BLEECKER-ETIKETTEN – 360-Grad-Rückverfolgbarkeit bei ID Logistics

Bleecker-Etiketten (Foto: Bleecker / RS MEDIA WORLD Archiv)
Bleecker-Etiketten – Neue Identifikationstechnologie auf KI-Basis aus Spanien ermöglicht die 360-Grad-Rückverfolgbarkeit intlang der Supply-Chain. (Foto: Bleecker / RS MEDIA WORLD Archiv)

Mit den speziellen Bleecker-Etiketten, Kameras und künstlicher Intelligenz (KI) will der französische Logistiker ID Logistics seine Logistik in Spanien beschleunigen und gleichzeitig Fehler möglichst auf Null reduzieren. Die neue Identifikationstechnologie aus Spanien ermöglicht eine 360-Grad-Rückverfolgbarkeit der Warenbewegungen im Lager in Echtzeit.  

Bleecker Technologies, ein Start-up, das von Lehrkräften der Universität Murcia gegründet wurde, hat sich auf künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen spezialisiert. Das Unternehmen hat nun neue visuelle Etiketten entwickelt, die auf Mustern basieren, den sogenannten Bleecker-Codes. Die Bleecker-Etiketten ermöglichen dabei die Code-Identifikation selbst in schwierigsten Situationen und die 360-Grad-Rückverfolgbarkeit von Warenströmen im Lager in Echtzeit, heißt es in einer Presseaussendung im November. Das intelligente System besteht aus einer Softwarelösung und hochauflösenden Kameras, die in verschiedenen Teilen von Logistikzentren, insbesondere in Transitbereichen, installiert werden.

Bleeker-Etiketten – Lagerprozesse verfolgen mit KI

Die Funktionalität der neuen Identifikationslösung verschafft dem Anwender einen hohen Nutzen. Eine Kamera erkennt dabei die auf Paketen, Paletten oder Handhabungsgeräten positionierten Bleecker-Codes. Im Nachgang identifizieren und steuern dann künstliche Intelligenzalgorithmen alle von den Kameras erkannten Bewegungen. Das Entladen und Beladen von Waren sowie die Bewegung von Maschinen werden hierbei genau analysiert, um jedes Produkts in Echtzeit zu kontrollieren. Im Gegensatz zu anderen traditionelleren Methoden (Barcodes, QR-Codes, RFID-Technologie usw.) ermöglichen diese Codes also eine 360-Grad-Rückverfolgbarkeit des Lagers in Echtzeit. Die spanische Technologie gewährleistet somit die Kontrolle sämtlicher Prozesse entlang der Supply Chain, die Echtzeit-Datenverarbeitung und die Identifizierung von bewegten Gütern in Lägern.

Pilotprojekt bei ID Logistics

Ein Pilotprojekt beim französischen Transportlogistiker ID Logistics wurde nun an dessen Standort in Azuqueca de Henares (Spanien) in Betrieb genommen. Der Logistikkonzern stellt schon seit seiner Gründung im Jahr 2001 Investitionen in neue Technologien in den Mittelpunkt seiner Entwicklungsstrategie. Mit der Integration der Bleecker-Codes wird ID Logistics seinem Ruf als Technik-Pionier nun auch in Spanien gerecht, denn er ist der erste Logistiker im Land, der mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz die Verfolgung aller üblichen Lagerverwaltungsprozesse automatisiert.

Mehr Leistung, weniger Fehler

Die KI-Innovation aus Spanien soll es ID Logistics nun ermöglichen, seine Leistung zu steigern und helfen, Fehler im Logistikprozess, vom Eingang bis zum Versand so weit wie möglich zu minimieren. ID Logistics plant, diese Technologie in den kommenden Monaten an fünf weiteren Standorten in Spanien einzusetzen und danach weitere seiner insgesamt 64 Standorte in Spanien und Portugal auszustatten.

ID Logistics in Kürze

Das Unternehmen mit Sitz in Frankreich, wurde 2001 von Eric Hémar in Paris gegründet und hat sich seither zu einem internationaler Kontraktlogistikdienstleister mit einem weltweiten Umsatz von über 1,643 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2020 entwickelt. ID Logistics betreibt heute über 340 Standorte mit insgesamt 6,0 Millionen Quadratmetern Lagerfläche in 17 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika und beschäftigt rund 21.500 Mitarbeiter. Dem gut ausbalancierten Kundenportfolio aus Handel, Industrie, Health Care und ECommerce bietet ID Logistics ein hohes Level an automatisierten und innovativen Logistiklösungen. IDL Logistics setzt auf Nachhaltigkeit in seinem Handeln, auf Chancengerechtigkeit und auf Teamwork. ID Logistics ist an der Euronext-Börse in Paris im geregelten Markt notiert (ISIN Code: FR0010929125, Ticker: IDL).

id-logistics.com

bleecker.tech

Verwandte Themen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.
Weitere Informationen erfahren Sie in der DSVGO