WALTER OBLIN – Neuer CEO der Post ab Oktober 2024 

Walter Oblin (55) wird der neue CEO der Österreichischen Post. Das hat der Aufsichtsrat des Unternehmens beschlossen und jetzt bekanntgegeben. Er tritt am 1. Oktober 2024 die Nachfolge von Langzeit-Chef Georg Pölzl an.  

Walter Oblin - “Ich freue mich auf meine neue Rolle, in der ich mit vollem Engagement eines der spannendsten Unternehmen Österreichs in die Zukunft führen darf.” (Foto: Post / RS MEDIA WORLD archive.
Walter Oblin – “Ich freue mich auf meine neue Rolle, in der ich mit vollem Engagement eines der spannendsten Unternehmen Österreichs in die Zukunft führen darf.” (Foto: Post / RS MEDIA WORLD archive.

Wie heute in einer Presseaussendung mitgeteilt wurde, hat der Aufsichtsrat der Österreichische Post hat Walter Oblin mit 1. Oktober 2024 zum Vorstandsvorsitzenden und Generaldirektor der Österreichische Post bestellt. Er steigt damit vom Gneraldirektor-Stellvertreter und Vorstand für die Bereiche Brief & Finanzen ganz an die Spitze der “Gelben Füchse”. W. Oblin tritt damit die Nachfolge von Georg Pölzl an. Dieser ist seit Oktober 2009 Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor des Unternehmens. W. Oblin kam im selben Jahr zum KEP-Konzern. G. Pölzl wird mit seinen 15 Dienstjahren dann überhaupt der längstdienende Generaldirektor der Österreichischen Post gewesen sein. 2024 geht eine Ära zuende, welche eine umfassende Transformation des Unternehmens in die digitale Welt der Wirtschaft brachte.     

E. Stadler – “Setzen auf Kontinuität” 

„Nach einer internationalen Ausschreibung setzen wir mit der Bestellung von Walter Oblin zum Generaldirektor der Österreichischen Post auf Kontinuität gepaart mit stetiger Weiterentwicklung. Als langjähriges Vorstandsmitglied verfügt er dabei über umfangreiche Branchen- und Managementerfahrung, um den Konzern nachhaltig in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, sagt Elisabeth Stadler, Aufsichtsratsvorsitzende der Österreichischen Post gegenüber den Medien. 

WERBUNG

Walter Oblin – Hohe Ansprüche an eigene Vorstandsarbeit 

„Ich freue mich auf meine neue Rolle, in der ich mit vollem Engagement eines der spannendsten Unternehmen Österreichs in die Zukunft führen darf. Mein Anspruch ist, auch künftig für Kund*innen, Mitarbeiter*innen und Umwelt gleichermaßen da zu sein”, so W. Oblin zu seiner Kür. Er wolle für sie ein modernes, innovatives Logistik- und Technologieunternehmen sein. Für seine Mitarbeiter:innen will er die Post als attraktive und zukunftsorientierte Arbeitgeberin positionieren.  

Walter Oblin – Eine langjährige Karriere findet ihren Höhepunkt

Walter Oblin ist seit 1. Juli 2012 Finanzvorstand der Österreichischen Post und seit 1. Jänner 2019 auch Generaldirektor-Stellvertreter. Zusätzlich verantwortet er die Division Brief & Werbepost. In seinem Vorstandsressort sind mit den Bereichen Konzern-Rechnungswesen & -Controlling, Konzern-Immobilien, Konzern-IT & -Einkauf sowie Konzern-Recht wesentliche Steuerungs- und Dienstleistungsfunktionen zusammengefasst. In der bank99 ist er zudem stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats. 

G. Pölzl – “Langjähriger Wegbegleiter übernimmt das Management”

„Ich freue mich, dass meine Nachfolge aus den eigenen Reihen besetzt werden konnte. Mit Walter Oblin übernimmt ein langjähriger Vorstandskollege und Wegbegleiter das Management, der die Post seit 14 Jahren in unterschiedlichen Positionen kennt und den Konzern und seine Mitarbeiter*innen bestens weiterentwickeln wird. Ich sehe die Österreichische Post auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt“, sagt G. Pölzl zufrieden über den Vorstandswechsel. 

post.at 

Verwandte Themen

(Mehr als 120 aktuelle internationale Neuigkeiten rund um Menschen & Unternehmen finden Sie in unserer Kategorie LEUTE+NEWS auf blogistic.net)

(Mehr zur HJS MEDIA WORLD finden Sie hier unter hjs-media-world.at)

WERBUNG

Kommentare sind geschlossen.