VANDERLANDE INDUSTRIES – 50 Jahre erfolgreich in Deutschland

Vanderlande Industries - Vor Kurzem wurde in Mönchengladbach ein Zubau für 150 Mitarbeiter:innen eingeweiht. (Foto: Vanderlande / RS MEDIA WORLD Archiv)
Vanderlande Industries – Vor Kurzem wurde in Mönchengladbach ein Zubau für 150 Mitarbeiter:innen eingeweiht. (Foto: Vanderlande / RS MEDIA WORLD Archiv)

Der weltweit agierende niederländische Logistik-Automationsspezialist Vanderlande Industries feiert sein 50-jähriges Bestehen in Deutschland. Gefeiert wird dabei am ersten und somit ältesten deutschen Standort: in Mönchengladbach. Das Unternehmen gehört u.a. zu den führenden Ausstattern von Flughäfen. So implementierten die Niederländer beispielsweise im neuen Flughafen in Wien (VIE) seine Verteilautomation von Gepäckstücken.

Vanderlande Industries feier sein 50-Jahr-Jubiläum in Deutschland. Dabei gibt es viel zu feiern, denn seit Gründung der ersten deutschen Niederlassung in Mönchengladbach im Jahr 1971 ist die Zahl der Mitarbeiter:innen an der Krefelder Straße kontinuierlich gestiegen. Aktuell sind dort 470 Fachkräfte beschäftigt und ein Ende der Expansion ist nach Angaben der Geschäftsleitung nicht abzusehen. Eine Vielzahl an offenen Positionen wartet vielmehr darauf, besetzt zu werden. Das dürfte jedoch wegen des akuten Fachkräftemangels im deutschsprachigen Raum und in der EU derzeit eine größere Herausforderung sein, so, wie für viele aus der Logistikbranche.

WERBUNG

Vier Standorte in Deutschland

Neben dem Standort in Mönchengladbach ist Vanderlande Industries zudem an drei weiteren Standorten innerhalb Deutschlands präsent. So befindet sich in Dortmund das IT-Kompetenzzentrum des Konzerns. Rund 270 Mitarbeiter:innen sorgen dort dafür, dass die innovativen, weltweit installierten automatisierten Materialflusssysteme des Unternehmens individuell auf den Kunden zugeschnitten sind und zuverlässig dazu beitragen, die Herausforderungen der Kunden zu meistern. Im sogenannten Supply Centre und Service-Stützpunkt am Standort Siegen entwickeln und produzieren mehr als 260 Mitarbeiter:innen hingegen Shuttle- und Regalbedien-Technologien. Sie kommen weltweit zum Einsatz. Das Kompetenzcenter für Liege- und Hängeware im Bereich Fashion hat seinen Sitz jedoch in Bielefeld. Hier entwickeln mehr als 30 Mitarbeiter:innen komplette Systeme, fertigen und montieren einzelne Baugruppen und Komponenten vor.

Mönchengladbach für die DACH-Region

Innerhalb des Konzerns stellt Vanderlande in Mönchengladbacher die direkte Betreuung der Kunden im überwiegend deutschsprachigen Raum sicher. So konnten die Deutschen Kunden wie beispielsweise Amazon, Zalando, Edeka Süwest Fleisch oder Lidl erfolgreich bei ihren logistischen Herausforderungen unterstützen. Im Zuge des Wachstums im Laufe der letzten Jahre musste daher der Standort in der Krefelder Straße erweitert werden. Auf dem weitläufigen Firmengelände wurde ein neuer zusätzlicher Gebäudeteil errichtet und jüngst bezogen. Dieser neue Gebäudeteil ist durch einen geräumigen gläsernen Durchgang mit dem Bestandsgebäude verbunden. Er bietet rund 150 Mitarbeitenden nicht nur ergonomische Arbeitsplätze in einem modernen Umfeld, sondern auch ausreichende Möglichkeiten zum Austausch und zur Zusammenarbeit in zum Teil internationalen Teams.

Vanderlande Industries in Kürze

Vanderlande gilt weltweit als einer der führenden Generalunternehmer für Lösungen in der Prozessautomation im Lagerbereich und für den Paketmarkt sowie globaler Marktführer für die zukunftssichere Automation der logistischen Prozesse an Flughäfen. Das umfangreiche Angebot integrierter Lösungen der Oranjer – innovative Systeme sowie intelligente Software und Life-Cycle-Services gleichermaßen – ermöglicht die Umsetzung von schnellen, zuverlässigen und effizienten Automationslösungen in den Segmenten Lebensmittelindustrie, Fashion und Handel.

Ursprünge in Veghel. Den Ursprung des Unternehmens bildete die Gründung der Machinefabriek E. van der Lande im Jahr 1949. In einem kleinen Gebäude am Kanal im niederländischen Veghel startete Vanderlande Industries als allgemeiner Maschinen- und Konstruktionsbetrieb mit der Herstellung von Hebegeräten, Kränen und Förderbändern, beispielsweise zum Entladen von Kohleschiffen. Bekannt sind die Niederländer jedoch vor allem durch ihre Gepäckfördersysteme geworden, die auf den Flughäfen der Welt eingesetzt werden. In mehr 600 Flughäfen der Welt kommen diese zum Einsatz, darunter auch in Wien. Sie bewegen jährlich über vier Milliarden Gepäckstücke. Vanderlande beschäftigt mehr als 7.500 Mitabeiter:innen rund um den Globus. Sie setzten zuletzt mehr als 1,8 Milliarden Euro um . Im Jahr 2017 wurde Vanderlande von Toyota Industries Corporation übernommen.

vanderlande.com

Verwandte Themen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.
Weitere Informationen erfahren Sie in der DSVGO