EMI Mai 2019: Die Weltwirtschaft, und damit die deutsche oder österreichische Exportwirtschaft, hängen von der Willkür des amtierenden Präsidenten ab. (Foto: Peter Hill / www.pixelio.de)

EMI MAI 2019 – Industrieproduktion dümpelt weiter vor sich hin

EMI Mai 2019: Die Weltwirtschaft, und damit die deutsche oder österreichische Exportwirtschaft, hängen von der Willkür des amtierenden Präsidenten ab. (Foto: Peter Hill / www.pixelio.de) EMI Mai 2019: Die deutsche Industrieproduktion dümpelt weiter vor sich hin, wenn auch auf hohem Niveau. Das ist das jüngste Ergebnis des IHS Markit/BME-Einkaufsmanager-Index, EMI. Dieser bewegt sich mit 44,3 Punkten schon zum fünften Mal

Weiterlesen
EMI (Foto: Uwe Gerhard / www.pixelio,de)

EMI – Auftragsrückgänge drücken Wachstum ins Minus

Erstmals seit sechs Jahren rutscht das deutsche Wirtschaftswachstum ins Minus und erfasst auch Österreich. Das ergibt sich aus der jüngsten Umfrage des IHS Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) für das produzierende Gewerbe. Auch der EMI Österreich ist auf rasanter Talfahrt und weist auf ein Negativwachstum ab dem zweiten Quartal 2019. Die Ursachen sind Handelskonflikte, eine schwächelnde Automobilindustrie, Unsicherheiten beim Brexit und daraus folgende

Weiterlesen
Mag. Alexander Eberan (Foto: Krentschker)

PROGNOSE – Vorhang auf für ein bewegtes 2019

2019 dürfte eine längerfristige Anlageplanung wegen einiger Variablen wie den Brexit, die US-Politik und der bevorstehenden EU-Wahl erschweren. Doch trotz Wachstumsschwankungen durch die Politik und anhaltende Marktvolatilitäten bleiben Aktien derzeit die attraktivste Assetklasse für den Anleger.(Eine umfassende Prognose von Mag. Alexander Eberan*) 2018 wird als jenes Jahr in die Geschichte eingehen, in dem erstmals fast alle global vorhandenen Anlageklassen ins

Weiterlesen
(Foto: Bernd Sterzl / www.pixelio.de)

IRAN – Embargorisiken mit Zollsoftware vermeiden

Durch den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran, droht dem Handel der EU mit dem Iran ein Absturz mit unkalkulierbaren Risiken. Im operativen Geschäft gibt es auch für Logistikdienstleister zahlreiche Stolperfallen. Sie zu umgehen, dabei kann Zollsoftware mit entsprechenden Datenbanken helfen. (Ein Beitrag von Arne Mileken*) Spätestens am 4. November 2018 will Donald Trump die beim Abschluss des

Weiterlesen