KNAPP DEUTSCHLAND – Der Erfolg einer Standortentscheidung

Knapp Deutschland – Der Standort im hessischen Heusenstamm beschäftigt heute 135 Mitarbeiter:innen und wurde 2022 erweitert. (Foto: Knapp / RS MEDIA WORLD Archiv)
Knapp Deutschland – Der Standort im hessischen Heusenstamm beschäftigt heute 135 Mitarbeiter:innen und wurde 2022 erweitert. (Foto: Knapp / RS MEDIA WORLD Archiv)

Der österreichische Hightech-Konzern KNAPP ist bereits seit den 1970er Jahren in Deutschland aktiv. Damals zählten die steirischen Spezialisten für Logistikautomation zu den Pionieren in der automatisierten Pharma-Distribution. Allerdings erfolgte die Gründung eines eigenständigen Standorts erst im Jahr 2007. Die Diversifizierung der Branchen sowie der flächendeckende Einstieg mittelständischer Unternehmen in die Logistikautomation legten die wirtschaftliche Basis für Knapp Deutschland in Heusenstamm bei Frankfurt a.M. Gründe genug für die Lösungsanbieter, 15 Jahre Erfolgsgeschichte Revue passieren zu lassen.

KNAPP Deutschland und das Headquarter in Österreich verbindet von Anfang an eine enge Zusammenarbeit. Die gemeinsame Geschichte begann im Gründungsjahr 2007 in einem Büro im hessischen Heusenstamm, nahe der Landeshauptstadt Frankfurt am Main. Die Entscheidung ausgerechnet für diesen Standort fiel recht schnell, da man einerseits von Graz und Wien aus sehr rasch und unkompliziert bei Kunden vor Ort in Deutschland sein kann. Abgesehen davon ist Hessen ein Hotspot der deutschen Intralogistik-Szene mit einer räumlichen Nähe zu den Zentren der deutschen Wirtschaft. Der Standort ist somit ideal für den steirischen Technikkonzern, von hier aus sein Business aufzurollen. Zurecht, denn die Geschäfte gehen gut. So gut, dass die Büroflächen des Standorts heuer erweitert werden mussten. Sie bieten jetzt nicht nur genügend Raum für ein weiteres Mitarbeiterwachstum, sondern auch für mehr Kunden-Workshops und interne Meetings.

J. Erhard – „…legen viel Wert auf Teamwork

Joachim Erhard, seit Beginn an Geschäftsführer von KNAPP Deutschland, erinnert sich an die Anfänge: „Wir starteten mit zwei Mitarbeitern im Vertrieb und einer Kollegin in der Verwaltung. Auch damals wurde schon viel Wert auf Teamwork gelegt. Das ist auch heute noch so, obwohl das Team mittlerweile auf knapp 135 Personen angewachsen ist. Dass alle von damals bis heute noch im Unternehmen sind, freut mich ganz besonders.“ – Zurecht! Zeigt diese Tatsache doch nicht nur die hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen mit der österreichischen Unternehmens- und Businesskultur, sondern auch das Vertrauen in die langfristige Innovationskraft des Unternehmens. Ein sichtbarer Ausdruck für die offene Unternehmenskultur, die einen besonderen Fokus auf Diversity und das respektvolle Miteinander legt, zeigt sich demonstrativ auch darin, dass seit Sommer 2022 vor dem Konzernsitz eine Regenbogenfahne gehisst ist. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist somit die Mitarbeiterzufriedenheit ein besonderer Gratmesser, der letztlich in einer hohen Kundenzufriedenheit mündet.     

WERBUNG

Flagship-Projekte und langfristige Partnerschaften

Die Attraktivität der Logistikautomationslösungen von Knapp Deutschland zeigt sich etwa am Beispiel des ersten großen Auftrags im Jahr 2009 bei einem der größten Online-Händler in Deutschland. In Rekordzeit von nur 15 Monaten wurde das damals größte Shuttle-Lager realisiert. Es folgten weitere Projekte mit namhaften Kunden in allen Bereichen in denen KNAPP heute aktiv ist. Das ist der Großhandel im Allgemeinen und der Online-Handel im Besonderen. Hier ist, neben der Pharmazie, vor allem die Fashion-Branche und der Lebensmittelhandel herauszuheben. Jedoch konnte Knapp Deutschland in den letzten 15 Jahren speziell in der Produktionslogistik der Industrie insbesondere mit seinen Shuttle- und Robotik-Lösungen punkten. Gerade hier gelingt es den Hightech-Spezialisten aus Österreich, skalierbare Lösungen bis Losgröße 1 zu realisieren. Solcherlei Erfolgsstories fallen ausgerechnet im Hightech-verwöhnten Deutschland auf großes Interesse, wie sich seit 15 Jahren  etwa auf den deutschen Flagship-Events wie dem Deutschen Logistikkongress der BVL in Berlin oder auf der LogiMAT in Stuttgart zeigt. Hier werden regelmäßig die Grundsteine für wichtige Partnerschaften und weitere Aufträge gelegt.

Knapp Deutschland – Ganz Vorne mit dabei

Knapp Deutschland – Das Management-Team legt einen besonderen Fokus auf Mitarbeiterzufriedenheit und einem respektvollen Umgang untereinander. (v.l.: F. Egidi, S. Michaelsen, J. Erhard, G. Weigand, A. Peschel, Th. Reichmann, A. Büttner (Foto: Knapp / RS MEDIA WORLD Archiv)
Knapp Deutschland – Das Management-Team legt einen besonderen Fokus auf Mitarbeiterzufriedenheit und einem respektvollen Umgang untereinander. (v.l.: F. Egidi, S. Michaelsen, J. Erhard, G. Weigand, A. Peschel, Th. Reichmann, A. Büttner (Foto: Knapp / RS MEDIA WORLD Archiv)

Knapp Deutschland ist gerade in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Dabei konnte das Unternehmen von den rasanten Entwicklungen in Technik und IT profitieren, welche hochflexible und skalierbare Logistikautomationslösungen heute erst ermöglichen. KNAPP selbst war dabei einer der Treiber dieser Entwicklung. So legten die österreichischen Entwickler:innen in Hart bei Graz den Grundstein für heutige Shuttle-Systeme, ohne die heute hochautomatisierte, flexible und skalierbare  Distrubutionszentren und Lager nicht mehr denkbar sind. Hand in Hand damit gehen Entwicklungen von Steuerungssystemen bis hin in den Bereich SAP EVM. Hier wird die besondere Expertise der Steirer von SAP schon seit Jahren bestätigt. Gleichzeitig treibt das Unternehmen die KI-Entwicklungen im Bereich der Robotik voran und hat sich so besondere Expertisen im Haus erworben.

Knapp Deutschland – Schwerpunkt Kunden-Service

Hightech-Lösungen wie sie KNAPP anbietet, sind auf eine 100-prozentige Verfügbarkeit ausgerichtet. Denn nur so lässt sich ein Return on Invest (ROI) möglichst kurz halten. Ein Unternehmen, das solche Technologien nutzt und darauf auch seine Wettbewerbsfähigkeit aufbaut, kann sich daher keine Ausfälle leisten. Ein entsprechender Kundenservice, der solcherlei bereits im Vorfeld verhindert, wird daher von Anwendern erwartet. Knapp Deutschland hat daher gerade für den deutschen Markt seinen Kunden-Service aufgebaut und baut diesen auch weiter aus. Der Customer Service-Bereich stellt somit ein zentrales Element der Business-Kultur von KNAPP dar, das langfristiges Vertrauen in das Unternehmen und seine Lösungen schafft. Dieser Bereich verantwortet heute die Betreuung von mittlerweile zehn Anlagen mit Resident-Engineers und wächst weiter, wie J. Erhard betont: „Durch einen kompetenten Field-Service und unsere Techniker, die als Resident Engineers direkt beim Kunden im Einsatz sind, konnten wir darüber hinaus sehr enge Kundenbeziehungen aufbauen.“ Außerdem wird in den Projekten eng mit den anderen KNAPP-Tochterunternehmen in Deutschland, wie der Dürkopp Fördertechnik in Bielefeld, KNAPP IT Solutions in Würzburg und KNAPP Smart Solutions in Gelsenkirchen, zusammengearbeitet. Bei KNAPP Deutschland blickt man darum positiv in die Zukunft.

Knapp in Kürze

KNAPP ist der Technologiepartner für intelligente Wertschöpfungsketten. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Österreich bietet Gesamtlösungen zur Automatisierung und Digitalisierung von Produktion über Distribution bis zum Point-of-Sale. Mit erstklassigem Service und langfristiger Partnerschaft steht KNAPP hinter dem Erfolg seiner Kunden aus den Bereichen Healthcare, Retail, Food Retail, Fashion, Wholesale und Industry.

knapp.com

WERBUNG

Verwandte Themen

(Mehr als 120 aktuelle internationale Neuigkeiten rund um Menschen & Unternehmen finden Sie in unserer Kategorie LEUTE+NEWS auf blogistic.net)

(Mehr zur HJS MEDIA WORLD finden Sie hier unter hjs-media-world.at)

WERBUNG