SIEMENS ÖSTERREICH – Karrierestart für 100 Lehrlinge im September

Siemens Österreich bildet seit 100 Jahren Nachwuchskräfte aus. Auch im Jahr 2021 starteten 100 Lehrlinge ihre Karriere im Technologie-Konzern. Das Unternehmen bildet dabei in insgesamt 17 verschiedenen Lehrberufen aus. Zudem werden verschiedene Ausbildungsmodelle angeboten: von einer klassischen Lehre über die speziell für Maturant*innen konzipierte Duale Akademie in Oberösterreich bis zum dualen, ausbildungsintegrierten Studium in unterschiedlichen Studienrichtungen. Hier kann gleichzeitig ein Studienabschluss und ein Berufsabschluss erworben werden.

Seit September bietet Siemens Österreich, wie nahezu jährlich, rund 100 jungen Menschen die Möglichkeit, eine fundierte Ausbildung zu machen und ihre Karriere in Zukunftsberufen zu starten. „Passend zu 100 Jahre Lehrlingsausbildung bei Siemens nehmen wir auch in diesem Jahr wieder 100 Lehrlinge auf. Das Berufsbild der Lehre generell und bei Siemens im konkreten hat in den letzten Jahren einen starken Wandel erfahren. Die Bedürfnisse des Marktes und der Einsatz neuer Technologien führen zu neuen Berufsbildern und Kompetenzen. Genau aus diesem Grund passen wir unsere Lehrlingsausbildung mit Hilfe innovativer Ausbildungskonzepte und unterschiedlicher Ausbildungsmodelle regelmäßig an“ so Gerhard Zummer, Leitung Siemens Professional Education.

100 Jahre Ausbildung bei Siemens Österreich

Siemens sieht in diesem Jahr mit Stolz auf 100 Jahre Lehrausbildung zurück. Seit 1921 werden technisch-gewerbliche und seit 1953 kaufmännische Lehrlinge ausgebildet. In dieser Zeit schlossen mehr als 6.500 technisch-gewerbliche Lehrlinge und rund 1.600 kaufmännische Lehrlinge ihre Ausbildung ab. „Gerade weil sich unser Leben in immer kürzeren Zyklen immer schneller verändert, ist eine fundierte und praxisorientierte Ausbildung ein enormer Vorteil. Wir geben jungen Menschen so jene Werkzeuge in die Hand, die sie für die Zukunft vorbereiten und für ein erfolgreiches Berufsleben benötigen“, freut sich G. Zummer überzeugt, der selbst vor 44 Jahren als Lehrling bei Siemens begonnen hat und heute die Fachkräfteausbildung für Österreich und Osteuropa leitet. Eine Ausbildung bei Siemens Österreich dürfte für den Nachwuchs attraktiv sein. Neben den differenzierten Möglichkeiten winkt dem Nachwuchs eine attraktive Entlohnung von Beginn der Ausbildung an. Hinzu kommt eine mindestens dreijährige Jobgarantie für Absolventen.

Technische Lehrberufe der Renner

Ein Großteil der nun Auszubildenden hat sich heuer für einen technischen Lehrberuf in den Bereichen Elektrotechnik, Metalltechnik und Mechatronik entschieden. Zusätzlich starten sieben Studierende ihren ausbildungsintegrierten Studiengang bei Siemens Österreich und den Partner-Fachhochschulen in Wien und St. Pölten. Diese bislang einzigartige Ausbildungsmöglichkeit durch die Verbindung von Bachelorstudium und einer Lehre wurde vor drei Jahren gestartet und hat sich als erfolgreich erwiesen. Deshalb hat Siemens Österreich das Angebot dieses Jahr um fünf weitere Studiengänge erweitert. Das Unternehmen bildet in Wien, der Steiermark, Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg Fachkräfte aus.

siemens.com


Verwandte Themen