KNAPP – Mehr Effizienz und Effektivität durch Mission-Zero-Touch

Der steirische Hightech-Konzern Knapp zeigt auf Europas Leitmesse für Intralogistik, der LogiMAT 2024, seine Lösungen für eine effektive, effiziente und schnelle Lagerautomatisierung. Unter dem Motto “mission: zero touch” präsentiert das Unternehmen, wie es ist, komplexe Aufträge hochautomatisiert zu erfüllen. Möglich macht dies ein harmonisches Zusammenspiel von Robotik, Software, KI und natürlich dem Menschen. (Halle 3, Stand B01/B03 & Halle 6, Stand C77) 

Knapp – Die leistungsstarke KI-Roboterstation der österreichischen Hightech-Schmiede, Pick-it-Easy Robot, handhabt zuverlässig Artikel mit unterschiedlichen Eigenschaften. (Foto: Knapp / RS MEDIA WORLD archive)
Knapp – Die leistungsstarke KI-Roboterstation der österreichischen Hightech-Schmiede, Pick-it-Easy Robot, handhabt zuverlässig Artikel mit unterschiedlichen Eigenschaften. (Foto: Knapp / RS MEDIA WORLD archive)

Arbeitskräftemangel, steigender Kostendruck und neue Anforderungen hinsichtlich Nachhaltigkeit stellen die Wirtschaft in faktisch allen Branchen vor große Herausforderungen. Vom 19. bis 21. März 2024 demonstriert Österreichs renommiertester Anbieter für Intralogistik, Knapp, seine Leistungen unter dem Motto mission: zero touch. Über zwei Messestände stehen dabei Mensch & Maschine, Robotik, Software und KI im Zentrum des Interesses. 

Knapp – Was intelligente Robotik bringt 

Die Robotik nimmt mittlerweile vielseitigen Einfluss auf die Intralogistik. Knapp zeigt daher auf der LogiMAT, wie sich teure und ineffiziente Prozesse optimieren lassen und wie unterschiedliche Automatisierungslösungen ineinandergreifen können. Den Mittelpunkt des Messeauftritts bildet dabei die zero-touch-Lösung, bestehend aus dem Kommissionierroboter Pick-it-Easy Robot und dem Taschensorter AutoPocket. Der KI-gestützte Roboter kommissioniert Waren aller Art automatisch in die Taschen der AutoPocket, die in voller Fahrt und ohne Geschwindigkeitsverlust Artikel wieder abgibt. Eine Lösung, die vor allem im E-Commerce-Bereich einen großen Nutzen in der alltäglichen Arbeit bietet. 

WERBUNG

Mit Knapp Kleinteile und Stammdaten fest im Griff 

Ein Kleinteilelager zu betreiben und auf manuelles Kommissionieren zu verzichten, klingt zwar gut, ist aber bei der Integration in ein bestehendes Unternehmen durchaus eine Challenge. Wie man das aber bewältigen kann, erleben Besucher:innen auf der LogiMAT am Stand von Knapp. Denn dort bietet eine fotorealistische, digitale Simulation Einblick in das Kleinteilelager InduStore. Hier kann anwenderfreundlich ein eigener InduStore konzipiert werden – ganz nach Maß und angepasst an die Bedürfnisse der Anwender:innen. Der InduStore eignet sich dabei nicht nur als Versandlager, er ist auch gut einsetzbar für Ersatzteile, zur Produktionsversorgung oder für Verbrauchsmaterialien. 

Zusammenspiel von Hard- und Software beugt Fehlern vor  

Knapp - Die AutoPocket ist eine neuartige Intralogistiklösung im Segment der Taschensysteme, zum Sequenzieren und Sortieren von eCommerce- und Filialversorgungsaufgaben. Die Innovation schaffte es unter die Finalisten beim Best of Industry Award 2023. (Foto: Knapp / RS MEDIA WORLD archive)
Knapp – Die AutoPocket ist eine neuartige Intralogistiklösung im Segment der Taschensysteme, zum Sequenzieren und Sortieren von eCommerce- und Filialversorgungsaufgaben. Die Innovation schaffte es unter die Finalisten beim Best of Industry Award 2023. (Foto: Knapp / RS MEDIA WORLD archive)

Nicht nur der InduStore, sondern jede Automatisierungslösung ist abhängig von einer akribischen Stammdatenpflege. Um die Fehlerquote und den Zeitaufwand der manuellen Datenerfassung zu eliminieren, braucht es ein Zusammenspiel aus Hard- und Software. Knapp präsentiert auf der LogiMAT 2024 den MultiScan, der in Kooperation mit der Software KiSoft Genomix einerseits Stammdaten wie Volumen, Gewicht oder EAN-Codes erfasst. Andererseits spielt die Software weitere für die Lagerautomatisierung und Robotik wichtige Warencharakteristika wie Inhaltsmengen, Stapelfaktoren, Verpackungsart oder Schwerpunkt und Kippverhalten aus. 

Apropos Software 

Jede Automatisierung ist nur so gut, wie die Software, die all die integrierten Disziplinen auch sicht- und steuerbar macht. Auf der LogiMAT lässt Knapp in die Vernetzung der eigenen Software-Lösungen blicken und zeigt live-Daten von Exponaten, Informationen zur Anlagenwartung sowie Planungstools für den Mitarbeiter:innenpool. Dabei präsentiert sich auch das Flottenkontrollsystem KiSoft FCS. Dieses verwaltet sämtliche Transportaufträge und koordiniert den gesamten Fuhrpark. Interessenten können auf dem LogiMAT – Stand der österreichischen Hightech-Schmiede erleben, wie KiSoft FCS die autonomen mobilen Roboter steuert.

WERBUNG

Knapp und der Warentransport im Lager 

Die autonomen mobilen Roboter KiSoft FCS von Knapp bewegen sich nach user-freundlichen Konfiguration vollkommen frei und unabhängig im Raum. Als Alternative oder Ergänzung zur klassischen Fördertechnik verfügen die sogenannten Open Shuttles über einen vielseitigen Einsatzbereich: Transport vom Wareneingang zum Lagersystem, Cross Docking oder die Versorgung von Arbeitsplätzen. Zu sehen gibt es außerdem auch den Gewinner des Best of Industry Award 2023: das Open Shuttle Fork. Dieses demonstriert, wie flexibel, platzsparend und effizient Palettentransport funktionieren kann. 

knapp.com

Verwandte Themen

(Mehr als 160 technische Lösungen rund um Wirtschaft, Logistik und IT finden Interessenten in unserer Kategorie TECHNIK+LÖSUNGEN auf blogistic.net)

(Mehr zur HJS MEDIA WORLD finden Sie hier unter hjs-media-world.at)

WERBUNG