B&H WORLDWIDE – Partnerschaft mit Earthly bringt mehr als nur CO2-Neutralität 

B&H Worldwide – Partnerschaft mit Earthly bringt Speziallogistiker einen Schritt in Richtung Dekarbonisierung näher. (Foto: Earthly / RS MEDIA WORLD Archiv)
B&H Worldwide – Partnerschaft mit Earthly bringt Speziallogistiker einen Schritt in Richtung Dekarbonisierung näher. (Foto: Earthly / RS MEDIA WORLD Archiv)

Der britische Spezialanbieter für Luft- und Raumfahrtlogistik, B&H Worldwide, ist eine Partnerschaft mit der britischen Umweltorganisation Earthly eingegangen. Diese Plattform ermöglicht es Unternehmen weltweit, mit hochwertigen naturbasierten Investitionslösungen zur Dekarbonisierung, dem Umweltschutz und den Schutz indigener Gemeinschaften beizutragen. Gleichzeitig fördert die Organisation die biologische Vielfalt, wie etwa auch mit dem Mangroven-Wiederaufforstungsprojekt von B&H Worldwide.  

B&H Worldwide entschied sich für Earthly, weil sich die Briten für langfristige Projekte mit messbaren Mehreffekten engagieren wollen, anstatt alleine nur für die reine Kompensation seiner Kohlenstoffemissionen zu investieren. Das Engagement baut dabei auf einer Reihe weiterer Initiativen auf, an denen BH Worldwide beteiligt ist. Dafür haben die Speziallogistiker zwei Green Apple Awards und zwei Green World Awards für Umweltpraktiken im Distributions- und Logistiksektor eingeheimst.   

B&H Worldwide – Langfrist-Projekte zur Dekarbonisierung 

Das Unternehmen verfügt nun über langfristige Projekte zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen, die sich aber auch auf die Änderung der Arbeitspraktiken innerhalb der Organisation konzentrieren. Gleichzeitig engagiert man sich mit gezielten Investitionen für den Umweltschutz. So will man weltweit eine messbare Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik gewährleisten. 

WERBUNG

Earthly als Partner von B&H Worldwide 

Dazu gehört nun auch die Partnerschaft mit Earthly, welche die Briten Anfang April eingingen. Die Plattform führt Unternehmen, die in die Dekarbonisierung und die Umwelt gleichermaßen investieren wollen, mit Umweltprojekten in der ganzen Welt zusammen, über sämtliche Ökosysteme hinweg. Die Projekte reichen dabei von Seetangfarmen vor der britischen Küste über regenerative Landwirtschaft in Tansania bis hin zu Regenwäldern in Peru usw. Es handelt sich dabei also um Projekte, die aufgrund ihrer kohlenstoffreduzierenden Kraft handverlesen sind. Sie konzentrieren sich also auf Interventionen, die für die Verlangsamung und Eindämmung des Klimawandels von unschätzbarem Wert sind. Das Projekt von B&H Worldwide mit Earthly konzentriert sich auf die Wiederaufforstung von Mangrovenwältern in Afrika. Dabei soll für jede einzelne Luftfrachtsendung, die mit den britischen Speziallogistikern abgewickelt wird, ein Mangrovenbaum gepflanzt werden. 

Mangroven – Produktiver CO2-Killer und vielfältiger Lebensraum 

Neben Korallenriffen und den tropischen Regenwäldern zählen Mangroven nämlich zu den produktivsten Ökosystemen der Erde. In den Kronen des Mangrovenwaldes leben Reptilien und Säugetiere. Viele Wasservögel nutzen das reiche Nahrungsangebot und nisten in den Baumkronen. Das dichte Wurzelwerk der Mangroven bietet einer großen Zahl von Organismen auf engem Raum eine hohe Zahl kleinster Habitate. 

Zum Nutzen von Tier und Mensch 

Die Wurzeln bieten vielen Fischen, Muscheln und Krabben einen sicheren Lebensraum und den Larven und Jungtieren vieler Arten beste Bedingungen. Auf den hölzernen Wurzeln der Bäume leben Schnecken, Algen, Austern, Seepocken und Schwämme. In tieferem Wasser leben Pistolenkrebse und Fische. Deshalb werden viele Mangrovenwälder in Sammelwirtschaften vom Menschen genutzt (beispielsweise Mangrovenkrabben, Muscheln). Daneben steht die oben erwähnte Bedeutung der Mangroven für die Fisch- und Garnelenbestände für diese lokalen Wirtschaftssysteme. 

Küstenschutz durch Mangrovenwälder 

Ein weiterer bedeutender Aspekt ist, dass Mangroven Schutz gegen Küstenerosion bieten. Die zerstörerische Wirkung von Sturmflutwellen und Tsunami auf menschliche Siedlungen an der Küste kann durch davorliegende, intakte Mangrovenwälder reduziert werden.  

WERBUNG

Raubbau schafft nur kurzfristigen Nutzen  

Die Abholzung oder andere Zerstörung der Mangrovenwälder gehört daher zu den wichtigsten Kofaktoren des Landverlusts weltweit. Besonders gefährdet sind hier die kleineren Inseln der Tropen, auf denen insbesondere Erhalt der Mangroven und touristische Erschließung bei begrenztem Raum in Konkurrenz stehen. Touristisch sind freigelegte Strände nämlich wesentlich attraktiver für die Vermarktung als unzugängliche Feuchtgebiete. Die Strandschäden, die dadurch entstehen, werden oft erst nach Jahrzehnten sichtbar. (Hier klicken und mehr Infos zum „Ökosystem Mangrove“ lesen.)

B&H Worldwide – Aufforstung mit Earthly 

Darum unterstützt die Wiederaufforstung der Mangrovenwälder nicht nur die weltweite Dekarbonisierung, sondern ist gleichzeitig eine Investition in die Wiederherstellung natürlicher Lebensräume für Tier und Mensch. Paul Wakefield B&H Worldwide’s Group Head of Finance sagt daher zu der Partnerschaft mit der Umwelt-Organisation: “Indem wir jetzt in die Natur investieren, können wir mehrere Effekte gleichzeitig erzielen: Den Kohlenstoff entfernen, die Natur wiederherstellen und dazu beitragen, den Zusammenbruch des Klimas umzukehren.” 

Earthly – Umweltorganisation mit weltweiten Projekten 

Earthly ist eine Umweltorganisation und Plattform, die geschaffen wurde, um Unternehmen eine effektive Möglichkeit zu geben, sich an Umweltprojekten zu beteiligen und aktiv in die Natur zu investieren. Die britische Umweltorganisation mit Sitz in London und Wales, führt Unternehmen der ganzen Welt an Projekte heran, welche die Dekarbonisierung der Luft, die Wiederherstellung der natürlichen Lebensräume von Pflanzen, Tier und Mensch und den Klimaschutz zum Ziel haben. 

WERBUNG

One Planet – Partnerschaft von Natur und Mensch als Ziel  

Bei Earthly arbeiten dafür erfahrene Teams von Unternehmern, Ingenieuren und Wissenschaftlern, die alle von der One Planet – Vision inspiriert sind. Ihr Ziel ist die Partnerschaft mit der Natur, die nicht gegen sie arbeitet. Diejenigen, die sich bei Earthly mit Investitionen engagieren, beteiligen sich somit aktiv an der Dekarbonisierung der Luft und tuen somit etwas für ihren CO2-Abdruck. Gleichzeitig leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Wiederherstellung der Natur und den Schutz indigener Volksgemeinschaften und deren lokalen Wirtschaftssysteme. „Durch die Anmeldung bei der Earthly-Plattform haben wir Projekte gefunden, von denen wir glauben, dass sie uns dazu inspirieren können, unser Engagement für die Verringerung der Auswirkungen unserer Arbeit auf die Umwelt weiter zu verstärken”, ist P. Wakefield überzeugt und weiter: „Wir sind stolz darauf, ein reaktionsschnelles, nachhaltiges Unternehmen zu sein, das umweltfreundliche und innovative Logistiklösungen anbietet. Der Beitritt zu einer Plattform, die wir auch unseren Kunden empfehlen können, zeigt, wie inklusiv wir dies gestalten. Denn jede Sendung, die sie mit B&H Worldwide versenden, ist nun Teil eines Umweltprogramms sein. 

B&H Worldwide in Kürze 

Das Unternehmen wurde 1988 in Großbritannien gegründet und gilt als ein Marktführer in der hochspezialisierten Luft- und Raumfahrtlogistikbranche. In den letzten 30 Jahren hat es weltweit expandiert und operiert heute von zehn strategisch gelegenen Luftahrt-Drehkreuzen aus auf der ganzen Welt. Die Briten verfügen über einen Kundenstamm, zu dem Fluggesellschaften, Ersatzteilhändler, MROs und Reparaturanbieter gehören. Die innovativen, selbst entwickelten IT-Lösungen sind dabei auf die Betriebsmodelle der Kunden zugeschnitten und die FirstTrac-Software gilt als eine Benchmark in der Luft- und Raumfahrtlogistikbranche. 

bhworldwide.com | earthly.org 

Verwandte Themen

WERBUNG