Im Zeichen der Volksrepublik

VNL – Der Österreichische Logsitiktag, der vom 6.–7. Juni im Design Center Linz über die Bühne ging, stand ganz im Zeichen der Volksrepublik China. Hagleitner Hygiene räumt den Österreichischen Logistik-Preis ab.

Siegerteam Hagleitner | Foto: VNL
Das Siegerteam von Hagleitner mit Gratulanten. | Foto: VNL

Das Design Center Linz stand Anfang Juni ganz unter dem Eindruck der Volkrepublik China. Botschaftsrat der Chinesischen Botschaft, Gao Xingle, betonte in seiner Laudatio zum Österreichischen Logistiktag im Rahmen der Vorabendgala die besonders guten Beziehungen zwischen Österreich und der Volksrepublik. Dabei könne die österreichische Logistikbranche ein guter Brückenbauer sein zwischen dem Reich der Mitte und Europa.

Werbung

Hagleitner bekommt Österreichsichen Logistikpreis

Bei der Abendgala zum Österreichischen Logistik-Tag wurde außerdem der Österreichische Logistik-Preis 2016 verliehen. Der Kongressveranstalter und Preisstifter Verein Netzwerk Logistik (VNL) verlieh heuer nur einen Preis und nicht, wie bisher, in mehreren Kategorien. Dadurch gewinnt der Österreichische Logistikpreis wegen seiner Exklusivität ein mehr an Attraktivität.

Logistik als Serviceelement. Der VNL hat heuer dem Hersteller und Händler von Reinigungsprodukten- und Geräten aus Zell am See, Hagleitner Hygiene, für seine Lieferkette ausgezeichnet. Diese führt zu exzellentem Kundenservice. Die Kunden können nun individuellere Produkte in kleineren Einheiten schneller bekommen. Knapp 500 Gäste applaudieren, als der Gastgeber der Gala, Raiffeisenlandesbank-General­direktor Heinrich Schaller den Sieger verkündete. Die ersten Gratulanten waren LR Michael Strugl, Voestalpine-Vorstand Herbert Eibensteiner (VNL-Beirat) und VNL-Obmann Franz Staberhofer.

Die Kombination gibt den Ausschlag

Die Jury überzeugte dabei, dass Hagleiter Systeme vermeintlich einfache Lösungen zu einem umfassenden und professionellen Logistikkonzept kombiniert, das die ganze Lieferkette umfasst und Einkauf, Produktentwicklung, Produktion und Versand involviert. Hagleitner konnte so seinen Servicegrad und die Produktivität erhöhen und die Lieferzeit verkürzen. Die Kunden können nun innerhalb von fünf Tagen mit immer individuelleren Produkten in kleinen Einheiten versorgt werden. „Ist der Logistikbereich effizient, ziel- und lösungsorientiert organisiert, ist auch das Unternehmen in der Regel insgesamt dynamisch aufgestellt. Mit einer modernen Logistik können Unternehmen rasch auf Kundenwünsche und Marktnotwendigkeiten reagieren“, so Generaldirektor Heinrich Schaller zum Hagleiter Logistikkonzept. Und in der Tat: Dieses Beispiel zeigt, was ein exzellentes Logistikteam für ein Unternehmen, die Mitarbeiter und eine ganze Region leisten kann. Statt in Billiglohnländer auszuweichen, bekennt sich das Unternehmen Hagleitner zum Produktionsstandort in Zell am See. Die Logistik schafft damit eine hervorragende Basis für den weiteren Geschäftserfolg der Firma Hagleitner.

www.vnl.at | www.hagleitner.com

Werbung