QUANTRON – Neuer CEO und Partnerschaft mit E-Mobility Spezialisten

Quantron – Michael Perschke (Foto: Quantron / RS MEDIA WORLD Archiv)
Quantron – M. Perschke soll den E-Mobility Spezialisten zu einer neuen Hersteller-Marke entwickeln. (Foto: Quantron / RS MEDIA WORLD Archiv)

Quantron ernennt den Automobil-Manager und EV-Pionier Michael Perschke zum CEO und Vorstand. Der deutsche E-Mobility Spezialist holt sich damit internationale EV-Kompetenz an Bord auf dem Weg zu einem eigenständigen Hersteller für batterieelektrisch und mit Brennstoffzellen (BEV & FCEV) angetriebene Busse & Trucks. Nahezu zeitgleich wurde die strategische Partnerschaft des Systemanbieters mit Ballard Power Systems bekannt.

Durch seine bisherigen Funktionen als Top-Manager bei Audi in Deutschland und Indien und Direktor Steuerung der NSCs im Volkswagen Konzern, bringt Perschke langjährige globale Automotive- und EV-Erfahrungen als auch Gründererfahrung mit zu Quantron mit Sitz im bayerischen Augsburg. Als Founder-CEO von Automobili Pininfarina hat Perschke bringt er zudem Gründer-Wissen und achtjährige E-Mobility-Erfahrung mit. Dort hat er eine emissionsfreie Luxusautomarke am Markt platziert. Die letzten 1,5 Jahre hat M. Perschke weitere Erfahrungen als EV-Investor gesammelt und war hier u. a. als CEO von NAD Capital involviert in Investments bei RIMAC (Kroatien) Formel E (UK) und QEV Tech (Spanien).

Neue Hersteller-Marke entwickeln

Andreas Haller, Gründer, Vorstandsvorsitzender und Mehrheitseigner bei Quantron sagt in einer Presseaussendung: „Michael Perschke bringt die langjährige internationale Expertise führender Automobil- und BEV-Unternehmen mit. Sein Hauptfokus wird unter anderem auf der Entwicklung unseres Unternehmens zu einer Hersteller-Marke liegen.“ Dabei geht es insbesondere um BEV- und FCEV angetriebene Busse & LKW. Außerdem soll er den Bayern internationale Märkte erschließen mit Fokus auf Nordamerika und Asien. Gleichzeitig das Investoren Netzwerk des E-Mobility-Spezialisten ausbauen bis hin zu einem möglichen Börsenlisting.

„Synonym für Zeroemission.“ M. Perschke äußert sich hierzu gegenüber den Medien: „Ich bin stolz, Mitglied des Vorstandsteams zu sein und meine Expertise hier einbringen zu können. Mein Ziel ist es, die Marke Quantron zu einem Synonym für Zeroemission Transportation Solution weltweit zu machen – sowohl elektrisch als auch im Bereich Brennstoffzellen-Antrieb. Ich sehe großes Entwicklungspotential des Unternehmens zum europäischen Champion in diesem Segment.“

Strategische Partnerschaft mit Ballard Power Systems

Nahezu zeitgleich mit der Ernennung M. Perschke wurde die strategische Partnerschaft zwischen Ballard Power Systems und dem deutschen Systemanbieter für E-Mobility bekannt. Ballard Power System ist weltweit führenden Anbieter von Brennstoffzellentechnologien. Diese Partnerschaft soll die Markteinführung der Brennstoffzellentechnologie beschleunigen. „Die kombinierte, sich ergänzende Expertise von Ballard und Quantron ermöglicht Kunden den einfachen Zugang zu emissionsfreien Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen – ohne Kompromisse bei Reichweite, Nutzlast, Fahrzeugauslastung oder Gesamtbetriebskosten“, heißt es in einer Pressemeldung zu den Zielen der beiden Unternehmen.

Quantron–Ballard – Strategische Partnerschaft will Markteintritt der Brennstoffzellen-Technologie beschleunigen helfen. (Foto: Quantron / RS MEDIA WORLD Archiv)
Quantron–Ballard – Strategische Partnerschaft will Markteintritt der Brennstoffzellen-Technologie beschleunigen helfen. (Foto: Quantron / RS MEDIA WORLD Archiv)

Schwere Nutzfahrzeuge im Fokus

Die Zusammenarbeit wird sich zunächst auf die Integration von Brennstoffzellen-Modulen der Ballards FCmove-Produktreihe für schwere Nutzfahrzeuge in den elektrischen Antriebsstrang der Fahrzeuge des bayerischen Systemintegrators konzentrieren. Zu den derzeit in der Entwicklung befindlichen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen gehören ein 7,5-Tonnen-Lieferwagen, ein 44-Tonnen-Schwerlast-Lkw und ein kommunales Müllentsorgungsfahrzeug. Der Einsatz von Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen ist dabei für die zweite Hälfte des Jahres 2022 geplant.

Quantron in Kürze

Das deutsche Unternehmen ist ein Systemanbieter von sauberer batterie- und wasserstoffbetriebener E-Mobilität für Nutzfahrzeuge wie LKW, Busse und Transporter. Das breite Leistungsspektrum der Innovationsschmiede im bayerischen Augsburg umfasst neben neuen Elektro-Fahrzeugen die Elektrifizierung von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen, die Erstellung individueller Gesamtkonzepte inklusive der passenden Ladeinfrastruktur wie auch Miet-, Finanzierungs- und Leasingangebote sowie Fahrerschulungen. Zudem vertreibt das Unternehmen Batterien und integrierte maßgeschneiderte Elektrifizierungskonzepte an Hersteller von Nutzfahrzeugen, Maschinen und Intralogistikfahrzeugen.

Pionier bei E-Mobilität. Das deutsche Unternehmen aus dem bayerischen Augsburg ist Pionier und Innovationstreiber für E-Mobilität im Personen-, Transport- und Güterverkehr. Es verfügt über ein Netzwerk von 700 Servicepartnern und das umfassende Wissen qualifizierter Fachleute aus den Bereichen Leistungselektronik und Batterietechnologie, unter anderem durch die Kooperation mit CATL, dem weltweit größten Batterieproduzenten. Quantron verbindet, als Hightech-Spinoff der renommierten Haller GmbH, 138 Jahre Nutzfahrzeugerfahrung mit modernstem E-Mobilitäts-Knowhow. Der E-Mobility Spezialist forscht täglich an E-Fahrzeugen und emissionsfreien Antriebstechnologien, um diese noch effizienter und wirtschaftlicher zu machen. Die Bayern leisten so einen wesentlichen Beitrag zum nachhaltig umweltfreundlichen Personen- und Gütertransport.

quantron.net

ballard.com

Verwandte Themen