - Business+Logistic Sommer 2021
P. 8

BUSINE$+FINANZEN


      LKW MARKT
      OEMs müssen sich komplett neu erfinden




      Der LKW steht bei Flottenbetreibern nicht mehr alleine im Zentrum des Interesses. Gefragt sind nachhaltige
      Transportlösungen. Sie müssen hochflexibel sein und sich rasch an verändernde Rahmenbedingungen anpassen
      können, die durch Megatrends wie etwa Industrie 4.0 und den Klimawandel bestimmt werden. Das hat Aus-
      wirkungen auf den weltweiten LKW-Markt einerseits und andererseits auf die Produkt- und Servicestrategien der
      OEMs. Eine aktuelle globale Studie des IBM Institute for Business Value unter den Top-Manager*innen der Auto-
      mobilindustrie weltweit legt nun offen, wohin die Reise im LKW-Bau geht. (Ein Bericht von Hajo Schlobach)




































                                                                                        Die Zukunft der LKW-OEMs findet auf jeden Fall statt.
                                                                                                 Geradlinig wird sie jedoch nicht sein.


         er Wandel vom reinen Hardware-Anbieter zum System-Lieferanten,   verlangen von den Automobilherstellern nicht mehr alleine nur den Bau
      Dden beispielsweise die Premiumanbieter der Staplerbranche längst   von Fahrzeugen. Gefragt sind komplette Mobilitätslösungen. Dabei ist es
      vollzogen haben, hat seit mehreren Jahren auch die Hersteller von Nutz-  unerheblich, ob es sich um den Individualverkehr oder den Güterverkehr
      fahrzeugen erfasst. Ein wesentlicher Grund dafür sind die sich wandeln-  handelt. Die Lösungen müssen dabei in der Lage sein, sich flexibel an die
      den Anforderungen der Flottenbetreiber in Unternehmen. Standen noch   Mobilitätsbedürfnisse ihrer Anwender anzupassen. Zudem müssen sie
      vor wenigen Jahren vor allem die Fahrzeuge und deren Leistung, Ver-  sich effizient in ganze Wertschöpfungsnetzwerke ihrer Nutzer einklinken
      bräuche, Motorisierung etc. im Vordergrund des Interesses, treten heute   können. Das Ziel ist der umweltschonende Transport mit geringen CO 2-
      vor allem sogenannte Softskills wie Telematik, Konnektivität und Value   Emissionen sowie geringem Ressourcenverbrauch.
      Added Services in den Fokus. Ziel ist dabei die effiziente und umwelt-
      schonende Flotte einerseits. Andererseits wollen Anwender ihre Supply   Ökonomien im Umbruch
      Chains so effizient wie möglich gestalten.               Diese Marktanforderungen haben erheblichen Einfluss auf die OEMs in
                                                               der Automobilbranche im Allgemeinen und auf die Nutzfahrzeugbranche
      Megatrends Industrie 4.0, Klimawandel und Digitalisierung geben Ton an   im Besonderen. Es reicht heute auch hier nicht mehr, LKW mit einem   FOTO: WOLFGANG DIRSCHERL /WWW.PIXELIO.DE
      Der Treiber dieses Wandels sind so Megatrends wie etwa Industrie 4.0,   geringen Verbrauch von Dieselkraftstoff und Feinstaub-Emissionen zu
      der Klimawandel und die Digitalisierung. Hinzu ist nun auch der Wandel   produzieren. Gefordert sind ein ganzer Blumenstrauß von Antriebstech-
      in der Weltwirtschaft durch die Auswirkungen der Covid19-Pandemie.   niken, die den Dieselantrieb, den LPG-Antrieb, den Elektroantrieb mittels
      Sie zeigen schon jetzt geopolitische Verschiebungen von den ehema-  Lithium-Ionen-Technologie und den Antrieb mittels Brennstoffzelle, also
      ligen Machtzentren in Amerika und Europa in Richtung Asien. Sie alle   mit Wasserstoff, beinhalten. Politische Ziele und gesetzliche Normen,

      JOURNAL SOMMER/2021                                   8
   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13