Home » BUSINESS+LOGISTIC » BEST PRACTICE

Kategorie: BEST PRACTICE

Den richtigen Lagerplatz wissen

Gerade bei Druckfarben können Fehllieferungen passieren, weil unterschiedliche Margen in den Gebinden zwar exakt gleich aussehen, jedoch unterschiedliche Druckergebnisse liefern. Exakte Kenntnisse des Lagerplatzes und der Margen sowie Prozesssicherheit verhindern das – wie etwa beim hessischen Druckfarbenhersteller Ruco. Dort sorgt eine Lösung aus Österreich für Kundenzufriedenheit.

Ruco-Zentrale
Die Lagerfläche kann nun viel effizienter genutzt werden. | Foto: Ruco

read more

Nichts mehr ist vergleichbar

Industrie 4.0 folgt keinem festgefahrenen Schema, ebenso wenig geht es um die Entscheidung zwischen „machen“ und „nicht machen“. Ein Begriff beschäftigt die Produktionswelt – und das ist auch gut so, denn die daraus entstehende Dynamik ist die Basis für neue Ideen, neue Prozesse und neue Geschäftsmodelle. Ein Fachbeitrag von Bernhard Falkner*

Henne-Ei-Fotolia-81575225
Henne-Ei-Frage: Betreibe ich Industrie 4.0 um Daten zu erhalten, oder benötige ich diese als Basis, um derartige Maßnahmen überhaupt in die Tat umsetzen zu können? | Foto: Fotolia.com

read more

Wenn Grenzen verschwinden

Das Smartphone war technisch das, was Industrie 4.0 heute im strategischen Bereich ist: eine Revolution. Denn beide Megatrends sprengen Grenzen und stellen die etablierte Business-Welt auf den Kopf. Für die Industrie bedeuten beide allerdings große Herausforderungen. Denn es ist nicht einfach, flexible und dauerhaft brauchbare Lösungen für eine volatile Welt zu entwickeln. Wem es jedoch gelingt, der gewinnt. Ein Bericht von CR Hans-Joachim Schlobach

Stoppuhr - Foto: BillionPhotos.com, Fotolia
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben: Nur Industrien, welche sich den Herausforderungen der „Industriellen Revolution“ stellen und auch ihre Produktentwicklungen am Wandel ausrichten, werden daher die Nase vorne haben. | Foto: BillionPhotos.com, Fotolia

read more

„Wir ändern gerade die Regeln im Markt für mobile Geräte.“

Bryan Boatner, Direktor ID Product Marketing bei Cognex, im Gespräch mit blogistic.net über Industrie 4.0, Smartphones zur mobilen Datenerfassung, praxistaugliche Lösungen und Sicherheit im Unternehmen.

Bryan Boatner, Direktor ID Product Marketing bei Cognex
B. Boatner: „Die möglichst nahtlose Einbindung unserer Systeme auf Werksebene hat für Cognex von jeher eine große Rolle gespielt. Das kommt uns mit Industrie 4.0 jetzt zugute.“ | Foto: Cognex

read more

Die Macht des Scheiterns positiv nutzen

Im Juli 2015 übernahm Dr. Alexander Bünz die Geschäftsführung des renommierten Intralogistik-Herstellers Expresso in Deutschland. Seitdem verblüfft er Mitarbeiter und Wettbewerber immer wieder mit unkonventionellen Ideen. Gegenüber BLOGISTIC.NET äußerte er sich zum ersten Mal öffentlich über sein Bild vom Wettbewerb, seine strategischen Ansätze für die Produktentwicklung und die zukünftige Positionierung des Unternehmens.

Intralogistik-Hersteller Expresso
Damit der Lernprozess und das Umdenken Früchte tragen können, reicht es nicht aus, nur von der Bedeutung einer Fehlerkultur zu sprechen, um es dann den Führungskräften zu überlassen, die eigenen Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren. | Foto: Expresso

read more

Wenn IT-Systeme mit wachsen

Gerade volatile Märkte und ihre sich rasch verändernden Rahmenbedingungen stellen an IT-Systeme hohe Anforderungen an ihre Anpassungsfähigkeit. Dabei gilt: je komplexer umso höher das Anforderungsprofil. Dass Volatilität und die Komplexität der IT-Systeme kein Widerspruch sind, zeigt die Langzeit-Kooperation zwischen dem Handelsriesen Kraft Baustoffe und Wanko Informationslogistik. Die Zauberwörter heißen dabei „Skalierbarkeit“ und „Modularität“.

Gabionen - Foto: Rainer Sturm / pixelio
Der Baustoffhandel ist von sich wandelnden Strukturen und volatilen Märkten geprägt. | Foto: Rainer Sturm / pixelio

read more

Lagermanagement – Von der Breite in die Höhe

Es gibt kaum ein Produkt, welche die Kepp Stanztechnik in Lambach bei Wels nicht stanzen kann. Das traditionsreiche Familienunternehmen hat dafür in den letzten Jahrzehnten unzählige Stanzformen für die Automobil-, Lederwaren- oder Textilindustrie entwickelt. Doch irgendwann war der Lagerplatz für die Stanzmesser aufgebraucht. Mit Paternostern und Liftregalen von Jungheinrich geht es jetzt von der Breite in die Höhe. So wird der schnelle Zugriff gesichert und die Qualität gesteigert.

Car interior - dmindphoto - fotolia 78816752
Es gibt nichts, was im Auto nicht von Präszisions-Stanzmessern gestanzt wird. | Foto: dmindphoto – fotolia

read more

Im Lager richtig Farbe bekennen

Der größte Schiffsfarbenhersteller Deutschlands, Wilckens in Glückstadt, erhöht seine Lagereffizienz mit einer umfassenden mobilen Datenerfassungslösung. Die Basis dafür ist ein Lagerverwaltungssystem mit einem mobilen Datenerfassungssystem aus Österreich. Durch die Modernisierung des bestehenden Automatiklagers konnte zudem eine wesentlich effizientere Nutzung der Palettenstellplätze erzielt werden.

Bootsbug - Andreas Hermsdorf - pixelio
Wilckens: Seit 1845 der Spezialist für Schiffslacke. | Foto: Andreas Hermsdorf – pixelio

read more

Wenn Vikinger handeln

Um seine Transportkosten zu senken, hat Coop Norge in seinem zentralen Warenverteilzentrum CLog in der Nähe von Oslo die Logistikprozesse aller Sortiments- und Temperaturbereiche automatisiert. Die 52.000 m² große Anlage beliefert jetzt rund 1.200 Filialen in ganz Norwegen mit gut 17.000 verschiedenen Artikeln faktisch fehlerfrei. Ein Anwenderbericht von Thomas Wöhrle

Coop Norge | Foto: Witron
Hochdynamische Fördertechnik-Elemente kommen bei Coop Norge in allen Temperaturzonen zum Einsatz und sorgen für eine erhebliche Reduktion der Manipulations- und Transportkosten. | Foto: Witron

read more