VEREINBARUNG – I.D. Systems und Jungheinrich jetzt Technologiepartner

I.D. Systems und Jungheinrich Partner (Foto: I.D. Systems)
Robuste Terminals und Flottenmanagementsysteme sollen Staplerflotten weltweit den Weg weisen. (Foto: I.D. Systems)

I.D. Systems und Jungheinrich starten eine neue Partnerschaft im Bereich des Stapler-Flottenmanagements. Diese umfasst auch eine langfristige, globale Liefervereinbarung über mehrere tausend Einheiten intelligenter Staplermanagement – Systeme.

Wie Anfang Februar 2019 bekannt wurde, sind die aus den USA stammende I.D, Systems und der Hamburger Intralogistikspezialist und Staplerhersteller Jungheinrich eine Partnerschaft im Bereich des Flottenmanagements und Industrial Internet of Things (IIoT) eingegangen. Der Deal umfasst weltweit gleich mehrere Tausend Systemeinheiten in den nächsten Jahren. Genaues war nicht zu erfahren. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Jungheinrich“, sagt Chris Wolfe, CEO von I.D. Systems, gegenüber den Medien. Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit ist die langjährige Erfahrung und Kompetenz beider Unternehmen in ihrem Segment. Verbunden mit den umfangreichen, herstellerneutralen Telematik-Anwendungen der PowerFleet® Managementsysteme ist Jungheinrich zukünftig in der Lage, Anwendern eine hohe Compliance ihrer Flotte zu ermöglichen und ihre Prozesse etwa im Lager oder ind er Produktion zu harmonisieren.

„Passen gut zusammen“

Frank Marschatz, Service Direktor bei Jungheinrich, zu der Partnerschaft: „Die ausgereiften PowerFleet-Applikationen und -Technologien und die langjährige Erfahrung von I.D. Systems im Bereich Flottenmanagement haben uns überzeugt.“ Jetzt könne man ein umfangreicheres Angebot an digitalen Lösungen für die Intralogistik anbieten.“ Ute Filippone, Business Manager EMEA & UK bei der I.D. Systems in Düsseldorf ergänzt: „Wir begegnen Jungheinrich bereits seit vielen Jahren in verschiedenen Projekten und haben festgestellt, dass unsere Unternehmen sehr gut zusammenarbeiten.“

id-systems.com
jungheinrich.com