BUSINESS+LOGISTIC-09-2018

Download als PDF Business+Logistic 09-2018

OEMs profitieren von Nachfrage nach Automatisierung

In der Ausgabe BUSINESS+LOGISTIC-09-2018 befassen wir uns mit dem Gabelstaplermarkt weltweit und seine neuesten Entwicklungen. Die gute Konjunktur und die Umstellung der Stapler-OEMs von reinen Hardware-Anbietern zu Komplettanbietern für den innerbetrieblichen Warenfluss sind dabei die wesentlichen Treiber fürs Geschäft. Es sind aber auch neue Antriebstechnologien wie etwa Li-Ionen-Batterien, welche ein Erfolgsfaktor der Zukunft werden.

Wir haben hierzu Andreas Ausweger interviewt. Er ist CEO von Jungheinrich Austria und gibt den Leserinnen und Lesern von BUSINESS+LOGISTIC einen Einblick in die Entwicklung des Logistik-Automations-Geschäfts. Wir diskutieren dabei mit ihm die Folgen des Stapler-Booms wie etwa ein starker Fachkräftemangel. Dieser führt zu einem massiven Recruiting-Wettbewerb in der Branche.

Die Logistics Hall of Fame hat einen Neuen

In dieser Ausgabe stellen wir auch das neue Mitglied der Logistics Hall of Fame 2018 (LHOF 2018) vor: Rolf Schnellecke. Der langjährige Chef und heutige Aufsichtsratsvorsitzende der Wolfsburger Schnellecke Group wurde als „Outsourcing-Taktgeber und Innovator der Automobillogistik“ aus 25 Kandidaten aus acht Nationen in die internationale Ruhmeshalle der Logistik gewählt.

Digitalisierung – Wie vorbereitet sind wir?

Und last but not least thematisieren wir in BUSINESS+LOGISTIC-09-2018 die Digitalisierung. Wir stellen die Frage: Wie vorbereitet sind wir? – Dabei wird rasch klar: Die EU, und mit ihr Deutschland, verpasst die gesteckten Breitband-Ziele auf dem Weg zur Gigabit-Gesellschaft. Warum das so ist, darüber gibt eine Studie der DB Research Auskunft. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Ein Knackpunkt ist jedoch das Festhalten an Kupfer-Technologien beim Breitband-Ausbau. Doch ohne den flächendeckenden Ausbau im Gigabit-Bereich werden Megatrends wie Industrie 4.0, autonomes Fahren und der demographische Wandel kaum zu bewerkstelligen sein.

WARTUNGSKONZEPTE – Mehr Effizienz durch Service 4.0

Durchdachte Servicekonzepte spielen zweifellos eine Hauptrolle beim Betrieb von automatisierten Logistikzentren. Daher sollten sie schon in der Planung und Realisierung berücksichtigt werden. Doch wie sehen aktuelle Servicekonzepte im Detail aus? Wie lassen sich smarte Technologien wie Virtual und Augmented Reality gewinnbringend integrieren? Und welchen Mehrwert bieten diese im Vergleich zum klassischen Hotline-Service? Das erfahren Leser*innen in BUSINESS+LOGISTIC-09-2018.

EINKAUF – Digitalisierung macht Neuausrichtung notwendig

Der Einkauf muss sich neu ausrichten, sonst steht die Wettbewerbsfähigkeit des ganzen Unternehmens auf dem Spiel. Einer der Gründe: Disruptionen durch Digitalisierung, Industrie 4.0 & Co. Welche Schritte in Unternehmen notwendig sind, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu behalten, zeigt eine jüngste Studie der Unternehmensberatung Roland Berger: „Procurement-Endgame – Die Zukunft des Einkaufs im Zeitalter von Digitalisierung und Disruption“.


Verwandte Themen

Werbung