INNOVATION+BUSINESS – Diese Kategorie von blogistic.net befasst sich mit Lösungen mit Schwerpunkt Logistik, die kurz vor ihrer Marktreife stehen. Und sie befasst sich mit den Herausforderungen, welche sich Gesellschaft und Wirtschaft stellen: Transformation, Digitalisierung, Industrie 4.0, Umwelt & Technik. 

Werbung
Marco Mohr (leogistics / RS MEDIA WORLD Archiv)

DIANA – Assistenzsystem soll Umschlag in Häfen rasant beschleunigen

Im Rahmen des Forschungsprojekts DIANA entwickeln der Hafen Duisburg, das Fraunhofer IML in Dortmund, die Studiengesellschaft Kombiverkehr sowie der Nordic Rail Service in den nächsten drei Jahren ein gleichnamiges digitales Wagenmeister-Assistenzsystem (WAS). Ziel ist es, Häfen einen schnelleren Umschlag zu ermöglichen, indem damit wagentechnische Untersuchungen beschleunigt werden. Die Hamburger Supply Chain Management-Spezialisten der leogistics sind ebenfalls Teil dieses Partnerverbunds für die Entwicklung und Implementierung innovativer Lösungen für den Verkehrsträger Schiene.

Weiterlesen
Synesgy – B. Recsey (Foto: CRIF / RS MEDIA WORLD Archiv)

SYNESGY – Plattform hilft bei ESG-Beurteilung von Lieferketten

Synesgy gilt als das erste weltweite Netzwerk, das digitale Lösungen für die Messung und Bewertung von Nachhaltigkeit in Unternehmen entwickelt und anbietet. Als erster Schritt wurde vom italienischen Technologieanbieter CRIF im Herbst 2021 die ESG Transparency Plattform gelauncht. Sie will das Erfassen von ESG-Kriterien für alle so einfach wie möglich machen.

Weiterlesen
CargoSurfer – A. Ludwig (Foto: Christian Schwarzer / KLU / RS MEDIA WORLD Archiv)

CARGOSURFER – Schlaue Pakete fahren künftig Bus und Bahn

Im neu gestarteten Forschungsprojekt „CargoSurfer“ will die die Kühne Logistics University, KLU in Hamburg, im Projektverbund mit sieben weiteren Partnern eine IT-Lösung entwickeln, mit der Pakete abseits von Städten mithilfe öffentlicher Verkehrsmittel ihren Weg zum Adressaten finden. Dabei sollen die Pakete der nahen Zukunft mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) „intelligenter“ werden.

Weiterlesen
Werbung

OPC UA (Foto: Markus Vogelbacher / www.pixelio.de)

OPC UA – Führende IoT-Anbieter unterstützen Standard für Dateninteroperabilität

Führende Internet-of-Things (IoT)-Anbieter setzen bereits die OPC UA – Technologie für Edge-to-Cloud-Anwendungen ein. Dazu zählen etwa Amazon Web Services (AWS), Google Cloud, IBM, Microsoft, SAP und Siemens. Solche Standards sind nützlich bei der Realisierung von übergreifenden Industrie 4.0- und IoT-Konzepten entlang der Wertschöpfungsketten.

Weiterlesen
RSM-2800 - Kontaktloser Multiturn-Sensor (Foto: Novotechnik / RS MEDIA WORLD Archiv)

RSM-2800 – Wendige FTS durch hochauflösenden Multiturn-Sensor

Der RSM-2800 der schwäbischen Novotechnik ist ein magnetischer Multiturn-Sensor, der den sogenannten GMR-Effekt nutzt. Er kann daher herkömmliche Multiturn-Winkelsensoren ersetzen und fahrerlose Transportsysteme (FTS) besonders wendig machen. Wie, das zeigt eine Entwicklung an der futureTEX der Technischen Universität Chemnitz. Dabei wurde eine FTS-Lösung für den Transport textiler Flächengebilde zwischen mehreren Textilmaschinen ausgestattet. (Ein exklusiver Entwicklungsbericht von DI Stefan Sester*)

Weiterlesen
ZoneZ – W. Wöber (Foto: FHWN / RS MEDIA WORLD Archiv)

ZONEZ – Eine Autofahrt in die Zukunft mit der FH Wiener Neustadt

Ein Forschungsprojekt der FH Wiener Neustadt mit der ZKW Group und dem Austrian Institute of Technology, AIT, soll mit Licht- und Sensortechnik die Sicherheit sich autonom bewegender Fahrzeuge massiv erhöhen. Dabei werden synthetisierte Simulationsdaten so eingesetzt, dass die Systeme in Echtzeit vulnerable Verkehrsteilnemer:innen erkennen können.

Weiterlesen
JT Energy - Im sächsischen Freiberg entsteht ein stationärer 25-Megawatt-Speicher mit wiederverwerteten Lithium-Ionen-Batterien. (Grafik: JT Energy / RS MEDIA WORLD Archiv)

JT ENERGY – In Freiberg entsteht ein 25 Megawatt Recycling-Batteriespeicher

In Freiberg baut JT Energy Systems bis November 2022 einen 25 Megawatt Batteriespeicher. Es wird der bis dahin größte Batteriespeicher Sachsens. Als Speicherelemente werden dabei bereits gebrauchte Lithium-Ionen-Batterien verwendet. Von der Wiederverwertung versprechen sich die Sachsen eine CO2-neutrale, intelligente Vernetzung von Elektromobilität und Energiewende.

Weiterlesen
AST – Viktoria Izdepska (Foto: Katharina Schiffl / RS MEDIA WORLD Archiv)

AST – Wiener Startup entwickelt disruptive Systeme für den B2B-Vertrieb

Die 19-jährige Viktoria Izdebska entwickelt mit Advanced Sales Technologies, AST, innovative und disruptive Automation-Technologien für den B2B-Vertrieb. Ihr erstes Tool “Salesy” scannt dabei den Kunden-Markt des Anwenders nach aktuellen Ereignissen wie etwa Veränderungen auf Unternehmensebene. Daraus identifiziert das System dann die richtigen Leads zur richtigen Zeit für den B2B-Vertrieb.

Weiterlesen