C. Fürstaller, CEO Quehenberger Logsitics (Foto: RS Media World)

BRANCHENLOGISTIK – Quehenberger geht „back to the Roots“

Der österreichische Transport-Mittelständler Quehenberger Logistics ist aus dem Joint Venture mit der ÖBB, Q Logistics, ausgestiegen. Gleichzeitig hat sich der Branchenlogistiker von seiner Express-Sparte getrennt und sie in den Express-Logistiker NOX Nachtexpress eingebracht. Gleichzeitig setzen die Straßwalchener auf Spezialisierung und Digitalisierung. Dabei will man sich künftig auf die Kernkompetenzen „Teil- & Komplettladungen“, „Kontraktlogistik“, „Sea & Air“ und „Branchenlogistik“ konzentrieren.

Weiterlesen

SP1520 – Internationales Eisenbahnforum in Wien

Die SP1520 („1520 Strategic Partnership“) findet heuer zum ersten Mal vom 20.-22. Februar in Wien statt. Auf dem jährlichen Treffpunkt der internationalen Eisenbahnbranche diskutieren hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft Möglichkeiten und Chancen für die Entwicklung des Schienenverkehrs im eurasischen Korridor. BUSINESS+LOGISTIC und blogistic.net sind Medienpartner. Vom 20.-22. Februar findet das internationale Forum „1520 Strategic Partnership“ (SP1520): Central Europe in

Weiterlesen
(Foto: Jetti Kuhlemann / www.pixelio.de)

FRACHTPREISE – So hoch wie schon lange nicht mehr

Dramatisch sinkende Frachtraumraten und akuter Fahrermangel bei gleichzeitig starker Konjunktur in Europa, treiben die Frachtpreise für die Wirtschaft im Straßengüterverkehr in die Höhe. Spediteure und Frächter können nach Jahren fallender Preise und steigenden Kosten wieder aufatmen. Wer derzeit mit Vertretern der Transportbranche im Straßengüterverkehr spricht, erntet zumindest ein Aufatmen, bei manchen Unternehmen herrscht sogar regelrechte Goldgräberstimmung. Der Grund: Der Transportmarkt

Weiterlesen

KONTRAKTLOGISTIK – Passender Partner für Osteuropa

Kontraktlogistik-Projekte werden schon bei der Ausschreibung gewonnen. Das weiß man auch bei der Quehenberger- Gruppe. Darum haben die Straßwalchener (Salzburg Land) in den Ausbau ihrer Kontraktlogistik-Infrastruktur investiert. Offenbar mit Erfolg, denn die Kontraktlogistik wird hier als Wachstumstreiber gesehen. Vor allem das Geschäft mit Zentral- und Südost-Europa brummt. (Ein Bericht von CR Hans-Joachim Schlobach) Nahezu täglich erreichen Meldungen über erfolgreich gelaunchte

Weiterlesen