KARDEX – Auf Erfolgskurs

kardex_600.jpg

Bereits jeder 10. österreichische Produktionsbetrieb arbeitet mit einer Lagerlogistiklösung von Kardex Remstar.

So wurde im heurigen Frühjahr bereits die 2.000ste Shuttle XP Anlage in Österreich bestellt. Sie wird dem
Anwender künftig eine effiziente Lagerlogistik ermöglichen. Eine Reihe von Vorteilen veranlassten den Kunden, der ungenannt bleiben möchte, zur Wahl eines Kardex Remstar Shuttle XP. Dabei überzeugte vor allem die Tatsache, dass durch den Einsatz eines Shuttle XP mehr Lagerfläche bei wesentlich geringerer Stellfläche erzielt werden kann. Bis zu 85 Prozent Stellfläche kann so eingespart werden. Gleichzeitig kann der Auftraggeber jetzt seinen Personalaufwand reduzieren, weil beispielsweise unproduktive Lauf- und Suchzeiten eingespart werden können. Der Shuttle XP verfügt (optional) über integrierte Pick-to-Light-Systeme (LED), die das Lagerfach und die zu entnehmende Menge anzeigen. Dies, gemeinsam mit Barcodeleser und Softwareschnittstellen, ermöglicht laut Kardex Remstar „ein Höchstmaß an
Genauigkeit“. Die Anbindung an Fördersysteme, Roboterarme oder Hebevorrichtungen gewährleistet höchsten Komfort am Arbeitsplatz. Nach dem „Ware zur Person“-Prinzip entwickelt, wird eine sehr viel schnellere und genauere Bearbeitung eingehender Aufträge ermöglicht. Und zwar muss der Bediener nicht länger klettern, sich bücken und strecken, um das Lagergut zu erreichen. Der Shuttle XP liefert die angeforderten Teile automatisch zu der ergonomisch gestalteten Bedienöffnung. Eine modulare Bauweise ist selbstverständlich.

Dadurch kann die Gerätehöhe schnell und kostengünstig an veränderte Standort- und Arbeitsbedingungen angepasst werden.

www.kardex-remstar.at