SYNA OS LOGISTICS – Intelligente Cloud fürs Logistik-Management

Syna.OS Logistics Software (Foto: Synaos / RS MEDIA WORLD Archiv)
Syna.OS Logistics ist eine Cloud-Lösung zur Orchestrierung heterogener Produktions- und Logistikumgebungen unter Verwendung von künstlicher Intelligenz. (Foto: Synaos / RS MEDIA WORLD Archiv)

Das Finale des IFOY 2021 erreicht hat das Softwaresystem SYNA OS LOGISTICS des Start-ups Synaos aus Hannover. Die Cloud-Lösung zur Orchestrierung ganzer Fabriken und Logistikzentren mit ihren heterogenen Systemwelten mithilfe künstlicher Intelligenz (KI), optimiert intralogistische Prozesse, steuert autonome mobile Roboter und optimiert sogar Routen.

IFOY Testbericht

Syna OS Logistics ist eine Cloud-Lösung zur Orchestrierung heterogener Produktions- und Logistikumgebungen unter Verwendung von künstlicher Intelligenz. Die vorgestellte Software steuert autonome, mobile Roboter und fahrerlose Transportsysteme (FTS / AGV) mit dem Ziel der weiteren Prozessoptimierung und effizienteren Einsatz von Fahrzeug-Ressourcen.

Funktionalität

Die Software verfügt unter anderem über Module für Verkehrsmanagement, Energiemanagement und Kartenmanagement. Sie zeichnet sich aber vor allem durch eine effektive Routenoptimierung und adaptive Online-Scheduling aus. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) bringt das System dem Anwender eine kontinuierliche Echtzeitoptimierung seiner Intralogistik. Moderne Benutzerschnittstellen ermöglichen es dabei, intuitiv und effektiv mit dem System zu arbeiten.

Algorithmen als Herzstück. Die Basis der KI sind unterschiedliche Algorithmen. Nach Angaben des Herstellers identifizieren und bewerten sie mehr als 250.000 Lösungen pro Sekunde und wählen für jede Aufgabe die besten Alternativen aus. Sobald ein relevantes Ereignis eintritt, zum Beispiel eine Maschine ausfällt, wird umgehend ein neues Optimum berechnet. Mit Hilfe von Machine Learning werden dabei benötigte Fahrzeiten in Abhängigkeit vom Anlagenzustand sehr genau vorhergesagt. Kapazitäten können so optimal genutzt werden, während die benötigte Anzahl von Fahrzeugen und Verzögerungen im Prozess minimal bleibt.

Flexibilität & Skalierbarkeit. Syna OS Logistics ermöglicht es Nutzern somit, flexibler auf Veränderungen im Geschäftsumfeld und damit im Prozessen zu reagieren. Zum Beispiel kann die Flottengröße vom Nutzer schnell und einfach angepasst oder Routen geändert werden. Viele gängige Systeme stoßen dabei bei Flottengrößen von 40 bis 80 Fahrzeugen an ihre Grenzen. Diese Software ist nach Angaben von Synaos hingegen für mehr als 1.000 Fahrzeugen konzipiert. (Anm.: Dieses war im Rahmen des IFOY Test Camps für die Jury mittels Test nicht nachprüfbar.)

Integration

Mittels standardisierter VDA 5050-Schnittstellen können unterschiedliche Transportsysteme verschiedener Hersteller mit nur einer zentralen Software gesteuert werden. Das Startup macht sich dabei zunutze, dass die Zahl der Intralogistik-Lösungsanbieter sowie deren Kunden, die VDA 5050- Standards anwenden, wächst. Dies war übrigens auch ein Grund für die IFOY Nominierung  von Syna OS Logistics.

In der Cloud. Der Einsatz von Cloud-Technologien reduziert den Aufwand für den Rollout eines Projekts mit Syna OS Logistics. Das erhöht zudem die Skalierbarkeit des Systems. Anpassungen der Flottengröße, um zum Beispiel auf Nachfragespitzen zu reagieren, sind zudem mit wenigen Mausklicks möglich. Da die Software auch Prognosen erstellen kann und gewissermaßen „in die Zukunft schaut“, weiß sie, wann beispielsweise ein Fahrerloses Transportsystem (FTS nzw. AGV) frei ist und wieder eingeplant werden kann. Je nach Intelligenz der an die Software angeschlossenen FTS / AGV ist es sogar möglich, die Fahrzeuge rechtzeitig nach alternativen Routen suchen zu lassen, zum Beispiel wenn eine umgestürzte Palette einen Gang blockiert.

IFOY Innovation Check

Marktrelevanz. Das Startup Synaos aus Hannover hat sein Produkt Syna OS Logistics auf den Markt der industriellen Flurförderzeuge ausgerichtet. Dieser große Markt erfährt im Rahmen von Industrie 4.0 und der digitalen Transformation gegenwärtig einen dramatischen Wandel hin zu einer Automatisierung der Transporte, insbesondere in der Intralogistik. Dort existiert seit jeher ein umfangreicher Transportbedarf bei der Vereinnahmung, Lagerung, Umschlag und dem Versand von Gütern. Die Organisation, Koordination und das Management der eingesetzten heterogenen Fahrzeugflotten ist daher mit dieser Software angestrebt. Daraus ergibt sich dessen hohe Marktrelevanz.

Kundennutzen. Die Software bietet dem Anwender vor allem den Nutzen, seine Logistik- oder Produktionsprozesse und die dafür erforderlichen Transportprozesse flexibel anpassen zu können. Dazu umfasst sie alle Steuerungsoptionen, die in heutigen Leitsystemen bereits für homogene Fahrzeugflotten und bestimmte Fahrzeugtypen bereits existieren. Diese Funktionalität wird in dieser Software nun für heterogene, also gemischt zusammengesetzte Flotten mit variierenden Eigenschaften und Zuständen übertragen. Die Flexibilität der Änderungen geht dabei sogar so weit, dass Fahrkurse und in einer zukünftigen Erweiterungsstufe auch die Produktionsprozesse mit ihren Funktionen und Prioritäten angepasst werden können.

Neuheitsgrad. Die Softwarelösung aus Hannover ist für eine durchgängige Integration heterogener Fahrzeugflotten und Intralogistiklösungen unterschiedlicher Hersteller geeignet. Sie integriert dabei sämtliche Informationen aus den relevanten Systemen, ums sie auf dieser Basis zu steuern und zu optimieren. Eine derartige Gesamtfunktionalität in einer Software ist der IFOY Jury bislang nicht bekannt und wird daher als Neuheit auf dem Markt gewertet.

Funktionalität / Art der Umsetzung. Die Cloud-Lösung Syna OS Logistics wurde daran ausgerichtet, die Prozesse der Intralogistik mit einer großen Anzahl von Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTS / AGV) und in einer weiteren Ausbaustufe auch mit personenbedienten Flurförderzeugen beherrschen zu können. Die Funktionalität der Software ist nach Ansicht der IFOY Jury einfach anwendbar und gut skalierbar für unterschiedliche Prozesse, Flottengrößen und auch für die stufenweise Automatisierung der Transportprozesse.

IFOY Testfazit

Systeme zur Optimierung intralogistischer Prozesse sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt. Die vom IFOY Testteam untersuchte Cloud-Lösung verfolgt einen anderen Ansatz. Sie zielt auf eine markenunabhängige Orchestrierung heterogener Systemwelten beispielsweise in Fabriken und Logistikzentren ab. Der Fokus des Startup Synaos liegt daher bei der Entwicklung des Systems ausschließlich auf der Software unter dem Einsatz von Cloud- und KI-Technologien. Die Einführung einer datenbasierten Optimierung und Hardwareunabhängigkeit setzt nach Ansicht der IFOY Jury daher einen neuen Marktstandard. Die Lösung geht zudem weiter als die Systeme vieler Marktbegleiter, indem sie heterogene Systemwelten integrieren kann.


Marktrelevanz+
Kundennutzen+
Neuheits- / Innovationsgrad++
Funktionalität  / Art der Umsetzung+
++ sehr gut / + gut / Ø ausgeglichen / weniger / – – nicht vorhanden

Verwandte Themen