C. Fürstaller, CEO Quehenberger Logsitics (Foto: RS Media World)

BRANCHENLOGISTIK – Quehenberger geht „back to the Roots“

Der österreichische Transport-Mittelständler Quehenberger Logistics ist aus dem Joint Venture mit der ÖBB, Q Logistics, ausgestiegen. Gleichzeitig hat sich der Branchenlogistiker von seiner Express-Sparte getrennt und sie in den Express-Logistiker NOX Nachtexpress eingebracht. Gleichzeitig setzen die Straßwalchener auf Spezialisierung und Digitalisierung. Dabei will man sich künftig auf die Kernkompetenzen „Teil- & Komplettladungen“, „Kontraktlogistik“, „Sea & Air“ und „Branchenlogistik“ konzentrieren.

Weiterlesen
(Foto: GW)

GEBRÜDER WEISS – Internationales Netzwerk gestärkt

Das internationale Transport- und Logistikunternehmen, Gebrüder Weiss, hat im vergangenen Jahr 2017 sein internationales Netzwerk erweitert. Das Investitionsvolumen wurde dafür auf rund 65 Millionen erhöht. Gleichzeitig erwirtschaftete die Vorarlberger ein Umsatzplus von 14 Prozent. Dabei sind ganzheitliche E-Commerce-Lösungen und „Home Delivery“ im Aufwind. Das internationale Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss schloss das vergangene Geschäftsjahr 2017 mit einem Umsatzplus von rund

Weiterlesen

GOTTFRIED SCHENKER – Held mit Rail Cargo

Gottfried Schenker, der Vater der Bahnsammelverkehre, Erfinder der Frachttarife und Gründer des Logistikdienstleisters Schenker, zog 2010 zurecht in die Logistics Hall of Fame ein. Der Pionier arbeitete sich – nicht einmal 30-Jährig – von ganz unten zu einem der bedeutendsten Logistiker seiner Zeit empor: mit einem Garagen-Startup in der K.u.K.- Metropole Wien. (Ein Portrait von Anita Würmser)  Wildpretmarkt 8 im 1.

Weiterlesen