CROWN – Ergonomisch kommissionieren mit QuickPick Remote

Crown QuickPick® Remote ist eine neue Kommissioniertechnologie, die bisherige Kommissionierprozesse optimiert. Das System kombiniert einen Crown GPC 3000 Niederhubkommissionierer mit einer intuitiven Fernbedienung.

Diese neue Lösung erleichtert die Arbeitsprozesse bei der Bodenkommissionierung und lässt die Produktivität um bis zu 25 Prozent steigen. Mit der drahtlosen Fernbedienung, deren Sende- und Bedieneinheit in einen speziellen Arbeitshandschuh integriert ist, kann der Bediener ohne auf dem Fahrerstand zu stehen das Fahrzeug auf Knopfdruck vorwärts bewegen und hat dabei beide Hände frei. Am Stapler integrierte Laserscanner erkennen eventuelle Hindernisse davor oder daneben und verhindern Kollisionen. Eine automatische Lenkkorrektur stellt zudem ein geradliniges Fahren mit gleichbleibendem Abstand zum Regal sicher.

QuickPick® Remote bietet großes Potenzial zur Einsparung von Zeit, körperlicher Belastung und Kosten. Der Kommissionierer muss seltener zur Plattform zurückkehren und die vom Bediener zurückzulegenden Wege werden kürzer und direkter. Dadurch lässt sich der Zeitaufwand für einen Kommissionierungsauftrag erheblich senken. Die Produktivität des Kommissioniervorgangs steigt deutlich und der Kommissionierer kann ohne Sicherheitseinbußen mit weniger Bewegungsabläufen mehr leisten.

www.crown.com

Hard Facts

Test Truck IFOY TestAverage other trucks
Productivity stand on (picks per hour)296310
Productivity remote (picks per hour)413341
Energy level stand on (kWh / 1000 picks)3,33,3
Energy level remote (kWh / 1000 picks)2,72,7
Driving speed stand on (km/h)12,312,0
Driving speed remote (km/h)4,144,0
Acceleration speed (time for 10 meters)4,95,1
Acceleration speed remote (time for 10 meters)8,914,7

Testbericht

Der Crown GPC 3000 Kommissionierer mit QuickPick-Funktion wurde zu Beginn des Jahres 2013 erstmals vorgestellt. Seitdem ist dieses außergewöhnliche Konzept nur eingeschränkt erhältlich gewesen. Offiziell auf dem europäischen Markt eingeführt und verfügbar ist der GPC 3000 QuickPick seit Februar 2014.

Das QuickPick-System ist ein autonomes System. Die gesamte Kommunikation findet nach ihrer Verknüpfung zwischen dem Fahrzeug und dem Handschuh statt. Der Mitarbeiter steigt im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen nicht auf den Kommissionierer auf, um zur nächsten Kommissionierstelle mitzufahren. Statt dessen betätigt er mit dem Daumen einen Knopf an seinem Handschuh, um den Stapler zur nächsten Haltestelle zu navigieren. Er selbst geht mit. Dank der Handschuh-Lösung hat der Mitarbeiter beide Hände frei und kann die Kommissionierung äußerst einfach durchführen. Crown-Forschungen zufolge, spart dies Zeit und der Kommissioniervorgang ist bis zu 28 Prozent produktiver und darüber hinaus sicherer. Auch der Komfort für den Operator steigt.

Der IFOY-Test mit dem Crown GPC 3000 bestätigt diese Einschätzung, sofern die Kommissionierstellen nicht zu weit auseinander liegen. Bereits bei durchschnittlich großen Entfernungen ist das System rund 10 Prozent produktiver im Vergleich zum Mitfahren. Je kleiner die Distanzen werden, desto größer wird der Vorteil des Systems: von 21 bis hin zu 39,5 Prozent bei durchschnittlichen Distanzen von 4 Metern . Augenfällig ist, dass der Prozess ruhiger, fließender und kontrollierter abläuft. Die Bedienung über den Handschuh ist logisch und intuitiv. Für den Kommissionierer ist ein QuickPick-Einsatz merklich weniger anstrengend. Der Handschuh ist waschbar. Bei größeren Entfernungen zwischen den Kommissionierstellen ist das Konzept ebenso produktiv wie die herkömmliche Methode. Der Bediener erkennt intuitiv, wann es besser ist mitzufahren oder mit der QuickPick-Funktion zu arbeiten.

Der Crown fällt durch sein schönes Design, mit markanten Runden, die hervorragende Verarbeitung und Verwendung solider Materialien, auf. Die Deichsel ist übersichtlich und arbeitet angenehm, der Zugang zum Stapler ist geräumig und niedrig. Das Fahrzeug bietet ausreichend Stauraum. Besonders bemerkenswert sind die Sicherheitsmerkmale des GPC 3000. Per Laser Scanning überwacht der Stapler die Fahrstrecke, sobald die QuickPick-Funktion aktiv ist. Erkennt das System ein Hindernis, stoppt die Maschine automatisch, ist die Strecke wieder frei, setzt es seinen Weg fort. Die Crown GPC 3000 ist in der Lage, eine vorgewählte Seite (links, rechts oder gerade in der Mitte) des Ganges zu halten. Mögliche Hindernisse, wie etwa eine Palette, die nicht gerade im Regal steht, werden umfahren und der Kommissionierer kehrt automatisch wieder in die ursprüngliche Spur zurück (Auto Steer Correction). Die Produktivität wird so nur minimal beeinflusst.

In der QuickPick-Funktion fährt und beschleunigt der Crown aus Sicherheitsgründen langsamer. Statt einer maximalen Geschwindigkeit von in der Regel 12,5 km/h, ist die Geschwindigkeit auf das gesetzliche Maximum von 4,0 km/h begrenzt. Die Beschleunigungszeit auf einer Strecke von 10 Metern verdoppelt sich von 4,9 Sekunden auf 8,9 Sekunden. Der Energieverbrauch im QuickPick-Modus ist mit minus 18 Prozent signifikant niedriger, gleichzeitig steigt die Produktivität, was auch der ruhigeren Fahrt zu verdanken ist.

IFOY Testfazit:

Das QuickPick-System von Crown erhöht laut Aussage des Herstellers nicht nur die Produktivität, sondern verbessert auch den Komfort für den Kommissionierer. Der IFOY Test beweist, dass diese Aussage nicht übertrieben ist. Je höher die Kommissionierdichte, desto größer die Vorteile. Neben anderen Vorteilen, ermöglicht vor allem die einzigartige Auto Steer Correction-Funktion ein kontinuierliches, müheloses Kommissionieren.

IFOY Innovation Check

Der Crown Quick Pick Remote verfügt über einen speziellen Modus, der die Möglichkeit bietet, durch Tastendruck bis zum nächsten Entnahmepunkt des Kommissionierers vorzufahren, ohne dass sich der Bediener auf dem Fahrzeug befinden muss. Der entsprechende Taster ist in einem speziellen Handschuh integriert, wodurch der Bediener jederzeit beide Hände für die Kommissionierung frei hat. Der „QuickPick-Remote“ Modus des Fahrzeugs wird automatisch abgeschaltet, sobald der Mitarbeiter die Fahrerplattform betritt, wodurch die Unfallgefahr reduziert wird.

Die auf dem Fahrzeug eingesetzte Palettenbreite kann über das Bedienpanel zwischen 810 mm und 1310 mm eingestellt werden. Die Laserüberwachte Kollisionssteuerung passt das Fahrverhalten in der Kommissioniergasse daraufhin automatisch an die geänderten Palettenbreite an und bewegt sich mit dem voreingestellten Abstand an den bereitgestellten Paletten, auf der rechten oder der linken Seite der Gasse, vorbei. Durch die Gangseitensteuerung des Fahrzeugs wird der Begegnungsverkehr innerhalb einer Gasse vereinfacht. Mit der Lenkpuffersteuerung werden Hindernisse im Gang leicht erkannt und gezielt umfahren. Sie gewährleistet so einen ungestörten Arbeitsablauf.

Bewertung: Der Crown QuickPick Stapler zeigt bei allen Neuerungen, dass die Lösungen konsequent bis zum Ende gedacht wurden. Die Einknopfbedienung mit dem dazugehörigen Handschuh, führt dazu, dass der Kommissionierer jederzeit beide Hände frei hat und gleichzeitig das Fahrzeug bequem und ergonomisch steuern kann.

Die automatische Abschaltung des QuickPick Remote beim Betreten der Fahrerplattform, die automatische Anpassung der Palettenbreite mit automatisch angepasster Kollisionssteuerung sowie die einstellbare Lenkpuffersteuerung, unterstützen den Mitarbeiter elementar in seiner täglichen Arbeit. Alles zusammen führt zu einer höchst innovativen Gesamtlösung, die nahezu alle Anforderungen an ein solches Fahrzeug abdeckt.

Innovationen

Mit dem QuickPick Remote System kann der Bediener das Fahrzeug über eine drahtlose Fernbedienung mit nur einem Tastendruck zum nächsten Kommissionierplatz bewegen. Eine Sende- und Empfangseinheit am Stapler tauscht dabei ununterbrochen Signale mit dem Handschuh des Bedieners aus. Das System ist leicht einzurichten und erfordert weder Netzwerkbandbreite noch zusätzliche IT-Investitionen. Durch das Betreten der Plattform wird QuickPick Remote automatisch abgeschaltet und das Fahrzeug wird wieder zu einem standardmäßigen GPC 3000 Niederhub-Kommissionierer.

Über die Gangpositionierungs-Software kann die maximale Paletten- bzw. Lastbreite zwischen 810 und 1310 mm vorgegeben werden. Mit größerer maximaler Paletten- bzw. Lastbreite verbreitert sich auch die vom Laser auf Hindernisse überwachte Stopzone. Kunden können zudem die Position des Fahrzeugs relativ zur Gang-Entnahmeseite auswählen, um Begegnungsverkehre im Gang zu vereinfachen und den Arbeitsablauf zu verbessern. Die Ausrichtung kann zur nächstliegenden, zur linken oder rechten Gangseite oder mittig erfolgen. Um Stopps aufgrund in den Gang hineinragender Paletten und Gegenstände zu verhindern und den Arbeitsfluss nicht zu unterbrechen, lässt sich zwischen dem Fahrzeug und der Regal- bzw. Entnahmeseite eine Lenkpufferzone definieren. Die laserüberwachte Hinderniserkennung sowie eine automatische Lenkkorrektur verringern die Gefahr von Schäden und ermöglichen das reibungslose Durchfahren der Gänge.

Hauptziele der Entwicklung

QuickPick Remote wurde entwickelt, um in der Kommissionierung erhebliche Prozessoptimierungen zu ermöglichen und ineffiziente Bewegungsabläufe zu eliminieren.

Weniger Schritte: Beim herkömmlichen Kommissionieren kehren die Bediener ständig zum Fahrerstand zurück, um den Stapler weiterzubewegen. Untersuchungen unter Praxisbedingungen haben gezeigt, dass QuickPick Remote den Bedienern, verglichen mit herkömmlichen Hubwagen, pro Schicht bis zu 50 Prozent der Schritte erspart.

Weniger Tragen: In der Regel entnimmt ein Kommissionierer durchschnittlich 190 Teile pro Stunde und trägt dabei 5 bis 10 kg schwere Lasten. Mit QuickPick Remote ist die Strecke, über die Bediener eine Last tragen müssen, um bis zu 50% kürzer. Bei bis zu 10 Tonnen Transportlast pro Schicht bedeutet dies eine erhebliche Arbeitserleichterung.

Weniger Ein- und Aussteigevorgänge: Im Schnitt betritt ein Kommissionierer pro Schicht etwa 1.200 Mal den Fahrerstand. Ausrutsch-, Stolper- und Sturzunfälle führten zudem lt. einer EU-Studie von 2009 zu durchschnittlich 46 Ausfalltagen. QuickPick Remote reduziert die Ein- und Ausstiegsvorgänge um bis zu 70 Prozent. Mit der Fernbedienung kann der Bediener den Stapler in die optimal positionieren, ohne den Fahrerstand zu betreten.

Kundennutzen

QuickPick® Remote erleichtert die Arbeitsprozesse und ermöglicht so eine deutlich höhere Kommissionierleistung. Trotz dieser Leistungssteigerung profitieren die Bediener von weitaus geringeren körperlichen Belastungen. Die Zeit, die sie zu Fuß unterwegs sind, verringert sich um bis zu 50 Prozent, wobei die Strecke, über die sie eine Last tragen müssen, sich ebenfalls halbiert. Zudem können Ein- und Ausstiegsvorgänge um bis zu 70 Prozent reduziert werden. Durch die verbesserten Arbeitsabläufe können Bediener bei geringerem Risiko mit weniger Bewegungsabläufen mehr leisten. QuickPick® Remote steht demnach neben der erheblichen Produktivitätssteigerung auch für weniger ermüdende Tätigkeiten, weniger Unfälle und Verletzungen und eine höhere Mitarbeitermotivation. Geringere Ausfallzeiten und die damit verbundenen Kosteneinsparungen sowie die stärkere Mitarbeiterbindung unterstreichen die Effektivität des Systems.

QuickPick® Remote vereint Technologie, effiziente Arbeitsabläufe und menschliche Aktionen zu einem natürlichen, systematischen Kommissionierprozess. Ein Konzept zur Produktivitätssteigerung, bei dem der Bediener ohne Sicherheitseinbußen mit weniger Bewegungsabläufen mehr erledigen kann.

Sonderausstattung (IFOY Test-Gerät)

keine