MATS VIKSE – Cube Storage-Spezialist AutoStore ernennt neuen CEO

Autostore – K. Lier (li.) übergibt am 1. Jänner 2023 den Staffelstab des CEO an Mats Vikse. (Foto: Autostore / RS MEDIA WORLD Archiv)
Autostore – K. Lier (li.) übergibt am 1. Jänner 2023 den Staffelstab des CEO an Mats Vikse. (Foto: Autostore / RS MEDIA WORLD Archiv)

Der norwegische Spezialist von Intralogistiklösungen, AutoStore, gab jüngst die Ernennung des derzeitigen Chief Revenue Officer Mats Vikse zum CEO bekannt. Er wird seine Position am 1. Januar 2023 antreten. Der derzeitige CEO Karl Johan Lier wird im Rahmen eines geordneten und geplanten Übergangs in den Ruhestand gehen. Er wird März 2023 das Unternehmen verlassen.

Mats Vikse wird ab 1. Januar 2023 der neue CEO des norwegische Cube Storage-Spezialisten Autostore. Das gab das Unternehmen am 17. November über eine Presseaussendung bekannt. Er löst Langzeit-Chef Karl Johan Lier ab, der bis März 2023 im Unternehmen bleibt. Unter K. Liers Führung und M. Vikses Zeit als CRO implementierte Autostore die letzten Jahre über 1.000 solcher Cube Storage-Systeme in 46 Ländern mit mehr als 42.000 Robotern, die über fünf Milliarden Behälter manipulieren.

J. Carliste – „Mats Vikse ist eine Schlüsselfigur…“

„Mats Vikse ist eine Schlüsselfigur hinter dem Wachstum von Autostore“, sagte Co-Chairman Jim Carlisle. „Sowohl der Vorstand als auch Karl Johan sind sich einig, dass seine überzeugende strategische Führung, sein Fokus auf die Kommerzialisierung und seine umfassende interne Unterstützung ihn zur klaren Wahl für diese Rolle machen.“

WERBUNG

Mats Vikse – „Habe vollstes Vertrauen in die Zukunft…“

„Angesichts unserer Produktkapazitäten, unseres Vertriebsnetzes und unseres Geschäftsmodells sind wir für ein anhaltend starkes Wachstum mit hervorragenden Margen gut positioniert“, kommentierte Mats Vikse seine Ernennung zum CEO von Autostore. „Ich fühle mich durch diese Gelegenheit geehrt und habe deswegen vollstes Vertrauen in die Zukunft des Unternehmens“, fuhr er fort.

K. Lier – „Es war für mich ein Privileg…“

„Es war für mich ein Privileg, Autostore von Anfang an zu leiten und mitzuerleben, wie sich die Produkte und das Unternehmen durch großartige Mitarbeiter, Kultur und Leidenschaft entwickelt haben. Ich freue mich sehr, meine Rolle des CEO in Mats Vikses Hände zu legen. Er hat seit seinem ersten Tag im Unternehmen vor fünf Jahren einen hervorragenden Beitrag zur Entwicklung von AutoStore geleistet hat“, sagte CEO K. Lier gegenüber den Medien. – „Wir möchten Karl Johan für seine Führung danken“, fügte J. Carlisle hinzu. „Er hat entscheidend zum Erfolg des Unternehmens beigetragen, und wir wünschen ihm alles Gute für seinen Ruhestand“.

AutoStore in Kürze

AutoStore, gegründet 1996, ist eine Roboter-Technologie Firma, welche als erstes Cube Storage-Automationslösungen auf den Markt brachte und diese ständig weiterentwickelt. Sie gilt derzeit als die dichteste existierende Lagerautomatisierung. Das norwegische Unternehmen legt seinen Fokus darauf, Software und Hardware mit den menschlichen Fähigkeiten zu kombinieren. So wollen die Skandinavier die Zukunft der Lagerhaltung gestalten. Autostore agiert weltweit und hat mehr als 1.000 Installationen in 46 Ländern und einer Vielzahl von Branchen installiert. Alle Systeme werden von einem Netzwerk qualifizierter Integratoren vertrieben, entwickelt, installiert und gewartet. Der Hauptsitz ist in Nedre Vats, Norwegen, mit Niederlassungen in Oslo (Norwegen), den USA, UK, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Österreich, Südkorea, Japan und Singapur.

autostoresystem.com

WERBUNG

Verwandte Themen

(Mehr als 120 aktuelle internationale Neuigkeiten rund um Menschen & Unternehmen finden Sie in unserer Kategorie LEUTE+NEWS auf blogistic.net)

(Mehr zur HJS MEDIA WORLD finden Sie hier unter hjs-media-world.at)

WERBUNG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.
Weitere Informationen erfahren Sie in der DSVGO