TORWEGGE – IFOY-Winner 2017 auf der LogiMAT

TORsten in Aktion. (Foto: Torwegge)
Torwegge: Ein TORsten in Aktion. (Foto: Torwegge)

Der mit seinem fahrerlosen Transportsystem (FTS) TORsten 2017 mit dem IFOY-Award prämierte Intralogistikspezialist Torweggepräsentiert sich mit gleich zwei Messeständen. (Halle 10 / Stand B39 und B43).

Torwegge Intralogistics stellt auf der LogiMAT 2019 die neueste Entwicklungsstudie des fahrerlosen Transportsystems (FTS) TORsten vor: die induktive Ladung für maximale Verfügbarkeit sowie sicheres Schleppen von Ladungsträgern (Stand B39). Das Unternehmen erhielt damit 2017 den IFOY-Award. Direkt gegenüber, an Stand B43, zeigen die Bielefelder hingegen ein umfangreiches Angebot an Rädern und Rollen, Tragrollen sowie Fördertechnikkomponenten. „Unsere beiden Geschäftsbereiche Intralogistik und Komponenten stoßen auf der LogiMAT in der Regel auf ein vergleichbar großes Interesse. Um dem gerecht zu werden, geben wir nun beiden Segmenten einen eigenen Raum“, sagt Uwe Eschment, CEO von Torwegge gegenüber den Medien. Trotzdem müssen Besucher, die sich für beide Geschäftsfelder interessieren, keine weiten Wege auf sich nehmen. Denn die Stände liegen sich direkt gegenüber: Im einen ist der Geschäftsbereich Komponenten untergebracht. Direkt gegenüber werden praxistaugliche Intralogistikszenarien präsentiert. Darin kooperieren mehrere FTS: das im vergangenen Jahr mit dem IFOY-Award ausgezeichnete Shuttle und ein mit einem Rollenförderer ausgestattetes Gerät.

torwegge.de