PXV – Der Hochubkommissionierer von Still  

In der Kategorie Warehouse Truck “highlifter” schickte der Hamburger Intralogistikspezialist Still seinen neuen Hochhubkommissionierer PXV ins Rennen um die begehrte IFOY 2023 – Trophäe. Die Entwicklung wurde nach Angaben von Still von so Megatrends wie etwa die fortschreitende Urbanisierung, dem E-Commerce Hype und Retail-Logistik beeinflusst. Denn sie erfordern mehr Lagerfläche, für die jedoch kaum mehr Platz zur Verfügung steht. Also müssen die Lager höher werden und mit Hilfe schmalerer Gänge verdichtet werden.  

IFOY 2023 - Der PXV (Foto: Still / RS MEDIA WORLD Archiv)
PXV – Der Nachfolger des EK-X im Härtetest. (Foto: Still / RS MEDIA WORLD Archiv)

IFOY Testbericht  

PXV will hoch hinaus 

Mit dem Nachfolger des EK-X will Still beim PXV im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus. Mit einer Greifhöhe von 14,5 Metern schafft es nämlich der neue Hochhub-Kommissionierer 2,5 Meter höher als sein Vorgänger. Ein Plus, das in der Praxis zwei Lagerebenen entspricht. Um diese Greifhöhe zu ermöglichen, wurde das Fahrgestell modifiziert. Die Konstruktion ist nun wesentlich steifer und mit stärkeren Profilen ausgestattet. ZUdem lässt sich das neue V-förmige Chassis besser an die Breite der Kabine anpassen. Das optimiert auch das Lenkverhalten. 

Ergonomie und Bedienkomfort 

Neben der effizienteren Raumnutzung des PXV und einer höheren Lagerdichte haben sich die Hamburger Ingenieure vor allem mit der Verbesserung der Ergonomie und dem Bedienerkomfort beschäftigt. So ergab der Test beispielsweise eine Verbesserung im Bereich des Hubgerüsts. Dort ist nämlich jetzt der zentrale Freihubzylinder durch zwei hinter den Mastprofilen positionierte Zylinder ersetzt worden. Der Fahrer hat somit eine bessere Sicht auf die Ladung. Laut Still kann man zudem (optional) sogar auf den Freihub verzichten. Mit diesem bislang am Markt einzigartigen Feature erreicht ein Dreifachmast jetzt noch viel schneller die höchsten Positionen. Und das ganz ohne Unterbrechungen sowie mit deutlich mehr Komfort für den Bediener als beim Vorgänger des PXV. Insbesondere in Kombination mit dem iGo pilot navigation-Assistenzsystem kann dies in der Praxis erhebliche Vorteile bringen, so die Einschätzung der IFOY-Tester. 

PXV – Völlig neues Display 

Der PXV Hochhubkommissionierer wartet mit einem neuen Display auf. Allerdings greift Still hier nicht auf eine komplette Neuentwicklung zurück, sondern auf die Display-Lösung der MX-X- und RX-Serien. Somit wird eine gewisse Einheitlichkeit erreicht und der Bedienkomfort erhöht, weil die Anwender in gemischten Flotten sich nicht immer wieder auf neue Devices einstellen müssen. Beim IFOY Test war das Display an der Mastseite des Staplers angebracht. Wer möchte, kann das Display auch an der Gabelseite anbringen. 

PXV – Mehr Ruhe beim Bedienen 

Während des IFOY-Tests fiel dem Testteam besonders auf, dass der PXV im Vergleich zum EK-X viel ruhiger zu bedienen ist. Der Stapler schwingt nämlich weniger, ist leiser und das gibt zusätzliche Sicherheit während des Betriebs. Außerdem hebt der Stapler schneller und lässt sich leichter positionieren. Die neue silbergraue Farbgebung der Kabine lässt den Arbeitsplatz außerdem viel geräumiger erscheinen. Der PXV lässt sich außerdem schneller und einfacher am Induktionsdraht positionieren. Das Display hilft hier mit Farbcodierung und guter Signalisierung. Und last but not least sind die Hebe- und Senkgeschwindigkeiten höher. 

Li-Ionen Antrieb und mehr Ablageflächen 

Das Gerät für den IFOY Test war mit einer Li-Ionen-Batterie ausgestattet. Ein integriertes Easy Charging System sorgte hierbei für einen schnellen und einfachen Anschluss des Fahrzeugs am Ladegerät. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat sich übrigens die Zahl der praktischen Ablagemöglichkeiten erhöht. Es gibt sogar einen integrierten Mülleimer. Die nach außen neigenden Türen, die bereits aus dem EK-X bekannt sind, erleichtern es dem Kommissionierer, tiefer in die Regale zu greifen. Beim PXV sind die Türen verstärkt und zum Nachrüsten erhältlich. 

Einzigartig – Gleichzeitiger Haupt- und Initialhub 

Einzigartig für diesen Gerätetyp ist die Möglichkeit, den Haupt- und den Initialhub gleichzeitig zu aktivieren. Dies ermöglicht einen höheren Durchsatz. Dank der Easy-Touch-Funktion kann der Initialhub mit nur einem Tastendruck aktiviert werden. Die Gabel senkt sich dann automatisch auf ein voreingestelltes Niveau ab, während der Kommissionierer bereits den nächsten Auftrag kommissioniert. 

WERBUNG

IFOY Innovation Check  

PXV – Diese Neuentwicklung von Still eignet sich bestens in verdichteten und höheren Lagern. (Foto: IFOY / RS MEDIA WORLD archive)
PXV – Diese Neuentwicklung von Still eignet sich bestens in verdichteten und höheren Lagern. (Foto: IFOY / RS MEDIA WORLD archive)

Marktrelevanz

Stetig zunehmender Wandel hin zum E-Commerce und Güterumschlag im Einzelhandel allgemein, führen zu immer größeren Lagerhöhen und steigenden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit von Kommissionieraufgaben. Der Still PXV erreicht mit seinen Kenndaten neue Rekorde, um diesen Anforderungen zu begegnen, wodurch eine hohe Marktrelevanz gegeben ist. 

Kundennutzen

Die Maximierung von Umschlagleistung, Komfort und Flexibilität steht für den neuen PXV von Still, bei dem kaum ein Wunsch offen bleibt. Die einzigartige maximale Greifhöhe von 14,5 Metern bei der Variante ohne Freihub eröffnet neue Möglichkeiten in Bezug auf Lagerhöhe und damit Flächenausnutzung. Ebenso ist ein flexibler Einsatz lagerübergreifend durch Varianten mit Freihub möglich, um nur eine der zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten zu nennen. Bei den großen Dimensionen können Kunden dennoch von den hohen Fahr- und Hubgeschwindigkeiten für ein leistungsstarkes Arbeiten profitieren. Zusätzlich können die Still-Assistenzsysteme, iGo pilot navigation und safety die Zeitersparnis weiter optimieren bei gleichzeitig hoher Sicherheit im Arbeitsablauf. 

Neuheit / Innovation

Die wesentliche Neuerung liegt beim PXV hauptsächlich in den technischen Daten, die neue Maßstäbe für Kommissionierstapler setzen und damit den Horizont für die Lagergestaltung erweitern. Die hocheffiziente Bedienung in dieser Greifhöhe ist einzigartig am Markt. Hinzukommend liegen die Innovationen in der Implementierung der Assistenzsysteme, wodurch Fachanfahrten erheblich vereinfacht, Fahr- und Hubbewegungen sicherer und die Kommissionierung komfortabler werden. 

Funktionalität / Art der Umsetzung

Mit der sauberen Verarbeitung des Gesamtgerätes wird Still seinem Ruf gerecht und zeigt mit dem PXV, dass die Entwicklung noch nicht am Ende angelangt ist. Die Konfigurationsmöglichkeiten der Modellserie sind vielfältig und gehen bis hin zu Aspekten der Nachhaltigkeit, wobei die Geräte für ein Refurbishing entsprechend so vorbereitet werden können, dass Konfigurationsänderungen einfach möglich sind. Eine regenerative Senkbewegung gehören zum Standard, neben einer Vielzahl von Optionen die verfügbar sind. 

IFOY Testfazit    

Der PXV von Still ist ein komfortables Fahrzeug, das sich leicht an veränderte Bedingungen anpassen lässt. Das Fahrzeug ist leiser, leistungsfähiger und bietet einen komfortableren Arbeitsplatz als sein Vorgänger. Die verbesserte Sicht an der Mastseite ist bislang einzigartig für Hochhub-Kommissionierer, während die Freihubmodelle eine schnellere und ruckfreie Bedienung ohne Mastübergänge ermöglichen. Das Gerät ist somit ein Kommissionierstapler mit neuen Maxima, das ihn im Marktvergleich herausragend macht. Deswegen wurde das Gerät auch für den IFOY 2023 nominiert. Und auch wenn der PXV den Award nicht ganz gewinnen konnte, spielt er dennoch in dieser Kategorie ganz oben mit. 

Marktrelevanz 
Kundennutzen ++ 
Neuheit / Innovation 
Funktionalität  / Art der Umsetzung 
++ sehr gut / + gut / Ø ausgeglichen / – weniger / — nicht vorhanden 

(Hier geht es zu den Detailergebnissen im PDF-Format) 

Verwandte Themen

(Mehr als 100 Tests von Intralogistiklösungen finden Interessenten in unserem TESTATLAS auf blogistic.net .)

(Mehr zur HJS MEDIA WORLD finden Sie hier unter hjs-media-world.at)

WERBUNG