ETV 216i: Jungheinrichs Li-Ionen Schubmast-Flaggschiff

ETV216i (Foto: Jungheinrich)
ETV216i: Das Schubmaststapler-Flaggschiff (Foto: Jungheinrich)

Der ETV 216i bis 1.600 kg Hublast ist das jüngste Flaggschiff der Schubmaststapler-Baureihe beim Hamburger Intralogistik-Spezialisten Jungheinrich. Das Gerät wurde komplett um die eigene Lithium-Ionen-Batterie herum neu konzipiert und setzt Maßstäbe in Bezug auf Raum, Sicht und Leistung. Im IFOY-Test 2019 hielt er daher, was er versprach.

Um es vorweg zu nehmen: „Er ist derzeit der beste seiner Klasse“, war in der IFOY-Jury nicht nur einmal zu hören. Und in der Tat: Wer den ETV 216i besteigt und damit loslegt, bemerkt sofort, dass Jungheinrich hier eine Ingenieursleistung der Premiumklasse gelungen ist – und das zu einem Preis, der vergleichbar ist mit anderen Premium-Geräten der Schubmast-Kategorie auf dem Markt.

IFOY Testbericht

Herz des Systems ist die Lithium-Ionen-Batterie, die Jungheinrich selbst zusammenbaut. Die Technologie ist weniger dominant als eine Blei-Säure-Batterie. Das nutzt Jungheinrich optimal aus: Der neue Energiespeicher ist kein rechteckiger Block. Er hat eine L-Form. Der vertikale Teil des L befindet sich unter dem Sitz, der horizontale unter der Fußplatte.

Ergonomie. Um die Vorteile der neuen Lithium-Ionen-Batterie zu maximieren, ist die Fußplatte leicht angehoben. Das führt zu einem praktischen Auf- und Abstieg. Die Stufe ist gut sichtbar, hat eine gut abgerundete Form und ist ausreichend tief. Der Stapler verfügt auch über eine Vielzahl von Staufächern und Ablagen. Zusammen mit optionalen Ausstattungen wie dem Panoramadach und verschiedenen Assistenzsystemen machen sie das Arbeiten mit dem ETV 216i angenehm, einfach und effizient.

Arbeitsplatz. Durch die neue Batteriekonfiguration spart Jungheinrich viel Platz. Das kommt der Kabine zugute, die geräumiger denn je ist. Der Vorteil macht sich nicht nur in puncto zusätzlicher Beinfreiheit bemerkbar, sondern vor allem auch beim Sitz. Der schmale Sitz des Schubmaststaplers wurde durch einen richtigen Gabelstaplersitz ersetzt, einschließlich einer vollständig verstellbaren Armlehne. Diese federt zusammen mit dem Sitz. Dank der verdeckten Batterie konnte auch die Kabine auf der Mastseite niedrig gestaltet werden. Dadurch hat der Fahrer einen guten Überblick. Dank der elektrischen Lenkung kann der ETV 216i sehr stabil gesteuert werden. Das Fahrzeug gerät auch bei schnellen Kurvenfahrten nicht in Schwierigkeiten. Wegen des zusätzlichen Frontgewichts, welches das geringere Gewicht der Lithium-Ionen-Batterie kompensiert und dem Stapler eine bessere Gewichtsverteilung und einen sehr niedrigen Schwerpunkt verleiht, verfügt der Schubmaststapler über eine beispiellose Stabilität. Das zusätzliche Frontgewicht erhöht auch die Resttragfähigkeit.

Leistung. Während der IFOY TEST DAYS ist deutlich geworden, dass die Hubgeschwindigkeiten sowohl mit als auch ohne Last mit jeweils 65 und 86 cm/s deutlich höher sind als bisher. Der Vorteil ist auf die höhere Ausbeute der Pumpe zurückzuführen. Wegen der höheren Beschleunigung und Fahrgeschwindigkeit reagiert der ETV 216i sehr direkt und vorhersehbar auf alle Aktionen.

Antrieb. Die Li-Ionen-Technologie ermöglicht es, dass beim Bremsen fast die gesamte zurückgewonnene Energie wiederverwendet wird. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer der Batterie deutlich. Messungen zeigen, dass der ETV 216i in P3 (maximaler Fahrmodus) eine Betriebszeit von sechs Stunden hat. Bei P1 beträgt sie 7:50. Dazu kommt: Die Lithium-Ionen-Batterie und der gut zugängliche Batteriestecker ermöglichen ein problemloses Zwischenladen. Das Gerät kann also leicht im Dreischichtbetrieb eingesetzt werden.

IFOY Innovation Check

Der ETV 216i kann als hochinnovative Lösung für den effizienten Warenumschlag im Lager bezeichnet werden, um ein Superlativ zu strapazieren. Dabei kommt Jungheinrich nicht mit DER EINEN Innovation daher, sondern mit einer ganzen Reihe von kleineren Innovationen, die sich aus der Integration der hauseigenen Lithium-Ionen-Batterie ergeben. Doch der Reihe nach:

Marktrelevanz. Schubmaststapler sind im Lagerbetrieb ein wesentlicher Bestandteil für das Ein- und Auslagern von Gütern. Dabei sind die Leistungsdaten sowie die sichere Nutzung der Geräte entscheidend für den erreichbaren Umschlag pro Zeit. Eine Weiterentwicklung von Schubmaststaplern hat eine hohe Marktrelevanz, da derartige Geräte über viele Branchen hinweg angewendet werden. Weiterhin nimmt die Bedeutung der Effizienz aller logistischen Prozesse stetig zu, wobei der ETV 216i einen Beitrag leistet.

Kundennutzen. Für den direkten Nutzen beim Kunden werden folgende wesentliche Aspekte gesehen. Diese stehen im Zusammenhang mit der Ausnutzung der Lithium-Ion-Technologie. Kleinere Abmessungen der Batterie erlauben konstruktiv eine wesentliche Verbesserung des Sichtfeldes sowie der Ergonomie (mehr Platz und Komfort) für den Bediener des ETV 216i. Damit wird die Sicherheit im Betrieb erhöht. Eine verbesserte Übersicht bei der Fahrbewegung erlaubt ein sicheres und damit auch agileres Fahren. Weiterhin wurde eine Erhöhung der Leistungsdaten ermöglicht, wobei die Erhöhung der Hubgeschwindigkeit hervorzuheben ist. Es sind kurze individuelle Ladezyklen möglich. Damit kann ein Mehrschichtbetrieb abgedeckt werden, wenn dafür die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden beziehungsweise vorhanden sind. Beispielsweise sollten Ladestationen an den Stellen verfügbar sein, an denen der Bediener Pausenzeiten nutzt. Der maximale Kundennutzen steht also auch gegebenenfalls im Zusammenhang mit einer Anpassung des Verhaltens des Bedieners. Es ist durch die umgesetzte Lösung eine Erhöhung der Umschlagleistung beim Kunden auf jeden Fall zu erwarten.

Neuheitsgrad. Beim ETV 216i wurde erstmalig eine individuell gefertigte Lithium-Ion-Batterie verwendet, was durch deren konstruktive Integration eine wesentliche Veränderung des Gerätes selbst ermöglicht. Die Entwicklung des ETV 216i geht daher über eine einfache Batterieumstellung hinaus. Lithium-Ion-Batterien sind leichter und kleiner, wodurch das Gerät in Dimension und in Richtung Schwerpunktlage und damit dynamischer Standsicherheit neu gedacht werden konnte. Ein daraus resultierendes funktionales Gegengewicht sowie eine leichtere obere Kabinenkonstruktion verbessern die Standsicherheit gerade bei Ausnutzung der Tragfähigkeit bei großen Hubhöhen.

Funktionalität / Art der Umsetzung. Die Umsetzung kann als mustergültig eingestuft werden. Nicht nur die Batterie wurde an die Konstruktion individuell angepasst, sondern auch das nun notwendige größere Gegengewicht. Es wurde als tragende Baugruppe in den ETV 216i integriert. Im Ergebnis steht eine kompakte Lösung bei gleichzeitig verbesserten Eigenschaften im Sinne Ergonomie, Leistung und Sicherheit.

IFOY Testfazit

Mit dem ETV 216i bringt Jungheinrich einen innovativen und leistungsstarken Schubmaststapler mit einer Hublast bis 1,6 Tonnen auf den Markt. Das völlig neue Design rund um die geschickt verbaute Lithium-Ionen-Batterie bietet beispiellose Sicht und Arbeitsraum. Der Stapler ist im Betrieb sehr zuverlässig und erreicht mühelos eine hohe Leistung in Bezug auf Produktivität und Energieverbrauch. Mit dem ETV216i hat Jungheinrich im Schubmaststaplersegment erneut Maßstäbe gesetzt.

Marktrelevanz++
Kundennutzen+
Neuheits- / Innovationsgrad+
Funktionalität  / Art der Umsetzung++
++ sehr gut / + gut / Ø ausgeglichen / – weniger / — nicht vorhanden

Hier klicken und mehr technische Infos bekommen.