STAMMDATEN – Die vernachlässigten Erfolgsfaktoren

Gudrun Trittler (Foto: Xvise)
Gudrun Trittler ist Consultant bei der Voralberger Logistikberatung Xvise (Foto: Xvise)

Stammdaten begleiten uns im Alltag an vielen Stellen – und spielen speziell auch im reibungslosen Ablauf der logistischen Lieferkette eine große Rolle. (Ein Kommentar von Gudrun Trittler*)

Stammdaten und Digitalisierung

Im Zuge von Digitalisierung, Logistik 4.0, Internet der Dinge und weiteren digitalen Geschäftsmodellen und der daraus folgenden erhöhten Komplexität der Geschäftsprozesse, können Stammdaten nicht wichtig genug eingeschätzt werden. Ohne die entsprechenden Daten und Informationen als Basis der betrieblichen Datenverarbeitung kann keine Anwendungssoftware und kein Lagerverwaltungssystem erfolgreich eingesetzt werden, sogar kann das volle Potential dieser Systeme erst mit einer guten Datenbasis genutzt werden. Produktstammdaten, Kundenstammdaten und Lieferantenstammdaten, um nur die wichtigsten zu nennen, werden heutzutage nicht nur im Unternehmen bereichsübergreifend genutzt, sondern bilden auch einen immer wichtigeren Baustein in der effizienten unternehmensübergreifenden Kommunikation.

Vielfältiger Nutzen von guter Stammdatenqualität

Von großer Bedeutung ist auch die Qualität der Stammdaten, also Vollständigkeit, Korrektheit Aktualität und Genauigkeit. Diese wirkt sich in vielfacher Hinsicht positiv auf das Unternehmen aus. Die meisten wichtigen Entscheidungen werden basierend auf Analysen und Auswertungen getroffen, die damit eine optimale Unterstützung im Entscheidungsfindungsprozess darstellen.

Optimierungspotentiale können in verschiedenen Bereichen gehoben werden, wie zum Beispiel Mindestbestellmengen, Losgrößen, Beschaffungszeiten, Lieferzeiten, Zahlungsbedingungen, Produktportfolio… Dies wirkt sich direkt auf die Kundenzufriedenheit aus und reduziert gebundenes Kapital, beeinflusst also maßgeblich den Unternehmenserfolg.

Stammdaten werden dennoch vernachlässigt

Trotz der Bedeutung der Stammdaten und deren Beitrag zum Unternehmenserfolg wird dieses Thema in Unternehmen oft vernachlässigt. Dies rührt auch daher, dass die Auswirkungen schlechter Datenqualität meist nur schleichend in ineffizienten und ineffektiven Geschäftsabläufen münden. Wer also eine organisatorische Struktur definiert, die sich der Stammdatenpflege und der dazugehörigen Prozesse verantwortlich zeigt, hat hier den Grundstein zum Erfolg gesetzt. Gibt es bei Ihnen klar definierte Strukturen und Prozesse zu diesem Thema oder sollten Sie sich mal damit beschäftigen?

Herzlichst

Ihre Gudrun Trittler

gudrun.trittler(at)xvise.com

tgw-logo

Verwandte Themen

DIE LOGISTIKMauerblümchen in den Unternehmen

TRANSPORTAUSSCHREIBUNGENWas ist da bloß los?

KOMMUNIKATIONDer erste Eindruck zählt

DATENNUTZUNGZwischen Milliardengeschäft und Mindestanforderungen

INTERIMSMANAGEMENT Befreites Handeln

NEUE SEIDENSTRASSE China und Russland im geostrategischen Wettbewerb

INFRASTRUKTURMängel konterkarieren Digitalisierung

INVESTITIONENNicht ohne unsere Strategie

DIFFERENZIERUNGAnforderungen an die Zukunft

DATENFLUSSLogistik und IT finden schwer zusammen

SIMULATIONOder optimieren Sie schon?

PROZESSUMSTELLUNGDas letzte Teil des Puzzles

ONLINEHANDELChancen im Reich der Mitte

TRANSPORT Laufen Transportkosten aus dem Ruder?