E-TRANSPORTLOGISTIK – Österreich ist Klimazielen einen Schritt näher

DB Schenker Mercedes Benz Trucks: R. Moser (Mercedes-Benz Trucks), H.-J. Salmhofer (BM für Verkehr), A. Winter (DB Schenker) A. Prummer (Mercedes-Benz Trucks), M. Alvarez (DB Schenker) (Foto: DB Schenker/ Stefanie Steindl / RS Media World Archiv)
DB Schenker Mercedes Benz Trucks: R. Moser (Mercedes-Benz Trucks), H.-J. Salmhofer (BM für Verkehr), A. Winter (DB Schenker) A. Prummer (Mercedes-Benz Trucks), M. Alvarez (DB Schenker) (Foto: DB Schenker/ Stefanie Steindl / RS Media World Archiv)

E-Transportlogistik – Transportlogistiker DB Schenker und die Nutzfahrzeugsparte von Mercedes-Benz Österreich bringen Österreich bei seinen Klimazielen um einen Schritt weiter. Jetzt transportieren zwei emissionsfreien Elektro-Lkw (FUSO eCanter ) Stückgut durch Wien und Linz, Salzburg und Innsbruck werden folgen. Gleichzeitig verringern die E-LKW die Lärm- und Umweltverschmutzung in den Innenstädten Österreichs.

Bis zu 40 Prozent will DB Schenker seine CO2-Emissionen bis 2030 senken und damit künftig auch in Österreich klimaneutral transportieren. Mit der Inbetriebnahme zweier emissionsfreier Klein-LKW der FUSO eCanter-Serie von Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge ist der Logistikkonzern diesem Ziel zumindest jetzt in den Städten Wien und Linz einen Schritt näher. „Die Klimaneutralität 2040 ist ein hoch gestecktes Ziel. Ganz besonders gilt das für den Verkehr. Der Warentransport wird zukünftig klimaneutral, erneuerbar und energiesparend abgewickelt werden müssen. Umso wichtiger sind innovative Unternehmen wie DB Schenker, die mit den beiden neuen elektrischen Zustellfahrzeugen heute schon zeigen, was morgen selbstverständlich sein wird.“, sagt DI (FH) Hans-Jürgen Salmhofer, vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, bei der Übergabe der Fahrzeuge am 12. März vor dem Gebäude von DB Schenker. Und Mag. Alexander Winter, CEO von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa ergänzt: „Mit dem Einsatz der vollelektrischen Leicht-Lkw in der Wiener Innenstadt kommen wir diesem Ziel ein großes Stück näher und setzen eine CO2-freie City-Logistik in die Realität um.“ Zwei weitere LKW der FUSO eCanter-Serie sollen demnächst in Salzburg und Innsbruck folgen.  

E-Transportlogistik – Vollelektrisch durch Europas Städte

Der vollelektrische Leicht-Lkw hat eine Leistung von 129 kW und eine Nutzlast von bis zu 3,2 Tonnen. Der 7,49-Tonner verfügt über eine Reichweite von mindestens 100 km. Damit wird er dem Bedarf im Wiener und Linzer Verteilerverkehr gerecht. Die Batterie des FUSO eCanters lässt sich dabei einfach mit Wechselstrom- oder Gleichstromladern über Nacht aufladen. Durch einen Schnelllader kann die Ladezeit jedoch auf rund eineinhalb Stunden reduziert werden.

E-Transportlogistik in ganz Europa. Die FUSO eCanter hat DB Schenker bereits in zahlreichen europäischen Metropolen wie Oslo, Paris, Berlin und Madrid erfolgreich im Einsatz. In Kombination mit Lastenfahrrädern, die bis zu 250 Kilogramm transportieren können, leistet der elektrische Klein-Lkw für den Logistik-Konzern, der in Wien der Kaiserzeit von Gottfried Schenker in einer Garage gegründet wurde, einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung der Lärm- und Umweltverschmutzung in den Ballungszentren, also auch auf der sogenannten „letzten Meile“. Hierfür wurden die Fahrzeuge mit einem Kofferaufbau mit Ladebordwand versehen. Sie sind daher für die Auslieferung von Stückgut prädestiniert.

Daimler Truck-Antwort auf Fragen der E-Transportlogistik

Der vollelektrische Leicht-Lkw gilt als Antwort von Mercedes-Benz Trucks auf den öffentlichen Bedarf an emissions- und geräuschfreien Trucks für den innerstädtischen Verteilerverkehr. Dabei trägt er zusätzlich zur Lösung der Probleme der Lärm- und Umweltverschmutzung in städtischen Umgebungen weltweit bei. Aktuell sammeln die Ingenieure von Daimler Truck daher gemeinsam mit Kunden wie DB Schenker Daten und Feedback zum täglichen Einsatz des Fahrzeugs, den Routenprofilen sowie dem Ladeverhalten. Diese Informationen fließen kontinuierlich in die laufende Entwicklung der nächsten Generation des FUSO eCanter ein. Der Beginn der Serienproduktion des FUSO eCanter der nächsten Generation mit verbesserter Reichweite und Technologie wird somit innerhalb der ersten Hälfte dieses Jahrzehnts erwartet. Darum ist FUSO ein wesentlicher Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie von Mercedes-Benz Daimler Truck, die darauf abzielt, bis 2039 alle Lkw und Busse in den Triademärkten (Europa, Japan und NAFTA) im Fahrbetrieb („tank-to-wheel“) CO2-neutral anzubieten.

DB Schenker Worldwide

DB Schenker Österreich

Mercedes Benz-Trucks Österreich


Verwandte Themen