Crown RT 4020 Gabelhubwagen mit Fahrerstand

Der Crown RT 4020 Gabelhubwagen mit Fahrerstand und einer Tragfähigkeit von bis zu zwei Tonnen ist ein äußerst wendiger, robuster Stapler mit vielen innovativen Sicherheitsfeatures. Starke Stahlabdeckungen, Crowns Einstiegsleiste mit Sicherheitsschalter, die gefederte Bodenplatte und ein ergonomisch geformtes Anlehnpolster sorgen für einen optimalen Schutz des Bedieners.

Der RT 4020 ist mit hochmoderner Technologie ausgestattet, beispielsweise dem bewährten AC-Motor von Crown und elektronischer Lenkung, und ist das seit Jahren neueste Produkt in dieser Kategorie. Er ist wahlweise in rechts- oder linksseitiger Ausführung erhältlich und für anspruchsvolle Einsatzbereiche der modernen Logistik konzipiert, wie etwa an Laderampen oder im Transport. Der leistungsstarke Drehstromantrieb, die kompakte Bauweise sowie die intuitiven und schnell ansprechenden Bedienelemente machen den RT zum perfekten Stapler für enge bzw. stark frequentierte Bereiche. Fahrgeschwindigkeiten bis 12,5 km/h und eine Chassisbreite von nur 780 mm ermöglichen leichtes Manövrieren in engen Umgebungen und das effiziente Be- und Entladen von LKW. Im Programm der Crown RT 4000 Serie ist auch ein Fahrersitzmodell (RT 4040) mit höhenverstellbarer Fahrerplattform erhältlich.

Vorteile auf einen Blick:

  • Hohe Sicherheit und Ergonomie.
  • Für Links- und Rechtshänder lieferbar.
  • Geringe Chassisbreite von 780 mm.
  • 12,5 km/h Fahrgeschwindigkeit

Durch das Abspielen dieses Videos erkennst du die Cookies von YouTube an. Das schließt möglicherweise Analytcis und Personenbezogene Daten mit ein.

www.crown.com/de

Hard Facts

Marktrelevanz+
Kundennutzen++
Neuheits- / Innovationsgrad+
Funktionalität / Art der Umsetzung+
++ sehr gut / + gut / Ø ausgeglichen / – weniger / – – nicht vorhanden

PDF Datenblatt-Crown-RT-4000-Serie runterladen

Testbericht

Mit der RT 4000 Serie präsentiert Crown einen völlig neuen, schnellen Hubwagen. In der Reihe stehen zwei Modelle zur Verfügung; eine Steh-Variante mit Links- und Rechtshandbedienung für Blocklagerung und schmale Gänge sowie ein Sitz-Model, um Waren über weite Strecken zu transportieren. Im IFOY Test wurde der RT 4020 (Steh-Variante) getestet. Dieses Gerät ist mit nur 780 mm im Vergleich zur Sitz-Variante wesentlich schmäler.
Die RT 4000 Serie ist im Gegensatz zu seinem Vorgänger von Crown selbst entwickelt worden. Dies hat den Vorteil, dass verschiedene bewährte Komponenten, die Crown in den vergangenen Jahren eingeführt hat, zum Einsatz kommen. Darunter finden sich zum Beispiel der leistungsstarke, wartungsfreie Drehstrommotor, die Flügelschalter, die Lenkung oder die Plattformfederung. Auch der 4-kW-Motor wurde von Crown selbst entwickelt. Dies führt unter anderem zu einer höheren Wärmebeständigkeit.

Der Stapler ist wendig und kompakt, bietet aber dennoch ausreichend Platz für den Fahrer. Sicherheit und Ergonomie spielten bei der Entwicklung eine zentrale Rolle. Der Fokus auf Ergonomie ist unter anderem spürbar am gefederten Stehplatz, dem ebenfalls gefederten Stützrad und an der ergonomischen Rückenlehne. Die Sicherheit macht sich zum Beispiel beim „Entrybar Safety Switch“ bemerkbar. Diese stellt sicher, dass die Füße des Fahrers immer innerhalb der Konturen des Fahrzeugs sind. Ist der Schalter beim Start eingedrückt, fährt der Hubwagen erst gar nicht los. Wird der Schalter während der Fahrt versehentlich gedrückt, rollt der Stapler langsam und sicher zum Stehen. Der rechte Fuß-Kontakt verzögert allerdings vier Sekunden, damit der Fahrer während der Arbeit gelegentlich seinen Fuß bewegen kann, was wiederum die Müdigkeit reduziert. Auch die robusten Materialien passen nahtlos in die Sicherheitsphilosophie von Crown.

Der Lenkknopf ist ebenfalls robust und ermöglicht einen stabilen Griff beim Einstieg. Auch während der Fahrt vermitteln der Knopf und die gesamte Bedieneinheit einen soliden und angenehmen Griff. Die Rückenlehne des Testgeräts bietet unabhängig von Körperhaltung des Fahrers eine optimale Unterstützung und Seitenstabilität.

Der Crown RT 4020 ist standardmäßig ausgestattet mit Einlaufrollen in der Gabel. Darüber hinaus ist das Testfahrzeug ausgestattet mit der optionalen „WorkAssist bar“ für die Montage von Klammerblatt, Terminal, Scanner oder andere Geräte.

Der RT 4020 ist Li-Ion ready. Dabei liefert nicht Crown die Lithium-Ionen-Batterie, hat jedoch in Zusammenarbeit mit einer ausgewählten Gruppe von Batterielieferanten sowohl Batterien als auch Software qualifiziert. Das Testfahrzeug selbst ist ausgestattet mit einer konventionellen Blei-Säure-Batterie (24 V/375 Ah).

Während der Kurvenfahrt wird das „Speed Reduction in Turns System“ aktiviert. Das Ausmaß, in dem dies geschieht, kann eingestellt werden. Die Standardeinstellung ist nach Meinung des Testteams sehr gut. Der Stapler fühlt sich stabil an und lässt sich einfach steuern und kontrollieren.
Der Crown RT 4020 ist einfach zu handhaben und schafft eine höhere Leistung als durchschnittliche Stapler mit klappbarer Plattform. Aktuelle Daten vergleichbarer Stapler fehlen zurzeit. Der Stapler verdankt seine guten Testergebnisse den höheren Fahrgeschwindigkeiten, liegt dafür aber auch etwas höher im Verbrauch.

IFOY Testfazit:

Der Crown RT 4020 ist ideal für Anwender, die bei geringem Raumbedarf Wert auf hohe Produktivität legen. Die schmale Bauweise des Staplers eignet sich beispielsweise optimal für Palettenlagerung in engen Kanälen. Dank der Querstellung ist die Sicht in beiden Richtungen gut. Das Lenkverhalten ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, wird jedoch bald intuitiv.

IFOY-Innovation Check

Marktrelevanz: Beim Crown RT 4020 handelt es sich um einen Stand-Gabelniederhubwagen. Das Gerät ist nach Angaben des Herstellers vollständig neu entwickelt worden, orientiert sich aber an der bekannten Kategorie der Elektro-Stand-Gabelhubwagen (ESU) nach VDI 3586. Diese Geräte finden Verwendung, wenn der Anwender die maximale Nutzung der Grundfläche seines Umschlaglagers erreichen möchte und nur geringe Anteile für Verkehrswege vorsehen kann. Dies erfordert schmale und kurze Fahrzeugkonturen, die minimale Wendekreise und beste Manövrierbarkeit zulassen. Der Einsatz dieser Geräte von der LKW-Entladung bis hin zur Verteilung über längere Strecken im Umschlaglager oder Cross-Docking-Hub erfordert eine ausgewogene Kombination aus Kompaktheit für den Antrieb und den Fahrerstand verbunden mit guten Fahrleistungen. Der beschriebene Anwendungsbereich für Umschlag und Bodenlagerung weist seinen größten Marktanteil bei Logistikdienstleistern und Speditionen auf. Er wird dominiert von kombinierten Geh- und Fahr-Niederhubwagen mit ausklappbarer Standplattform. Der kleinere Anteil im benannten Anwendungsfeld wird von Stand- und Fahrersitz Modellen gebildet, wie es Crown hier mit dem Modell 4020 RT vorgestellt hat.

Obwohl der Niederhubwagen mit Standplattform heute den Anwendungsbereich dieses Fahrzeugtyps dominiert, besitzen die Geräte mit Fahrerstand eine gute Verbreitung. Zudem besitzt der Bereich des schnellen Umschlags eine ungebrochene Relevanz beim Warenumschlag an den Schnittstellen zum Straßengütertransport. Die zu erwartende hohe Nutzungsintensität dieses Gerätetyps und die hohen Belastungen der Mechanik in den kompakten Fahrzeugen lassen auf einen möglicherweise regelmäßigen Austausch nach einigen Nutzungsjahren schließen, so dass ein dauerhafter Markt für diese Fahrzeuge entsteht. Insgesamt ist die Marktrelevanz als gut einzustufen.

Kundensicht: Der explizite Kundennutzen entsteht dadurch, in engen Umgebungen sehr gut zu manövrieren verbunden mit den hohen Fahrleistungen. Hinzu kommt die erfahrbar gute Zentrierung des Crown 4020 RT auf den Fahrer verbunden mit den verschiedenen Sicherheitseinrichtungen, die die Nachteile des extrem kompakten Fahrerstands ausgleichen. Das Fahrzeug reiht sich mit den Bedienelementen und den Diagnosefunktionen ein in das von Crown bekannte Konzept und stellt damit auch impliziten Kundennutzen zur Verfügung, der sich aus der Einheitlichkeit der benannten Funktionen in der Flotte eines Herstellers ergibt. Insgesamt ist der Kundennutzen als sehr hoch einzustufen, da das Gerät die Kompaktheit zur Leistungserfüllung einerseits und die Ergonomie sowie insbesondere die Sicherheitseinrichtungen sehr gut in einer Maschine umsetzt.

Neuheits-/Innovationsgrad: Der Neuheits- respektive der Innovationsgrad des Crown RT 4020 ist gut, wie er für die Weiterentwicklung einer gut eingeführten Fahrzeugklasse typisch ist. Die Innovationen liegen im Detail, wie etwa bei den Sicherheitseinrichtungen, die sowohl das Herausragen des Bedienerfußes aus der Schutzkontur des Fahrerstandes verhindern (Einstiegsleiste mit Sicherheitsschaltkontakt) als auch durch den doppelten Aufstandsschutzkontakt die Möglichkeit geben, mit dem innenliegenden Spielbein den zweiten Sicherheitsschaltkontakt wenige Sekunden zu entlasten. Dies schafft wechselnde Positionen für den Fahrer und verringern das Ermüdungsrisiko bei langanhaltender Nutzung des Gerätes. Die konsequente Gestaltung des Fahrerstandes mit Ausrichtung auf ergonomische Arbeitsbedingungen weist einzelne Neuerungen wie die Formen der Ablage auf, die zwar nicht richtungsweisend innovativ sind, aber insgesamt einen guten Neuheitsgrad erkennen lassen.

Funktionalität / Art der Umsetzung: Rein technologisch sind die benannten Eigenschaften und Funktionen gut umgesetzt. Beim Test zeigen sich die intuitive Bedienung des Gerätes und die parametrierbare Fahrcharakteristik als wichtige Faktoren, so dass der Fahrer entsprechend seines Leistungsvermögens und der Aufgabenstellung von einem ausgeglichenen bis hin zu einem sprintstarken Fahrmodus auswählen kann.

Innovationen

Komfort und Sicherheit: Der RT 4020 ist mit Crowns patentierter Einstiegsleiste mit Sicherheitsschalter ausgestattet. Sie deaktiviert die Fahrfunktion, sobald sich ein Fuß des Bedieners außerhalb der Fahrzeugkontur befindet. Die gefederte Bodenplatte und gefederte Stützräder fangen Stöße auf Rampen und holprigen Oberflächen auf und verringern die Rückenbelastung sowie Ermüdungserscheinungen. Das große Anlehnpolster bietet Halt, auch beim Zurücklehnen für bessere Sicht. Die Bedienelemente für Fahr-, Hub- und Senkfunktionen sind in der jeweiligen Wirkrichtung angeordnet. Dank der Arbeitsfläche mit Spanngummi sind Papiere, Etiketten, Textmarker und sonstige Arbeitsmittel stets griffbereit. Robuste Stahlabdeckungen mit abgerundeten Kanten bieten Schutz – besonders in stark frequentierten Bereichen.

Manövrierfähigkeit: Der bewährte AC-Motor von Crown hält länger, entwickelt weniger Wärme und bringt effiziente Leistung, und die in rechts- oder linksseitiger Ausführung lieferbare elektronische Lenkung erlaubt präzise Steuerung – so punktet der RT 4020 mit bester Manövrierfähigkeit.

Zuverlässigkeit: Der RT 4020 weist eine 8 mm starke Stahlschürze und Seitenwände aus 6 mm dickem Stahl auf und hat keine freiliegenden Kunststoffteile in Kollisionsbereichen. Die verstärkte, einteilige Stahlgabel verfügt über ein einstellbares Hubgestänge mit Zugstange. Mit den serienmäßigen Ein- und Ausfahrrollen können leere und volle Paletten quer über die Bodenbretter aufgenommen werden.

Hauptziele der Entwicklung

Crown-Studien ergaben, dass dieser Staplertyp in immer härteren, hektischeren Einsatzbereichen eingesetzt wird: schnelles Be- und Entladen, hohe Fahrgeschwindigkeiten, starker Verkehr und großer Zeitdruck sind an der Tagesordnung. Kürzere Lieferfristen und wachsende Produktvielfalt rücken diese Herausforderungen in der modernen Logistik zunehmend in den Vordergrund. Mehrere hundert Rampenfahrten am Tag können zu Knie- und Rückenschmerzen sowie Ermüdungserscheinungen führen, daher wird die Sicherheit der Bediener immer wichtiger. Crowns Hauptaufgabe bestand darin, einen robusten, schnellen und komfortablen Stapler zu entwickeln, mit dem Bediener rasch, sicher und professionell arbeiten können. In dieser Hinsicht bewährt sich die solide konstruierte, zuverlässige RT 4000 Serie. Sie sorgt für ein sicheres Fahrgefühl, und in jedem Detail zeigt sich, dass der Bediener im Mittelpunkt steht. Um zu gewährleisten, dass die Bediener für ihre Arbeit das optimale Gerät zur Verfügung haben, wurden sämtliche Bedienelemente und Berührungspunkte kritisch geprüft und getestet.

Eine weitere wichtige Herausforderung bei der Entwicklung der RT 4000 Serie waren die drei verschiedenen Bedienerplätze für die Produktfamilie – eine Fahrersitz-Version sowie zwei Modelle mit Fahrerstand und rechts- bzw. linksseitiger Lenkung. Herausgekommen sind Stapler mit einem eleganten, nutzerorientierten Design, die starke Leistung bringen, ohne bei Sicherheit und Ergonomie Kompromisse einzugehen.

Kundennutzen

Dank der starken Beschleunigung und der hohen Fahrgeschwindigkeit gehen das Be- und Entladen sowie der Transport schneller und damit produktiver vonstatten. Das schmale Chassis und das kurze Vorbaumaß, die präzise Steuerung sowie die elektronische Lenkung machen den RT 4020 äußerst wendig und manövrierfähig.

Die niedrige Einstiegsstufe, das ergonomisch geformte Anlehnpolster und die intuitiven Bedienelemente gewährleisten optimalen Fahrkomfort, und die gefederte Bodenplatte sowie die patentierte Einstiegsleiste mit Sicherheitsschalter sorgen gleichzeitig für mehr Sicherheit. Der RT 4020 ist als erster Stapler seiner Art mit diesem einzigartigen, innovativen Sicherheitsfeature versehen. Ein effektiver Schutz des Bedieners führt nicht nur zu einer geringeren körperlichen Belastung, sondern auch zu einer erhöhten Einsatzbereitschaft und gesteigerter Produktivität bei gleichzeitigen Kosteneinsparungen.

Mit seiner robusten Bauweise und dem von Crown selbst gefertigten, extrem langlebigen und effizienten Motor bietet der RT 4020 die lange Laufzeit und Zuverlässigkeit, auf die es im harten Logistikalltag ankommt. Für individuelle Anforderungen ist der Stapler optional auch in der Ausführung „Lithium-Ionen-ready“ erhältlich.

Tests mit Kunden haben bestätigt, dass die Bediener die Manövrierfähigkeit des RT 4020 schätzen und sich gleichzeitig bei der Arbeit unter härtesten Bedingungen viel sicherer fühlen.

Sonderausstattung (IFOY Test-Gerät)