GEBRÜDER WEISS – Überraschender Vorstandswechsel beim Logistikkonzern

(Foto: gw-world)
Vorstandswechsel: H. Senger-Weiss geht. (Foto: gw-world)

Beim Vorarlberger Logistikkonzern Gebrüder Weiss kommt es Ende des Jahres zu einem Vorstandswechsel: Heinz Senger-Weiss legt seinen Vorstandsposten zurück und verlässt das Familienunternehmen aus persönlichen Gründen, war in einer Aussendung zu lesen. Der 44-Jährige war für den Bereich Air & Sea, Vertrieb und Zoll verantwortlich. Lothar Thoma wird sein Nachfolger. Er war CEO des Spediteurs Militzer & Münch.

Vorstandswechsel: Heinz Senger-Weiss wird mit 31. Dezember 2019 seine Aufgaben als Mitglied der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss niederlegen, so der Vorarlberger Logistikkonzern in einer heutigen Presseaussendung. „Ich habe diese Entscheidung nach reiflicher Überlegung und aus persönlichen Gründen getroffen. Ich möchte mich beruflich noch einmal verändern“, begründet H. Senger-Weiss seinen überraschenden Schritt.

20 Jahre Knowhow. H. Senger-Weiss hat die Entwicklung des Familienunternehmens 20 Jahre mitgestaltet, davon 15 Jahre als Mitglied der Geschäftsleitung. Nach verschiedenen internationalen Funktionen und Partnerspeditionen hatte er 2003 den Posten als Regional Managing Director Air & Sea übernommen. Seit 2005 war erin der Geschäftsführung aktiv. Dort verantwortet er seitdem die Bereiche Air & Sea, Vertrieb und Zoll.

Vorstandswechsel: Lothar Thoma übernimmt

(Foto: gw-world)
Vorstandswechsel: Lothar Thoma kommt (Foto: gw-world)

Bereits mit 1. September 2019 übernimmt Dr. Lothar Thoma bei Gebrüder Weiss den Bereich Air & Sea. Der gebürtige Baden-Württemberger hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Logistikbranche und verantwortete zuletzt als Vorstandvorsitzender das Gesamtgeschäft des internationalen Logistikkonzerns Militzer & Münch (M&M). Davor besetzte er verschiedene leitende Positionen bei weiteren internationalen Transport- und Logistikunternehmen wie Schenker, Dachser und Kühne+Nagel.

Badener übernimmt. Lothar Thoma ist verheiratet und stammt aus Freiburg im Breisgau/Deutschland. Er ist der Bodenseeregion seit jeher eng verbunden und wohnt in der Ostschweiz. Bei Gebrüder Weiss wird er vom Hauptsitz in Lauterach aus arbeiten. „Ich wünsche Heinz persönlich alles Gute und danke ihm für die vielen gemeinsamen Jahre in der Geschäftsleitung. Mit Lothar Thoma bekommen wir einen Logistikexperten an Bord, mit internationaler Erfahrung und Führungskompetenz, der aber auch regional verwurzelt ist“, so der Bruder, Wolfram Senger-Weiss.

Air & Sea arbeitet weiter

„GW moves (more) global“ – die strategische Ausrichtung des Unternehmens im Bereich Air & Sea bleibt mit dem Ziel bestehen, weltweit einheitliche Dienstleistungen unter einer durchgängigen Marke anzubieten. „Wir sind auf Kurs und ich bin davon überzeugt, dass das Air & Sea-Team bald die Erfolge feiern kann, die es verdient. Danke für Ihre Unterstützung“, sagt Heinz Senger-Weiss.

Mit über 7.100 Mitarbeitenden, 150 firmeneigenen Standorten und einem Jahresumsatz von 1,67 Mrd. Euro (2018) zählt Gebrüder Weiss zu den führenden Transport- und Logistikdienstleistern Europas. Unter dem Dach der Gebrüder Weiss Holding AG mit Sitz in Lauterach (Österreich) fasst das Unternehmen neben seinen Hauptgeschäftsbereichen Landtransporte, Luft- und Seefracht sowie Logistik auch eine Reihe von hoch spezialisierten Branchenlösungen und Tochterunternehmen zusammen.

gw-world.com

Verwandte Themen

GEBRÜDER WEISS – Neues Terminal macht Tiflis zum Zentralhub

GEBRÜDER WEISS – Neuer Niederlassungsleiter in Maria Lanzendorf

GEBRÜDER WEISS – Internationales Netzwerk gestärkt