Page 3 - Business+Logistic Sommer 2021
P. 3

EDITORIAL




        Covid19 –



        Eine echte Zäsur in Gesellschaft und Wirtschaft




        Liebe Leserinnen und Leser.                             üppigst durch die Regierung und die Regierungsparteien für ihre Propa-
        Langsam aber sicher gehen die Infektionszahlen hinunter. Die Impfungen   ganda mit Steuergeldern angefüttert werden. Gleichzeitig stehen ganze
        zeigen Wirkungen, auch wenn es ständig zu Lieferengpässen bei den   Branchen wie etwa der Tourismus, die Gastronomie, größere Teile des
        Impfdosen kommt. Hinzu kommt das Misstrauen eines Teils der Bevölke-  Handels, Kunstszene und Dienstleister vor dem wirtschaftlichen Ruin.
        rungen Europas in Bezug auf die Impfungen selbst. Neben dem ohnehin   Zwar findet insbesondere in der Industrie seit Oktober 2020 ein rasanter
        immer existierenden Anteil an Impfskeptikern ist ihr Anteil, befeuert durch   Aufholprozess statt mit teilweise großen Wachstumsraten, diese vermögen
        die wildesten Verschwörungstheorien, auf immerhin einem Viertel der   jedoch kaum die Kahlschläge zu kompensieren, welche die Coronapande-
        Bevölkerung gewachsen. Gleichzeitig nimmt der Widerstand gegen die   mie verursacht hat.
        Maßnahmen der Regierungen zur Eindämmung der Pandemie zu. Trugen
        zu Beginn der Pandemie Anfang 2020 nahezu alle die Entscheidungen der   Gesellschaftliches Trauma. Vor dem Hintergrund der langsam einsetzen-
        Regierungen mit, nehmen immer mehr das Risiko einer Covid19-Infektion   den wirtschaftlichen Erholung sollten darum die gesellschaftlichen und
        in Kauf und missachten die aufgestellten Regeln.        kulturellen Folgen der Pandemie nicht verdrängt werden. Diese setzen bei
                                                                den Jüngsten unserer Gesellschaften an und ziehen sich durch sämtliche
        Das Virus ist heimtückisch. Ihre BUSINESS+LOGISTIC-Redaktion wurde   Altersgruppen und Gesellschaftsschichten hindurch. Die Pandemie hat zu
        gleich mehrfach Opfer der Pandemie. Einerseits wirtschaftlich, weil Unter-  einem gesellschaftlichen Trauma geführt. Die Aufarbeitung dessen wird
        nehmen vielfach ihre Kommunikation reduzierten. Andererseits erkrankten   uns daher mindestens eine Generation Zeit und unschätzbar viel Geld
        Mitglieder der Redaktion an Covid19, darunter ich selbst als Chefredakteur   kosten. Dessen sollten wir uns bewusst sein.
        und Herausgeber. Mich hat diese heimtückische und per se lebensbedroh-
        liche Krankheit im Februar 2021 erwischt. Dachte ich zunächst, rasch   Zukunftschancen nutzen. Die Coronapandemie stellt somit eine gesell-
        genesen zu können, nahm sie einen schweren Verlauf. Ohne auf Einzelhei-  schaftliche und wirtschaftliche Zäsur dar. Dabei ist völlig unklar, wohin
        ten einzugehen sei an dieser Stelle angemerkt, dass mich noch immer die   die Reise beispielsweise für
        Folgen der Infektion beeinträchtigen. An einen Vor-Corona-Alltag ist daher   die DACH-Region und Europa
        in der Redaktion zum jetzigen Zeitpunkt noch immer nicht zu denken.   gehen wird. Das verunsichert
                                                                einerseits. Andererseits liegt
        Ein Schritt in Richtung Normalität. Dennoch gelingt es uns, die erste Aus-  genau darin die Chance, die
        gabe BUSINESS+LOGISTIC 2021 für Sie zu produzieren. Für uns ist das   Welt positiv zu gestalten und
        ein erster Schritt in die Normalität, die wir lediglich auf unserer Internet-  nachfolgenden Generationen
        Plattform blogistic.net aufrecht erhalten konnten. Diese nahm im Zuge   eine gute Zukunft aufzubauen.
        der Verlagerung der Leser*innen-Gewohnheiten allerdings einen positiven   Wir sollten diese Nutzen
        Verlauf. Mehr als 10.000 Nutzer pro Woche besuchen unser Web-Angebot,   und uns von der Zeit vor der
        Tendenz steigend. Sämtliche Magazin-Planungen, die wir noch im Sommer   Coronapandemie endgültig ver-
        2020 aufstellten und in unseren Mediadaten 2021 sichtbar machten,   abschieden.
        mussten wir jedoch umstoßen.


                                                                Ihr BUSINESS+LOGISTIC-Team,
        Herausforderungen annehmen, Chancen nutzen              H. Schlobach
        So wie uns geht es nahezu allen in der Medienszene, außer denen, welche   (Chefredakteur)




        MPRESSUM | Firma des Medieninhabers: RS Media Solutions, 1130 Wien, Hanselmayergasse 9/4/5, Tel.: +43/676/433 14 93, E-Mail: office@journalismus.at; Berufsbezeichnung: Zeitschriftenverlag;
        Zugang: entfällt; Aufsichtsbehörde: keine; Mitgliedstaat: Österreich; Unternehmensgegenstand: a) Verlagswesen (Herausgabe von periodischen Druckschriften), b) Anzeigenverkauf, c) sämtliche
        Tätigkeiten, die zur Erreichung der unter a) und b) genannten Zwecke dienlich und/oder notwendig sind. Sitz: Wien; Vertretungsbefugte Organe: Hans-Joachim Schlobach; Mitglieder des Auf-
        sichtsrats: keine; Eigentümer RS Media Solutions GbR.: Hans-Joachim Schlobach; stille Beteiligung: keine; Treuhandverhältnisse: keine; Beteiligungen an anderen Medienunternehmen: HJS ME-
        DIA WORLD & Partner; Firma des Herstellers: Medienfabrik Graz GmbH, 8020 Graz, Dreihackengasse 20; Verlagsort: 1130 Wien, Hanselmayergasse 9/4/5; Herstellungsort: 8020 Graz, Dreihacken-
        gasse 20; Anschrift des Medieninhabers: 1130 Wien, Hanselmayergasse 9/4/5; Anschrift der Redaktion: 1130 Wien, Hanselmayergasse 9/4/5; Name des Herausgebers: Hans-Joachim Schlobach
        (hjs@journalismus.at); Anschrift des Herausgebers: 1130 Wien, Hanselmayergasse 9/4/5; Grundlegende Richtung: BUSINESS+LOGISTIC ist ein österreichisches, unabhängiges Wirtschafts- und Ma-
        nagementmagazin für Business, Logistik, Supply-Chain-Management, Beschaffung, Technik und IT im deutschsprachigen Donauraum. BUSINESS+LOGISTIC Juni 2021; ISSN 2072-6546; Chefre-
        daktion und Objektleitung: Hans-Joachim Schlobach; stv. Chefredaktion: Joachim Horvath; Produktionsleitung: Dagmar Schlobach; Art Direction und Prepress: Andrea Weis; Mitarbeiter dieser
        Ausgabe: Franz Hauswirth, Joachim Horvath, Dagmar Schlobach; Auflage: 2.000 Exemplare, 30.000 ePaper; Gerichtsstand: Wien. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit von elektronisch übertra-
        genen Dokumenten oder Anzeigen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei nicht ausgewiesenen Bild- und Fotorechten handelt es sich um von den Unternehmen beigestelltes
        und zum Abdruck freigegebenes Fotomaterial. Zugunsten der besseren Lesbarkeit wurde im Text auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Personenbegriffe (Mitarbeiter, Mit-
        arbeiterin bzw. Mitarbeiter/in) verzichtet und die männliche Nominalform angeführt. Gemeint und angesprochen sind natürlich immer beide Geschlechter.

        BUSINE$+LOGISIC                                       3                                    JOURNAL SOMMER/2021
   1   2   3   4   5   6   7   8