(Foto: RS Media Group Archiv / Transporeon)

LOGISTIK 4.0 – Schleppender Technikeinzug gefährdet Branche

Eine aktuelle, repräsentative Studie der RWTH Aachen belegt den schleppenden Einzug der Logistik 4.0-Technologien in die Transportlogistik. Nur etwas mehr als ein Drittel der Unternehmen nutzt derzeit das existierende Digitalisierungspotential und könnte so den rasanten Wandel der Märkte verpassen. In der 4.0-Welt sind alle Akteure der Wertschöpfungskette miteinander vernetzt. Sie teilen gemeinsame Ziele wie etwa Liefermengen, Zeitfenster etc. und nutzen

Weiterlesen